Emotionen sind keine guten Anlageberater

Hand aufs Herz: Lassen Sie sich beim Anlegen eher von Emotionen oder von bewährten Prinzipien leiten? Viele Menschen handeln impulsiv und aus dem Bauch heraus – leider oft auch beim Anlegen.

Wir wissen aber, dass gerade bei der Vermögensanlage das Bauchgefühl zu falschen Entscheidungen führen kann. Auch mit Abwarten kommt man heutzutage in einer Finanzwelt, die von wirtschaftlichen und politischen Umwälzungen geprägt ist, meistens nicht sehr weit. Wir beobachten immer wieder, dass Anleger Entwicklungen hie und da zu optimistisch beurteilen, nicht immer ehrlich genug zu sich selbst sind und gelegentlich dazu neigen, sich zu überschätzen.

Sehen Sie in diesem Video, was die UBS-Experten empfehlen:

Dr. Daniel Kalt, Chefökonom UBS Schweiz

Für Anleger ist es zentral, die eigenen Verhaltensmuster zu kennen. Denn beim Anlegen dürfen Emotionen keinen Platz haben. Welche Faktoren machen aber den entscheidenden Unterschied für einen langfristigen Erfolg aus?

  • Die Marktanalyse: Um beim Anlegen rationale und fundierte Entscheide treffen zu können, braucht es eine systematische, nüchterne und umfassende Analyse der Anlagemärkte und deren fundamentalen Treiber. Chancen und Risiken an den Märkten müssen objektiv beurteilt werden.
  • Die Anlagestrategie: Das Portfolio sollte einer klaren Strategie folgen, die auf die Bedürfnisse der Anleger, deren Situation und finanziellen Ziele ausgerichtet ist sowie auf das Risiko, das sie tragen können.
  • Die Umsetzungsdisziplin: Die einmal festgelegte Strategie und die auf den Marktanalysen beruhenden Anlageschwerpunkte sollen konsequent verfolgt werden. Im Idealfall heisst das: verkaufen, wenn die Märkte steigen. Und kaufen, wenn sie fallen. Diese Disziplin schafft die Voraussetzungen für den Anlageerfolg.

Wer hat heute schon genug Zeit und Interesse, sich ständig mit seinen Anlagegeschäften zu befassen? Und besitzt die notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen, im richtigen Moment die richtigen Entscheidungen zu treffen? UBS Vermögensverwaltungsmandate sind deshalb die idealen Lösungen für praktisch jeden Anleger - sie profitieren durch das Delegieren ihres Portfolios trotzdem von allen Vorteilen der UBS-Finanzkompetenz.

Erfahren Sie mehr auf www.ubs.com/mandate.

 

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

So werden Sie ein guter Chef

Ausgezeichnete Fachkenntnisse reichen nicht. Diese sieben Punkte sind genauso wichtig.

Selection

Selection

So «pimpen» Sie Ihr Profil

Banken suchen zunehmend in den sozialen Netzwerken nach geeigneten Mitarbeitern. Hier sind die Dos and Don'ts, die es dabei zu beachten gilt.

Selection