Perfect Weekend: Baur au Lac Zürich

Baur au Lac im Zürcher Bankenzentrum

Das zur exklusiven Gruppe der Swiss Deluxe Hotels gehörende Baur au Lac im Zürcher Bankenzentrum bietet alles für ein unvergessliches Wochenende zu zweit.

Seit fast 170 Jahren verdankt das Baur au Lac seine Spitzenstellung in der internationalen Luxushotellerie dem exzeptionellen Anspruch seiner Gäste. Seine Lage im eigenen Park mit Blick über den See auf die Alpen ist einzigartig. Dabei sind das Bankenzentrum am Zürcher Paradeplatz und die berühmte Shoppingmeile «Bahnhofstrasse» nur wenige Gehminuten entfernt.

wilhelm luxem 1 kopieIm Januar 2013 übernahm Wilhelm Luxem (Bild) die Leitung des Hotels. Zuvor führte er acht Jahre lang das Schwesterhaus des Baur au Lac, das Excelsior Hotel Ernst in Köln. Unter seiner Ägide festigte das Haus seine herausragende Position als das führende Haus im Rheinland und an der Spitze deutscher Luxushotels.

Mit seinem Wechsel nach Zürich knüpft der gebürtige Franke an die über ein Jahrhundert alte Familientradition der Verbundenheit beider Häuser an. Seine berufliche Laufbahn begann Wilhelm Luxem mit einer Kochausbildung und sammelte erste Erfahrungen in Häusern der «Relais & Châteaux Gruppe» in Deutschland und der Schweiz.

Als Absolvent der Hotelfachschule Heidelberg erkannte er schon früh die Wichtigkeit einer kontinuierlichen Mitarbeiterschulung und eines motivierenden Führungsstils als Instrumente der ständigen Qualitätsentwicklung im Hotelbetrieb. Seine Management-Qualitäten bewies er in zahlreichen Führungspositionen in verschiedenen «Leading Hotels of the World».

Herr Luxem, warum sind Sie Hotelier geworden?

Da war kein Plan, der von Beginn an auf die Position eines Hoteldirektors zielte. Es war vielmehr die Begeisterung an einem Metier und an der Freude, mit Menschen zu arbeiten. Gleichzeitig hatte ich das Glück, mit vielen Profis in unserer Branche zusammen zu kommen und von diesen Persönlichkeiten gute Hinweise und Orientierung zu erhalten. Ausserdem gehörte eine grosse Portion Glück dazu, im richtigen Moment das passende Angebot zu erhalten. Dafür bin ich dankbar.

Was macht Ihr Hotel aussergewöhnlich?

Die Frage beinhaltet schon die Antwort: Es ist aussergewöhnlich; jenseits der üblichen Normen. Der Erfolg ruht auf vier Säulen:

  • Eine Besitzerfamilie in sechster Generation, die dem Hotel eine ungebrochene Kontinuität und Richtung gibt.
  • Eine privilegierte Lage in der Stadt und gleichzeitig am See mit eigenem Privatpark.
  • Gelebte Tradition, die niemals museal wirkt, da sie in beständigem Bestreben den Herausforderungen der Zeit mit dem richtigen Serviceangebot und zeitgemässer Technik begegnet.
  • Eine hochmotivierte Mannschaft von Mitarbeitern, die aus einem guten Mix erfahrener Fachleute sowie dynamischen und servicebereiten jungen Menschen besteht. Einige unserer Mitarbeiter sind schon seit mehr als 40 Jahren bei uns, und diese Besonderheit begrüssen unsere Stammgäste sehr. Es vermittelt ihnen das Gefühl «nach Hause ins Baur au Lac» zu kommen.

baur Zimmer

Erzählen Sie eine unvergessliche Anekdote aus Ihrem Hotel.

Ein Paar mittleren Alters wohnte im Baur au Lac, um den Hochzeitstag zu feiern. Sie hatten eine schöne Suite mit Blick auf den Schanzengraben. Eines Nachmittags hatten sie einen Streit, währenddessen die Frau wütend auf den Balkon rannte, ihren Ring auszog und diesen in den Schanzengraben warf.

Der Gatte, geschockt über die heftige Reaktion seiner Frau und besorgt über den Verlust des sehr teuren Diamantrings, kontaktierte den Direktor in völliger Verzweiflung und fragte ihn um Rat. Der Direktor liess seine Kontakte spielen und rief einen hohen Beamten der Zürcher Stadtpolizei an, welcher unverzüglich ein Boot mit drei professionellen Tauchern schickte.

Dank des sauberen und kristallklaren Wassers des Schanzengrabens, wurde der Ring nach intensiver Suche und zur grossen Erleichterung des Gatten und seiner Gemahlin gefunden, welche am gleichen Abend glücklich und zufrieden Ihre Versöhnung wie auch den Hochzeitstag feierten.

Was heisst bei Ihnen ausserordentlicher Gästekomfort?

Exquisite, stilvolle Einrichtungen, die eine angenehme Mischung aus Tradition und Moderne bilden. Die Zimmer und Suiten sind grosszügig angelegt, jedoch ohne Pomp; sie vermitteln ein Gefühl von Zuhause und Geborgenheit. Die Ausstattung der Bäder und die technischen Einrichtungen sind auf modernstem Niveau und dennoch für den Gast einfach zu bedienen und praktisch.

