Helvea-Gründer und CEO verlässt das Unternehmen

Bei der Baader-Bank-Tochter Helvea kommt es zu Personalrochaden auf der Chefetage. Auch der Verwaltungsrat wird neu konstituiert.

Der bisherige CEO und Gründer von Helvea, Patrick Rosenberg, scheidet im Rahmen der Übernahme des Unternehmens durch die Baader Bank zum Jahreswechsel aus, wie einer Mitteilung vom Donnerstag zu entnehmen ist.

Die Baader Bank hatte 100 Prozent der Anteile der schweizerischen Gesellschaft am 2. August 2013 übernommen, wie auch finews.ch berichtete. Die Anteile des Broker- und Researchhauses Helvea lagen vormals beim Management und den Mitarbeitern des Unternehmens.

Neue Vertreter aus Deutschland

Mit Helvea baut die Baader Bank gemäss eigenen Angaben das bisherige Leistungsspektrum aus und will sich zu einem der führenden lokalen Broker in Deutschland, Österreich und der Schweiz entwickeln. Hierzu sollen auch die Standorte in Genf, London, Montreal, New York und Zürich beitragen, wie es weiter heisst.

Zusätzlich zu den zwei bisherigen Geschäftsleitern von Helvea stossen nun noch zwei Vertreter der Baader Bank in die Geschäftsleitung: Neuer Chief Executive Officer (CEO) der Geschäftsleitung (Management Board) der schweizerischen Tochtergesellschaft Helvea wird Oliver Riedel (Bild).

Oliver Riedel 500

Erfahrungen bei Unicredit gesammelt

Er verantwortet künftig bei Helvea die Aktivitäten Sales, Sales Trading und Execution. Bei der Baader Bank ist er als Co-Head des Bereiches Corporates & Markets für die identischen Geschäftsfelder zuständig.

Riedel verfügt über langjährige Kapitalmarkterfahrungen, speziell auf den Gebieten Aktienhandel- und -sales. Vor seinem Wechsel zur Baader Bank 2010 war er bei der Unicredit in München tätig.

Bekannte Gesichter bleiben

Ihm zur Seite steht Dirk Freitag (Prokurist der Baader Bank) als Chief Operating Officer (COO) mit Verantwortlichkeit für Back Office, Middle Office und IT & Operations.

Unverändert gehören Tim Dawson und Morgan Deane der Geschäftsleitung an.
Weiterhin als Chief Financial Officer (CFO) fungiert Dawson, der ausserdem für die Finance- und Research-Aktivitäten von Helvea zuständig ist.

Neuer Markenname

Unverändert bleibt auch die Rolle von Morgan Deane als Chief Compliance Officer (COO) und General Counsel (GC), der für Recht, Compliance, Risikomanagement und Personal zuständig ist.

Die Gesellschaft firmiert künftig unter dem Markennamen «Helvea – Baader Bank Group».

Mehrere Wechsel im Verwaltungsrat

Nico Baader 160Neu besetzt wurde auch der Verwaltungsrat. Nico Baader (Bild links), Kapitalmarkt-Vorstand – und damit für das Investmentbanking und das Market-Making zuständig – der Baader Bank, wird Vorsitzender des Verwaltungsrats, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Darüber hinaus stösst Catrina Luchsinger Gähwiler zu dem Gremium. Sie ist gemäss weiteren Angaben eine langjährige Expertin im Schweizer Kapitalmarktrecht; sie amtet als stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende.

Ebenfalls in den Verwaltungsrat berufen wurden Christian Bacherl (Co-Head Corporates & Markets der Baader Bank), der über langjährige und umfangreiche Kapitalmarkterfahrung verfügt, und Morgan Deane in seiner Rolle als Spezialist für internationale Regulierungsthemen.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DOSSIER BANKEN

Dossier Banken

Dossier UBS Dossier Credit Suisse Dossier Bank Vontobel Dossier Julius Bär Dossier Zürcher Kantonalbank

Die wichtigsten Schweizer Banken auf einen Blick:

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

So «pimpen» Sie Ihr Profil

Banken suchen zunehmend in den sozialen Netzwerken nach geeigneten Mitarbeitern. Hier sind die Dos and Don'ts, die es dabei zu beachten gilt.

Selection

Selection

Die schlimmsten Prognosen 2016

Was Anlage-Profis für 2016 prophezeien.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Finma

Die Eidgenössische Finanzaufsicht revidiert ihre Anforderungen an die externe und interne Auslagerung von Bankdiensten. An systemrelevante Banken werden für die Auslagerung kritischer Dienstleistungen nochmals erhöhte Anforderungen gestellt.

UBS

Die Grossbank muss nach einem Entscheid der amerikanischen Finanzbehörde Finra weitere 18,5 Millionen Dollar an Investoren in Puerto-Rico-Anleihen zahlen. Nach hohen Verlusten auf den Papieren sieht sich die Bank nicht abreissen wollenden Forderungen ausgesetzt. Laut dem Bericht ist dies die höchste Einzelzahlung, welche die UBS in dem Fall bisher leistete.

Gottex

Der angeschlagene Vermögensverwalter Gottex will den Nennwert seiner Aktien von 1 auf 0,10 Franken senken. Darüber sollen die Aktionäre am 30. Dezember an einer ausserordentlichen GV befinden. Das Unternehmen hat erst kürzlich die zweite Runde einer Rekapitalisierung abgeschlossen.

Generali

Im Verlaufe des Jahres 2017 werden zentrale Funktionen von Generali Schweiz in Adliswil ZH zusammengeführt. Dazu werden rund 100 Stellen aus Nyon VD dorthin verschoben, wie auch finews.ch berichtete. Nun hat der Versicherer ein Konsultations-Verfahren eröffnet. Die gewählte Arbeitnehmer-Vertretung startet umgehend mit den Arbeiten.

Bellevue

Der BB Healthcare Trust ist an der London Stock Exchange mit einem Volumen von 150 Millionen Pfund gelistet. Der erste Handelstag ist der 2. Dezember. Portfoliomanager des Trusts ist Bellevue Asset Management.

Acron

Die auf Immobilieninvestments spezialisierte Acron hat den Kauf des projektierten Sheraton Fisherman‘s Wharf Hotels im kalifornischen San Francisco abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen bewegt sich im mehrfachen, dreistelligen Millionenbereich und stellt damit das bisher grösste Einzelinvestment der Acron-Gruppe dar.

Raiffeisen

Die beiden Raiffeisenbanken Fulenbach-Murgenthal-Langenthal und Oberes Gäu-Aare haben sich für einen Zusammenschluss entschieden. Die neue Raiffeisenbank soll unter dem Namen «Raiffeisenbank Aare-Langete» auftreten.

Schroder

Schroder Real Estate hat drei Schweizer Geschäftsimmobilien für den kotierten Immoplus-Fonds erworben. Die Transaktion bringt das Fondsvermögen auf rund 1,5 Milliarden Franken. Das Portfolio hat Rockspring Investment Managers verkauft. Es handelt sich dabei um vollständig vom «Do it yourself»-Spezialisten Hornbach Baumarkt gemietete Liegenschaften.

Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) weitet die Laufzeiten ihrer angebotenen Hypotheken aus. In Filialen erworbene Hypotheken können neu eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren haben, online erworbene eine solche von bis zu 20 Jahren. Käufer sollen somit länger von tiefen Zinsen profitieren können.

weitere News