Personal-Karussell März 2012

  • UBS: Ein weiteres Kundenberater-Team stösst von der BoA Merrill Lynch zur UBS. Es wird von Richard Palumbo geleitet und umfasst mit Robert Short, Robert D'Amato, James Dixon und vier Associates acht Personen. Zusammen erwirtschaftete das Team jährlich Gebühren in der Höhe von vier Millionen Dollar.
  • UBS: Christof Kutscher, der Leiter der Global Asset Management für die Region Asien-Pazifik wird die Schweizer Grossbank verlassen. Sein Platz wird per 2. April von Scott Keller übernommen.
  • CS: Vishal Sodha wird neu die Abteilung für Anleihen und Distressed Debt Sales der Region Asien-Pazifik für Nomura leiten. Zuvor war er bei der Credit Suisse als Leiter für Credit Sales Asien angestellt.
  • Coutts: Timothy Chia wird Chairman von Coutts' internationalem Geschäft in Asien. Er rapportiert an Alexander Classen, CEO Coutts International in Zürich.
  • UBS: Das Wealth Management Americas in Florida hat mit Matthew Kilgroe, Peter Frantzis und Tommy Kidwell drei neue Berater an Bord, die zusammen 540 Millionen Dollar an Kundengelder verwalteten, an Land gezogen. Sie kommen von Merrill Lynch und generierten für ihren alten Arbeitgeber jährlich vier Millionen Dollar an Gebühren.
  • UBS: Steve Bennet verlässt die UBS und wird Group Treasurer bei Consolidated Press Holdings. Der Banken-Veteran arbeitete 36 Jahre in der Industrie, davon die letzten 13 bei der UBS.
  • Avaloq: Thomas Beck wird neuer Head Innovation Development. Er ersetzt Simon Kauth, der die Leitung des neuen Entwicklungszentrums in Grossbritannien übernommen hat. Beck war zuvor für UniCredit Global Information Services tätig.
  • SAM: Thierry Bertheau stösst von Warburg Alternative Investments in Zürich als Senior Institutional Sales Manager für Schweizer Kunden aus den Segmenten Pensionskassen, Versicherungen und Family Offices zur Schweizer Investmentboutique der Robeco-Gruppe.
  • CS: Der Fixed-Income-Spezialist Andrey Chuprin wurde von Troika Dialog abgeworben. Er soll beim Investmentbanking-Arm der russischen OAO Sberbank die Fixed-Income-Abteilung leiten.  
  • Swiss Re: Robert Solitro der für Swiss Re Corporate Solutions arbeitet, wurde in den Verwaltungsrat der American Insurance Association berufen.  
  • CS: Ilan Segev hat bei Morgan Stanley angeheuert und wird künftig für das Wealth Management in Boston arbeiten. Bei der Schweizer Grossbank verwaltete er 191 Millionen Dollar an Kundengelder und generierte jährlich Einnahmen von 2,2 Millionen Dollar.  
  • UBS: Die Bank of America hat Peter Luck von der Schweizer Grossbank abgeworben. Als Managing Director des Corporate Broking Teams wird er eine ähnliche Position einnehmen, wie er sie schon bisher besetzt hatte.
  • Bank of China (Suisse): Peter Triggs, bislang Head of International Private Banking der Bank of China in Genf, wechselt zur DBS Group in Sinapur. Er wird dort Leiter der International Private Bank.
  • Mirabaud: Javier Colas wird für die Genfer Bank Director Capital Markets in Spanien. Colas arbeitete zuletzt im Range eines Executive Director in der Institutional Variable Income Division von Nomura.
  • Credit Suisse: Jeffrey Bunzel wechselt nach 18 Jahren zur Deutschen Bank. Für die Frankfurter wird er in New York als Leiter Equity Capital Markets arbeiten. Bei CS war Bunzel zuletzt Co-Head der Global Markets Solutions Group / Leiter  Equity Capital Markets im Range eines MD.
  • UBS: Das Wealth Management Americas hat Zuwachs an zwei Standorten bekommen. Mit James Corss und Brad Vanelli stossen zwei Merrill-Lynch-Veteranen zum UBS-Standort in Troy. Larry Schnaid kommt von RBC Wealth und wird die Grossbank in Century City in Kalifornien unterstützen.
  • UBS: Matthew Koder leitete noch vor einem Jahr die Global Capital Markets der Grossbank. Nun hat er bei der Bank of America angeheuert und wird Asien-Pazifik-Chef.
  • Allianz Suisse: Alexander Gebauer wird neuer CEO von Allianz Suisse Immobilien. Er ersetzt Stefan Brendgen. Gebauer arbeitete schon seit 2009 als COO von Allianz Suisse Immobilien. Diese Funktion wird er ebenfalls beibehalten.
  • CS: Vikram Gandhi verlässt die Grossbank in Richtung Greenhill. Er wird als leitender Kundenberater mit dem Fokus auf Indien und Asien angestellt. Bei der CS war er globaler Leiter der Financial Institutions Group.
  • UBS: Der Chefökonom für die Emerging Markets, Jonathan Anderson, hat seine Stelle bei der Grossbank gekündigt. Er will nach mehr als zehn Jahren in einem «wahnsinnigen Geschäft» auf kleinere und ruhigere Dinge konzentrieren, schreibt Anderson. Er wird unabhängiger Berater für die Emerging Markets.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Selection

Das sind die grössten Family Offices

Ein Ranking zeigt, wem superreiche Familien ihr Geld anvertrauen.

Selection

Selection

Diese Bank bezahlt am besten

Bei den Löhnen sticht eine Bank mit grossem Abstand hervor.

Selection