Sergio Ermotti neulich beim Chinesen

Dass China ein Riesenmarkt ist, wissen wir. Aber dass selbst die grösste Schweizer Bank im Reich der Mitte noch so klein ausschaut, mag auf Anhieb etwas ernüchternd sein. Aber sie arbeitet daran – mit ihren besten Leuten.

In rund einem Monat geht es wieder los: Am 12. Januar 2015 beginnt die 15. UBS Greater China Conference (GCC) im noblen Shangri-La-Hotel in Shanghai. Der einwöchige Anlass, an dem rund 1'700 Kunden und Investoren teilnehmen, ist das Ereignis für die grösste Schweizer Bank, um den weltweit wichtigsten Wachstumsmarkt von morgen weiter zu erobern.

Stelldichein der Hochfinanz

Begonnen hat es mit einer kleinen Aktien-Konferenz vor 15 Jahren, wie sich Chi Won Yoon, UBS-CEO für Asien-Pazifik, erinnert; heute ist der Anlass ein Stelldichein für die gesamte Hochfinanz im Reich der Mitte – und darüber hinaus ist.

An der diesjährigen Konferenz Anfang Jahr nahm nicht nur der 75. amerikanische Finanzminister, Timothy Geithner, als Keynote-Speaker teil, sondern als Special Guest auch Yao Ming (Bild oben mit UBS-CEO Sergio Ermotti).

Grösster NBA-Spieler

Herr Ming dürfte in unseren Breitengraden etwas weniger bekannt sein. Doch tatsächlich handelt es sich um den grössten chinesischen Basketball-Star, der in der nordamerikanischen Profiliga NBA als Center für die Houston Rockets spielte. Er war bis zum Zeitpunkt seines Rücktritts im Juli 2011 mit 2,29 Meter der grösste aktive NBA-Spieler.

Natürlich würde ihn schon das allein dazu legitimieren, als Special Guest bei der UBS aufzutreten. Doch damit nicht genug.

Ein Herz für Kinder

Seit dem Ende seiner Karriere im Aktivsport propagiert Yao Ming nicht nur das Basketball-Spiel in China, sondern er setzt sich mit seiner eigenen Stiftung philanthropisch für eine bessere Welt ein, insbesondere für die Ausbildung benachteiligter Kinder in China.

Bereits im Jahr 2003 sammelte er Geld zur Bekämpfung von SARS, ebenso 2008 nach dem verheerenden Erdbeben in der Provinz Sichuan, dem mehr als 20'000 Menschen zum Opfer fielen.

Unvergessliche Begegnung

Mit der UBS hat Yao Ming zweifelsohne eine kompetente Partnerin in Sachen Philanthropie – einem Gebiet, auf dem sich die Schweizer Grossbank ohnehin noch weiter ausbreiten möchte.

China 502

«Yao Ming hat immer Perfektion angestrebt, sei dies in seiner Karriere als Sportler oder in seinen anderen Herausforderungen. Das entspricht genau der Philosophie und den Werten der UBS», sagte UBS-CEO Sergio Ermotti bei seiner unvergesslichen Begegnung mit diesem grossen Mann aus China.

Bald spricht der Präsident

An der nächsten Greater China Conference im Januar 2015 wird UBS-Präsident Axel Weber als Keynote-Speaker auftreten. Auch das ein sicheres Zeichen dafür, dass die UBS im Reich der Mitte nichts anbrennen lässt.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DOSSIER BANKEN

Dossier Banken

Dossier UBS Dossier Credit Suisse Dossier Bank Vontobel Dossier Julius Bär Dossier Zürcher Kantonalbank

Die wichtigsten Schweizer Banken auf einen Blick:

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Wie Goldman Sachs 1,2 Milliarden Dollar aus Libyen versenkte
  • Blackrock-Mitgründerin: «Asset Manager sind keine Banken»
  • Nullzins-Politik: Und sie funktioniert doch – sagt Mario Draghi
  • Europas Zukunft steht auf dem Spiel
  • Bankchef muss auf 41 Millionen Dollar verzichten
  • Wohnen wie Leonardo DiCaprio
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

SELECTION

Wo die grossen Vermögen lagern

Hier liegt das Geld

Ein virtueller Rundgang durch die Tresore der Schweizer Banken.

Selection

Unattraktive Bankjobs

Unattraktive Bankjobs

Warum es nicht mehr so begehrenswert ist, bei einer Bank zu arbeiten.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Gottex

Der Hedgefonds-Anbieter Gottex hat die Publikation seiner Halbjahreszahlen verschoben. Offenbar verzögern sich die Verhandlungen um eine zweite Finanzierungsrunde.

UBS

Die Grossbank UBS hat mit einer Zahlung von 15 Millionen Dollar an die US-Börsenaufsicht SEC ein Verfahren um den Verkauf komplizierter Derivate an Privatkunden beigelegt.

Avaloq

Der Bankensoftware-Entwickler Avaloq und die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) haben einen Vertrag zur Evaluierung einer zukünftigen Zusammenarbeit unterzeichnet. Bis zum Ende des ersten Quartals 2017 soll analysiert und erarbeitet werden, inwiefern die Umsetzung der Apobank-IT-Strategie mit der Avaloq Banking Suite möglich ist.

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank will den britischen Versicherer Abbey Life an die Phoenix Life, eine Gesellschaft der Phoenix Group, verkaufen. Die nun geschlossene Vereinbarung sieht vor, dass Phoenix Life 100 Prozent von Abbey Life zum Preis von 935 Millionen Pfund erwirbt. Abbey Life ist derzeit Teil der Deutschen Asset Management.

Schwyzer Kantonalbank

Die Schwyzer Kantonalbank will mit neuen Fonds-Produkten finanzielle und ethische Ansprüche vereinen. Bis Ende 2016 erhebt die Bank auf die sogenannten Ethikfonds keinen Ausgabeaufschlag.

weitere News