Invesco: Das Gebot der Stunde heisst Flexibilität

Nachdem EZB-Präsident Mario Draghi angekündigt hatte, alles zu tun, was nötig ist, um den Euro zu retten, beruhigte sich die Lage. Ausgestanden ist die Krise der europäischen Einheitswährung aber nicht.

Doch die Zeichen der Besserung mehren sich. Seit Mario Draghis wegweisender Rede konnten insbesondere Unternehmensanleihen und High-Yield-Bonds phasenweise satte Erträge erzielen.

Die Kreditkosten sowohl für Staats- wie für Unternehmensanleihen gingen zurück. Die Erholung der Anleihenmärkte drückte die Zinsaufschläge fast bis auf ihre historischen Tiefststände.

Offene Fragen

Für Anleger bleiben indessen die Herausforderungen unverändert gross, insbesondere Anleiheinvestoren müssen sich fragen, wie sie weiter vorgehen wollen.

Noch ist der gesamtwirtschaftliche Aufschwung verhalten, aber was können sie tun, wenn die Erholung an Fahrt gewinnt und die Zinsen von Staatsanleihen steigen?

Schwierige Ausgangslage

Wer klassisch auf nur eine Anleiheart setzt, hat es schwer, konkrete Anlageschritte abzuleiten. Das Gebot der Stunde heisst Flexibilität.

Eine für diese Zwecke geschaffene und seit Jahren höchst erfolgreiche Anlagelösung ist der Invesco Pan European High Income Fund. Er folgt einem dynamischen Investmentansatz, der attraktive Anlagechancen gezielt nutzt, stabile Einkommen ermöglicht – und das Risiko begrenzt.

Der aktiv gemanagte Mischfonds investiert in europäische Hochzins-, Unternehmens- und Staatsanleihen und – abhängig von den jeweiligen Marktgegebenheiten – bis zu 30 Prozent, in europäische Aktien, Cash und Geldmarktinstrumente können gehalten werden.

Unabhängige Titelauswahl

Seine Strategie ist vor allem deshalb so wirksam, weil die Fondsmanager die Wertpapiere Benchmark-unabhängig auswählen können. Sie investieren dort und nur dort, wo sie das grösste Ertragspotenzial und die attraktivsten Anlagemöglichkeiten sehen.

Verantwortlich für den Anleiheteil des Invesco Pan European High Income Fund sind Paul Causer und Paul Read, die gemeinsam über 50 Jahre Investmenterfahrung verfügen und seit 18 Jahren ein erfolgreiches Investment-Tandem bei Invesco bilden. Sie wurden von «Morningstar» als Fondsmanager des Jahres 2013 im Bereich Europäische Anleihen ausgezeichnet.

Der Aktienanteil des Fonds wird von Stephanie Butcher (Bild) verantwortet. Das Credo der drei lautet: Sie gehen nur dann Risiken ein, wenn sie dafür auch belohnt werden.

Längerfristiges Kapitalwachstum

Das Fondsmanagement kombiniert Aktien- und Renteninvestments in Europa und erschliesst dadurch attraktive Ertrags- und Wertzuwachschancen in beiden Marktsegmenten. Während die Verzinsung der Anleihen den grössten Beitrag zu den laufenden Erträgen des Fonds leistet, liefern die Aktiendividenden eine lukrative Zusatzeinnahme.

Staatsanleihen werden zu defensiven Zwecken eingesetzt. Der Fonds bietet hohe laufende Erträge im Vergleich zu Investment-Grade-Unternehmensanleihen sowie das Potenzial für längerfristiges Kapitalwachstum.

Nutzen für den Anleger

Mit seinem flexiblen europäischen Anlagemix erschliesst der Invesco Pan European High Income Fund das Potenzial der Märkte und hält das Risiko dabei gering. Die Fondsmanager streuen das Risiko über unterschiedliche Anlageklassen, entscheiden fortlaufend, welche Anlageklassen zu jeweiligen Zeitpunkt am aussichtsreichsten sind und welcher Anteil der Vermögenswerte in die jeweiligen Anlageklassen investiert wird.

Die Experten des Fondsmanagements steuern zudem mit Hilfe von Chance-Risiko-Aspekten, wann gekauft oder verkauft wird. Zusätzlich zu Anlagechancen und Flexibilität bietet dieser aktiv verwaltete Mischfonds damit eine wirksame Diversifizierung, eine stets aktuelle Asset Allokation und ein professionelles Markt-Timing.

Bester seiner Klasse

In diesem ganzen Bündel von Vorteilen gibt es einen weiteren guten Grund, warum sich Anleger für den Fonds entscheiden sollten. Der Invesco Pan European High Income Fund ist der Beste seiner Klasse: In seiner Vergleichsgruppe weist er gemäss «Morningstar» die beste Wertentwicklung über ein Jahr, drei Jahre und fünf Jahre auf.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

Die schlimmsten Prognosen 2016

Was Anlage-Profis für 2016 prophezeien.

Selection

Selection

So werden Sie ein guter Chef

Ausgezeichnete Fachkenntnisse reichen nicht. Diese sieben Punkte sind genauso wichtig.

Selection