ZKB: Neue Leute in Österreich

Die Zürcher Kantonalbank richtet die Privatinvest Bank neu aus. Mit einer Kapitalerhöhung soll die Basis für einen Neuanfang gelegt werden.

«Der PIAG fehlte es in der Vergangenheit insbesondere in ihrer Filiale Wien an einem griffigen Kontrollinstrumentarium, womit Fehlentwicklungen, wie sie in den Medien in den letzten Wochen und Monaten geschildert worden waren, entstehen konnten»: Dies schreibt die Zürcher Kantonalbank über ihre unlängst erworbene Private-Banking-Tochter Privatinvest Bank (PIAG).

«Die Überwachung und Kontrolle der einzelnen Geschäftsaktivitäten war in mancherlei Hinsicht mangelhaft», so die ZKB weiter.  Jetzt schaffe man als neue Eigentümerin der PIAG Remedur.

Zuversicht, dass keine weiteren Leichen im Keller liegen

Die PIAG wird künftig nach den Konzernstandards des Mutterhauses geführt. Dies gelte insbesondere für die kritischen Bereiche Risiken, Finanzen, Recht und Compliance, für welche innerhalb der Konzerntochter neue Abläufe und Prozesse verankert werden, so die ZKB.

Das Kundenportefeuille wurde auf seine Strategiekonformität hin überprüft. Die entsprechende Bereinigung sei im Gange.

«Die vorgenommenen Analysen stimmen zuversichtlich, dass in Bezug auf bestehende Kundenpositionen keine negativen Überraschungen mehr zu Tage treten sollten», schreibt die Kantonalbank. Neue Kundschaftsbeziehungen würden nun vor Eröffnung «eine sorgfältige Prüfung durchlaufen».

Die neue Führungscrew

Den Vorstand der PIAG bilden ab 1. Januar 2011 Adrian Kohler, vormals Leiter Unternehmensentwicklung der ZKB, Michael Walterspiel sowie neu Hermann Wonnebauer als Mitglied des Managements. Kohler und Walterspiel sind bereits seit Monatsbeginn in der neuen Position.

Hermann Wonnebauer, 52, war vor seinem Wechsel zur PIAG im August 2010 Leiter der Filiale einer grossen ausländischen Privatbank in Salzburg. Bei der PIAG verantwortet er die Betreuung nationaler und internationaler Kunden im Stammhaus Salzburg. Neu besetzt wird auch die Schlüsselfunktion Legal und Compliance.

Vorstandsmitglied Manfred Althammer und der ehemalige Vorstandssprecher Hermann Reif werden die Bank zum Jahresende «im gegenseitigen Einvernehmen verlassen».

Kapitalspritze aus Zürich

Bei der Marktbearbeitung konzentiere sich die PIAG bis auf weiteres auf Österreich und Deutschland. Italien und ausgewählte Länder Zentraleuropas würden erst zu einem späteren Zeitpunkt dazukommen.

Mit einer Kapitalspritze von 18 Millionen Euro legt die ZKB eine finanzielle Basis für die Umsetzung der Wachstumsstrategie ihrer Private Banking-Tochter. «Diese komfortable Kapitalisierung wird es der PIAG erlauben, gestärkt aus den jüngsten Turbulenzen hervorzugehen», so das Staatsinstitut. «Die ZKB betrachtet die Kapitalausstattung der PIAG als langfristiges Investment und geht davon aus, dass die Gewinnschwelle in fünf bis sieben Jahren erreicht sein wird.»

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DOSSIER BANKEN

Dossier Banken

Dossier UBS Dossier Credit Suisse Dossier Bank Vontobel Dossier Julius Bär Dossier Zürcher Kantonalbank

Die wichtigsten Schweizer Banken auf einen Blick:

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

Diese Bank bezahlt am besten

Bei den Löhnen sticht eine Bank mit grossem Abstand hervor.

Selection

Selection

So werden Sie ein guter Chef

Ausgezeichnete Fachkenntnisse reichen nicht. Diese sieben Punkte sind genauso wichtig.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Finma

Die Eidgenössische Finanzaufsicht revidiert ihre Anforderungen an die externe und interne Auslagerung von Bankdiensten. An systemrelevante Banken werden für die Auslagerung kritischer Dienstleistungen nochmals erhöhte Anforderungen gestellt.

UBS

Die Grossbank muss nach einem Entscheid der amerikanischen Finanzbehörde Finra weitere 18,5 Millionen Dollar an Investoren in Puerto-Rico-Anleihen zahlen. Nach hohen Verlusten auf den Papieren sieht sich die Bank nicht abreissen wollenden Forderungen ausgesetzt. Laut dem Bericht ist dies die höchste Einzelzahlung, welche die UBS in dem Fall bisher leistete.

Gottex

Der angeschlagene Vermögensverwalter Gottex will den Nennwert seiner Aktien von 1 auf 0,10 Franken senken. Darüber sollen die Aktionäre am 30. Dezember an einer ausserordentlichen GV befinden. Das Unternehmen hat erst kürzlich die zweite Runde einer Rekapitalisierung abgeschlossen.

Generali

Im Verlaufe des Jahres 2017 werden zentrale Funktionen von Generali Schweiz in Adliswil ZH zusammengeführt. Dazu werden rund 100 Stellen aus Nyon VD dorthin verschoben, wie auch finews.ch berichtete. Nun hat der Versicherer ein Konsultations-Verfahren eröffnet. Die gewählte Arbeitnehmer-Vertretung startet umgehend mit den Arbeiten.

Bellevue

Der BB Healthcare Trust ist an der London Stock Exchange mit einem Volumen von 150 Millionen Pfund gelistet. Der erste Handelstag ist der 2. Dezember. Portfoliomanager des Trusts ist Bellevue Asset Management.

Acron

Die auf Immobilieninvestments spezialisierte Acron hat den Kauf des projektierten Sheraton Fisherman‘s Wharf Hotels im kalifornischen San Francisco abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen bewegt sich im mehrfachen, dreistelligen Millionenbereich und stellt damit das bisher grösste Einzelinvestment der Acron-Gruppe dar.

Raiffeisen

Die beiden Raiffeisenbanken Fulenbach-Murgenthal-Langenthal und Oberes Gäu-Aare haben sich für einen Zusammenschluss entschieden. Die neue Raiffeisenbank soll unter dem Namen «Raiffeisenbank Aare-Langete» auftreten.

Schroder

Schroder Real Estate hat drei Schweizer Geschäftsimmobilien für den kotierten Immoplus-Fonds erworben. Die Transaktion bringt das Fondsvermögen auf rund 1,5 Milliarden Franken. Das Portfolio hat Rockspring Investment Managers verkauft. Es handelt sich dabei um vollständig vom «Do it yourself»-Spezialisten Hornbach Baumarkt gemietete Liegenschaften.

Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) weitet die Laufzeiten ihrer angebotenen Hypotheken aus. In Filialen erworbene Hypotheken können neu eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren haben, online erworbene eine solche von bis zu 20 Jahren. Käufer sollen somit länger von tiefen Zinsen profitieren können.

weitere News