Hinzu kommt eine Servicephilosophie die sich am besten mit charmanter Diskretion, Individualität und Präzision beschreiben lässt.

baur Breakfast

Berühmte Gäste?

Wo soll ich da beginnen? Richard Wagner hat hier den ersten Akt seiner Walküre vollendet und uraufgeführt. Marc Chagall arbeitete an den Entwürfen für die Fenster der Fraumünster-Kirche. Kaiser und Könige hielten Hof. Die Stiftung des Friedensnobelpreises wurde in diesen Wänden beschlossen. Thomas Mann verbrachte viele Wochen im Baur au Lac.

Nach dem Krieg kamen Gina Lollobrigida, Christina Onassis, Präsidenten, Kanzler, Wirtschaftsmagnaten, Öl-Mogule aus dem Nahen Osten, Komponisten und grosse Dirigenten und das bis heute. Namen nennen wir jedoch keine, denn hier zählt – traditionell – kompromisslose Diskretion.

Was sind Ihre nächsten Vorhaben im Hotel?

Ein Grandhotel ist niemals vollendet. So stehen auch im Baur au Lac bereits die nächsten Erneuerungen an. Schon im kommenden Sommer wird die berühmte Hotel-Halle grosszügiger gestaltet. Das «Wohnzimmer» des Hotels erhält eine völlig neue Ausstattung, die den Komfort und die Aufenthaltsqualität noch steigern soll. Gleichzeitig wird eine Etage von Zimmern neu dekoriert.

Auch in der technischen Abteilung wird es Erneuerungen geben. Umweltfreundliche Systeme werden den Energieverbrauch weiter reduzieren und die Klimatisierung gleichzeitig optimieren. Somit entsteht mehr Komfort für die Gäste bei geringeren Emissionen in die Umwelt.

Baur Meeting

Was bietet Ihr Hotel für ein unvergessliches Wochenende?

Nach einem Apéro auf unserer Terrasse im Park mit Blick auf die Alpen und den See, geniesst man am Abend die Vorstellung «La Traviata» im Zürcher Opernhaus oder gönnt sich ein exquisites Abendessen im Restaurant «Pavillon». Gerne können die Gäste auch die Vorspeise und den Hauptgang vor der Oper geniessen, während das Dessert nach der Vorstellung den Abend krönt.

Am Morgen starten die Gäste den Tag mit einer Bootsrundfahrt auf dem Zürichsee Richtung Rapperswil – auch Rosenstadt genannt. Am Nachmittag lässt man sich von den luxuriösen Geschäften in der Bahnhofsstrasse ins Shopping-Paradies entführen, danach lädt unsere Weinboutique zum Tasting ein. Jegliche Einkäufe werden gerne auch zugeschickt.

Am frühen Abend erholen sich die Gäste von der Shopping-Tour mit einer Massage in der eigenen Suite. Ein weiteres kulinarisches Highlight bietet ein Diner in unserem angesagten «Rive Gauche Restaurant» zu späterer Stunde.

Ihr Geheimtipp in der näheren Umgebung Ihres Hotels?

Die «Schipfe», bekannt als eines der ältesten Viertel Zürichs und ein idyllischer Ort zum Verweilen, Einkaufen und Essen. Dort nehmen sich die Verkäufer in den Geschäften noch Zeit für die Beratung ihrer Kundschaft. Qualitätsprodukte und Spezialanfertigungen prägen das Bild der kleinen, romantischen Läden und Werkstätten entlang der Limmat.


Perfect Weekend: «1844 Chocoholic Special»

Gültig bis 31. Dezember 2013

Das Angebot beinhaltet:

  • Früchte
  • Kostenfreie Minibar
  • Kostenfreies WLAN
  • Freier Zutritt zum Fitness Club und dem exklusiven Night Club Diagonal
  • Freier Zutritt zum Business Center
  • 1844 Chocolate Box
  • White Chocolate Martini Cocktail im Rive Gauche
  • 5-Gang Menu im Restaurant Pavillon mit speziellem 1844 Schokoladendessert
  • Heisse Schokolade mit Biskuits während dem Couverture-Service
  • Exklusive Weindegustation mit passender Schokolade begleitet
  • Upgrade nach Verfügbarkeit
  • Mehrwertsteuer und Service

Preise:
Einzelzimmer CHF 795.00 pro Zimmer und Nacht
Doppelzimmer CHF 1370.00 pro Zimmer und Nacht
Junior Suite CHF 1650.00 pro Zimmer und Nacht

Kontakt:
Annika Maass, Reservation Manager
Telefon: +41 44 220 50 30 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Hinweise:
Die Anzahl der Packages ist begrenzt. Das Angebot ist nicht anwendbar auf bereits existierende
Buchungen. Nicht genutzte Leistungen können nicht erstattet werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Unattraktive Bankjobs

Unattraktive Bankjobs

Warum es nicht mehr so begehrenswert ist, bei einer Bank zu arbeiten.

Selection

Selection

Banken: Diese Jobs bringen richtig viel Geld

In welchen Abteilungen am meisten kassiert wird.

Selection