RBS Coutts rüstet personell massiv auf

Die in Zürich domizilierte Privatbank hat eine Reihe von Top-Leuten auf die Payroll genommen. Zum Teil von der UBS und Credit Suisse.

RBS_Coutts_1

Nachdem RBS Coutts nach dem Abgang ihres Chefs Hanspeter Brunner (jetzt bei der BSI) einen personellen Aderlass hatte vergegenwärtigen müssen, heuert sie nun hochkarätige Leute an, um die Lücken zu füllen. Mit einigem Erfolg.

Eben konnte RBS Coutts ein achtköpfiges Team für den südostasiatischen Markt anstellen. Dazu gehört Bruno Merlino als neuer Teamleiter für Indonesien. Er blickt auf eine gut 20-jährige Berufserfahrung zurück, die letzten 14 Jahre bei der UBS in Genf, Zürich, New York, Hongkong und Singapur.

Spezialisten für Singapur, Indonesien und Malaysia

Neu stösst auch Syed Al-Idid als Private Banker für den südostasiatischen Markt zu RBS Coutts. Er war zuvor bei der Credit Suisse, wo er sehr vermögende Privatkunden betreute, namentlich aus Malaysia und Singapur.

Von der UBS wechselt auch Marco Fleischmann zu RBS Coutts. Er war zuvor wie Merlino für Singapur und später für den indonesischen Markt, zuletzt als Leiter der UBS-Vertretung in Jakarta.

Weiteres Personal gesucht

Im Markt Singapur/Malaysia sind auch die übrigen Neuanstellungen bei RBS Coutts tätig. Julian Chester kommt von Standard Chartered, Gwendaline Lim von der Hong Leong Bank, Daniel Tang von der United Overseas Bank sowie James Pang und Aaron Ng von HSBC.

«Wir werden weitere erfahrene Private Banker anstellen, um unsere Marktpräsenz zu verstärken und das Geschäft in der Region voranzutreiben», sagt Manfred Liechti, Marktchef für Südostasien bei RBS Coutts. Und Nick Pollard, CEO von RBS Coutts in Asien ergänzt: «Wir haben die Absicht, in den nächsten drei bis vier Jahren unser Geschäftsvolumen in der Region zu verdoppeln. Allein in den letzten zwölf Monaten haben wir 150 zusätzliche Leute angestellt. So wird es weiter gehen.»

Spitzenleute geholt

Seit Anfang 2010 hat die Bank RBS Coutts verschiedene Spitzenleute an Bord genommen. Dazu gehören: Norman Villamin als oberster Investmentstratege für Asien und Ignatius Chong als Chef Private Banking für Nordasien. Ausserdem wurden Manfred Liechti, Ranjit Khanna sowie Paul Davis befördert.

Schliesslich, ganz im Trend anderer Banken und angesichts der wachsenden Bedeutung Asiens, hat auch RBS Coutts einen Top-Posten von London nach Hongkong verlagert. Es handelt sich um die Stelle des Global Co-Chief Investment Officers, die von Nick Cringle besetzt wird.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DOSSIER BANKEN

Dossier Banken

Dossier UBS Dossier Credit Suisse Dossier Bank Vontobel Dossier Julius Bär Dossier Zürcher Kantonalbank

Die wichtigsten Schweizer Banken auf einen Blick:

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

So «pimpen» Sie Ihr Profil

Banken suchen zunehmend in den sozialen Netzwerken nach geeigneten Mitarbeitern. Hier sind die Dos and Don'ts, die es dabei zu beachten gilt.

Selection

Selection

So werden Sie ein guter Chef

Ausgezeichnete Fachkenntnisse reichen nicht. Diese sieben Punkte sind genauso wichtig.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Generali

Im Verlaufe des Jahres 2017 werden zentrale Funktionen von Generali Schweiz in Adliswil ZH zusammengeführt. Dazu werden rund 100 Stellen aus Nyon VD dorthin verschoben, wie auch finews.ch berichtete. Nun hat der Versicherer ein Konsultations-Verfahren eröffnet. Die gewählte Arbeitnehmer-Vertretung startet umgehend mit den Arbeiten.

Bellevue

Der BB Healthcare Trust ist an der London Stock Exchange mit einem Volumen von 150 Millionen Pfund gelistet. Der erste Handelstag ist der 2. Dezember. Portfoliomanager des Trusts ist Bellevue Asset Management.

Die Ende Oktober angekündigte Lancierung der Beteiligungsgesellschaft BB Healthcare Trust plc an der London Stock Exchange wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen eines Aktienplatzierungs-programms konnte in der Erstemission ein Platzierungsvolumen von GBP 150 Mio. realisiert werden. Der erste Handelstag im Premium Segment der Londoner Börse ist der 2. Dezember 2016 (ISIN: GB00BZCNLL95, Bloomberg-Ticker: BBH LN).

Acron

Die auf Immobilieninvestments spezialisierte Acron hat den Kauf des projektierten Sheraton Fisherman‘s Wharf Hotels im kalifornischen San Francisco abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen bewegt sich im mehrfachen, dreistelligen Millionenbereich und stellt damit das bisher grösste Einzelinvestment der Acron-Gruppe dar.

Raiffeisen

Die beiden Raiffeisenbanken Fulenbach-Murgenthal-Langenthal und Oberes Gäu-Aare haben sich für einen Zusammenschluss entschieden. Die neue Raiffeisenbank soll unter dem Namen «Raiffeisenbank Aare-Langete» auftreten.

Schroder

Schroder Real Estate hat drei Schweizer Geschäftsimmobilien für den kotierten Immoplus-Fonds erworben. Die Transaktion bringt das Fondsvermögen auf rund 1,5 Milliarden Franken. Das Portfolio hat Rockspring Investment Managers verkauft. Es handelt sich dabei um vollständig vom «Do it yourself»-Spezialisten Hornbach Baumarkt gemietete Liegenschaften.

Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) weitet die Laufzeiten ihrer angebotenen Hypotheken aus. In Filialen erworbene Hypotheken können neu eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren haben, online erworbene eine solche von bis zu 20 Jahren. Käufer sollen somit länger von tiefen Zinsen profitieren können.

weitere News