Asset-Management-Plattform: Der neue Leiter ist endlich gefunden

Lorenz Arnet

Lorenz Arnet

Die Schweiz zu einem führenden Asset-Management-Standort ausbauen: das war das erklärte Ziel der von der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) lancierten Asset-Management-Initiative.

Unter der damaligen Leitung von Peter Grünblatt nahm man sich einiges vor. So war einst geplant, in Davos GR einen Asset-Management-Gipfel im Umfeld des World Economic Forum (WEF) zu organisieren. Weiter wollte man einen Asset-Management-Park eröffnen – konkrete Resultate blieben bislang aus. 

Fondsverband am Drücker

Um frischen Wind in die Branchen-Initiative zu bringen, hat der Schweizer Fondsverband (Sfama) letzten Frühling den Lead übernommen und die Asset-Management-Initiative in eine institutionalisierte Plattform überführt, wie auch finews.ch berichtete. 

Gleichzeitig wurde die Stelle des Leiters der Asset-Management-Plattform neu ausgeschrieben. Nun konnte die Vakanz geschlossen werden, wie Recherchen von finews.ch ergeben haben.

Es handelt sich dabei um Lorenz Arnet. «Er wird den Posten per Anfang November antreten», wie Markus Fuchs, Geschäftsführer der Sfama, auf Anfrage von finews.ch bestätigte.

Firmengründer mit Barclays Vergangenheit

Arnet ist Gründungsmitglied der 2008 gegründeten Incube – eine Schweizer Fintech-Firma mit Büros in Baar ZG und Zürich. Neben Beratungs-Dienstleistungen bietet das Unternehmen unter anderem auch Software-Lösungen sowie Investment-Produkte an. 

Zuvor war Arnet einige Monate bei EFG Financial Products (der heutigen Leonteq) als Managing Direktor tätig. Gestartet hat der HSG-Ökonom seine Karriere bei der Barclays Capital, wo er zuletzt den Bereich Derivatives Sales Schweiz für Institutionelle Kunden leitete. Arnet ist zudem Chartered Alternative Investment Analyst (CAIA).

Export verbessern

Ihm obliegt es nun, dem Asset Management in der Schweiz zu neuem Elan zu verhelfen. Als Prioritäten der Plattform nennt Fuchs, der zuvor die Asset-Management-Plattform ad interim führte, die Verbesserung der Exportfähigkeit des Schweizer Asset Managements.

Weiter gelte es eine angemessene Regulierung für das Asset Management zu finden, so Fuchs weiter. Hier stehe man im engen Kontakt mit der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma).

Neuer Schwerpunkt Vorsorge

Weiter soll dem Thema «Vorsorge» mehr Gewicht verliehen werden. Dazu publiziere die Sfama am 5. Oktober eine Studie, welche zusammen mit der HSG erstellt wurde, kündigt Fuchs an. Und im Kommunikationsbereich gelte es das Branding im In- und Ausland zu stärken, so Fuchs.

«Lorenz Arnet bringt als ehemaliges Geschäftsleitungsmitglied von Barclays Capital Schweiz sowie als Mitgründer und Partner der InCube Group die für diese Funktion notwendige Erfahrung in den Bereichen Führung und Kundenbetreuung sowie breite und tiefe Fachkenntnisse der Finanz- und Kapitalmärkte mit», kommentiert Fuchs die Personalie. 

 

DOSSIER BANKEN

Dossier Banken

Dossier UBS Dossier Credit Suisse Dossier Bank Vontobel Dossier Julius Bär Dossier Zürcher Kantonalbank

Die wichtigsten Schweizer Banken auf einen Blick:

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • 1MDB-Skandal: Nach DiCaprio auch Robert de Niro im Visier
  • Wird die Webseite Ihrer Firma gerade gehackt?
  • Von der Edelboutique zur Schnäppchenbude
  • So will George Soros die Flüchtlingskrise bekämpfen
  • Der naive Rettungsplan der «Euro-Freunde»
  • Deutsche Bank steckt in der Falle
  • Starökonom fordert noch schärfere Negativzinsen
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

SELECTION

Wo die grossen Vermögen lagern

Hier liegt das Geld

Ein virtueller Rundgang durch die Tresore der Schweizer Banken.

Selection

Selection

So sieht der Banker der Zukunft aus

Mit aller Macht versuchen die Banken, ihr Geschäft ins Zeitalter der Digitalisierung zu retten.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Schwyzer Kantonalbank

Die Schwyzer Kantonalbank will mit neuen Fonds-Produkten finanzielle und ethische Ansprüche vereinen. Bis Ende 2016 erhebt die Bank auf die sogenannten Ethikfonds keinen Ausgabeaufschlag.

Crealogix

Das Bankensoftwareunternehmen Crealogix hat für das Verwaltungsrechenzentrum St.Gallen (VRSG) ein Bankingportal für den Government-Bereich entwickelt. Die Zahlungsverkehrslösung deckt die neusten Anforderungen des Schweizer Zahlungsverkehrs ab. Sie lässt sich unabhängig von einem Online-Banking-Tool einsetzen.

Valartis

Die Valartis Gruppe hat den Vollzug der Übernahme der Liechtensteiner Tochter an die Citychamp Watch & Jewellery Group aus Hongkong abgeschlossen. Damit ist die letzte Voraussetzung für die Umsetzung der Sanierungspläne erfüllt.

Aargauer Kantonalbank

Die Aargauische Kantonalbank (AKB) hat in Eigenregie eine neue Anleihe in der Höhe von 200 Millionen Franken aufgelegt. Die Laufzeit beträgt 8 Jahre, der Coupon 0,02 Prozent.

digitalswitzerland

DigitalZurich2025, die Standortinitiative für digitale Innovation, wird zu «digitalswitzerland» umbenannt und damit auf die ganze Schweiz ausgeweitet. Zudem lanciert sie mit «Education Digital» eine Webplattform zu relevanten Aus- und Weiterbildungen rund um das Thema Digital.

Fondsmarkt

Die Schweizer Fondbranche kratzt an der Billionen-Grenze. Wie der Branchendienst Swiss Fund Data vermeldete, erreichte das Vermögen der in der Schweiz gehandelten Anlagefonds letzten August rund 914 Milliarden Franken.

EIB

Die Europäische Investitionsbank finanziert die Forschung am Genfer CERN. Dies, indem sie dem Teilchenbeschleuniger eine Kreditfazilität von 250 Millionen Franken leistet. Das Geld wird zum Bau des nächsten CERN-Grossprojekts benötigt, dem High Luminosity Large Hadron Collider.

Finma

Die Eidgenössische Finanzmarkt-Aufsicht Finma nimmt ihre digitale Zustellplattform in Betrieb. Diese ermöglicht es den Beaufsichtigten und Prüfgesellschaften, Jahresberichte und weitere Dokumente elektronisch einzureichen. Mit SuisseID lassen sich die Dokumente zudem elektronisch signieren.

UBS

Mit einer Performance von durchschnittlich 0,5 Prozent schnitten die Pensionskassen im August leicht besser ab als im Monats-Durchschnitt seit Jahresbeginn. Das stellte der «Pensionskassen-Barometer» der Grossbank fest.

weitere News