US-Republikaner propagieren Goldstandard

Kommt Gold als Geld wieder? Die «Grand Old Party» erklärt den Golddollar zum Parteiprogramm.

Gold_miniDer Goldstandard gewinnt in der Geldpolitik an Popularität. Die US-Republikaner wollen ihn am Parteikonvent von nächster Woche zum festen Bestandteil ihrer Wirtschaftpolitik machen.

Nach bald 5 Jahren expansivster Geldpolitik macht sich insbesondere in den USA die Meinung breit, dass man sich den Weg zurück zu Wachstum und Wohlfahrt nicht mit Gelddrucken pflastern kann. 

GOP verlangt die Wiedergeburt der Goldkommission

Die GOP («Grand Old Party) , wie die republikanische Partei in den USA kurz genannt wird, verlangt eine Revision der US-Zentralbank Fed und die Schaffung einer Goldkommission, welche sich um die Anbindung des Dollars an das Gold kümmern solle. Konkret: Der Parteiausschuss, welcher derzeit das neue Programm ausarbeitet, will eine nationale Kommission, welche «Wege sucht, um den Wert des Dollars zu fixieren», so seine Sprecherin gegenüber Dow Jones.

Bereits sei von republikanischer Seite ein entsprechender Vorstoss im amerikanischen Kongress eingebracht worden, sagte die Abgeordnete Marsha Blackburn der «Financial Times» zitiert.

Reagans Kommission beliess alles beim Alten 

So eine Goldkommission hätte allerdings eine lange Reihe an theoretischen, empirischen und praktischen Fragen zu beantworten, meint die «FT».

Eine Goldkommission wurde bereits einmal von Ronald Reagan 1981 geschaffen – 10 Jahre nachdem Richard Nixon die Anbindung des Dollars an den Goldstandard während der Ölkrise aufgehoben hatte. Mit dem Ergebnis, dass alles beim Alten blieb.

Andererseits blieb etwa der Goldpreis in den letzten Dekade äussert volatil und stieg um über 500 Prozent. Die Inflation erwies sich hingegen trotz Ausweitung der Zentralbankbilanz als sehr stabil.

Im weiteren würde eine Rückkehr zu einem fixen Geldangebot das Fed der Fähigkeit berauben, Nachfrageschocks mit Zinsanpassungen zu begegnen, kommentiert die «Financial Times» weiter. Fed-Chef Ben Bernanke hatte mit ähnlichen Argumenten schon mehrmals vor dem Goldstandard gewarnt. Unlängst erinnerte er zum Beispiel bei einer Rede an der Georgetown University daran, dass die USA im 19. Jahrhundert mehrere Blasen und Zusammenbrüche erlebten, welche gerade durch die Starrheit des Währungssystems betont wurden.

Krugman kritisiert «Goldene Fessel»

Paul Krugman kritisierte denn auch die geplante Rückkehr zum Goldstandard als «Goldene Fessel», die massgeblich zur Ausbreitung der Grossen Depression beigetragen habe. Die Republikaner, so der Wirtschaftsnobelpreisträger, wollten die Geldpolitik auf einer Doktrin aufbauen, die in früheren Jahren komplett versagt habe.

«Merken Sie sich, dass die unablässigen Warnungen vor einer galoppierten Inflation als Folge der ausgeweiteten Bilanz des Fed falsch, falsch und nochmals falsch sind», meint der Ökonom. Frei schwankende Wechselkurse hätten sich bei der Krisenbewältigung in Polen, Schweden oder Irland als zentral erwiesen.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Selection

Der Todesstoss fürs Online-Banking

Der Bankkunde von heute nutzt das Internet und Apps. Aber wie lange noch?

Selection

Selection

Denke nach und werde reich

Haben Sie sich auch schon gefragt, welche Eigenschaft alle Millionäre teilen?

Selection

NEWS GANZ KURZ

Bellevue

Der BB Healthcare Trust ist an der London Stock Exchange mit einem Volumen von 150 Millionen Pfund gelistet. Der erste Handelstag ist der 2. Dezember. Portfoliomanager des Trusts ist Bellevue Asset Management.

Die Ende Oktober angekündigte Lancierung der Beteiligungsgesellschaft BB Healthcare Trust plc an der London Stock Exchange wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen eines Aktienplatzierungs-programms konnte in der Erstemission ein Platzierungsvolumen von GBP 150 Mio. realisiert werden. Der erste Handelstag im Premium Segment der Londoner Börse ist der 2. Dezember 2016 (ISIN: GB00BZCNLL95, Bloomberg-Ticker: BBH LN).

Acron

Die auf Immobilieninvestments spezialisierte Acron hat den Kauf des projektierten Sheraton Fisherman‘s Wharf Hotels im kalifornischen San Francisco abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen bewegt sich im mehrfachen, dreistelligen Millionenbereich und stellt damit das bisher grösste Einzelinvestment der Acron-Gruppe dar.

Raiffeisen

Die beiden Raiffeisenbanken Fulenbach-Murgenthal-Langenthal und Oberes Gäu-Aare haben sich für einen Zusammenschluss entschieden. Die neue Raiffeisenbank soll unter dem Namen «Raiffeisenbank Aare-Langete» auftreten.

Schroder

Schroder Real Estate hat drei Schweizer Geschäftsimmobilien für den kotierten Immoplus-Fonds erworben. Die Transaktion bringt das Fondsvermögen auf rund 1,5 Milliarden Franken. Das Portfolio hat Rockspring Investment Managers verkauft. Es handelt sich dabei um vollständig vom «Do it yourself»-Spezialisten Hornbach Baumarkt gemietete Liegenschaften.

Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) weitet die Laufzeiten ihrer angebotenen Hypotheken aus. In Filialen erworbene Hypotheken können neu eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren haben, online erworbene eine solche von bis zu 20 Jahren. Käufer sollen somit länger von tiefen Zinsen profitieren können.

Zurich

Die Zurich Gruppe Deutschland hat den Altezza Bürokomplex in München erworben. Verkäufer des 2009 erbauten Bürogebäudes ist die Warburg-HIH Invest Real Estate. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Beraten wurde Zurich bei der Transaktion durch Luther Köln.

BEKB

Die BEKB Roggwil wird per 30. Juni 2017 in die Niederlassung Langenthal integriert. Die betroffenen Mitarbeitenden werden bei der BEKB weiterbeschäftigt. Die Integration erfolgt, weil sich das Kundenverhalten im Bankgeschäft stark verändert hat.

UBS

Mit Blick auf die Art Basel im amerikanischen Miami fasst die Schweizer Grossbank ihre erhebliche Kunstsammlung in einem neuen Bildband zusammen. Das Buch «UBS Art Collection: To Art its Freedom» wird an Januar 2017 erhältlich sein.

Vontobel AM

Die europäische Ratingagentur Feri EuroRating Services und die Verlagsgruppe Handelsblatt haben die Schweizer Bank Vontobel als besten Asset Manager für Rohstoffe in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet.

weitere News