Luxus und gutes Gewissen an der Hand

Die Uhrenmanufaktur Blancpain präsentiert eine spezielle und limitierte Taucheruhr. Das Besondere daran: Mit dem Verkauf will die Firma für saubere Meere sorgen.

Dass ökologisches Engagement nicht nur aus blumigen Phrasen von irgendwelchen grünen Ideologen besteht, zeigt der Schweizer Luxusuhrenhersteller Blancpain. Mit einer Sonderedition unter dem Titel «Ocean Commitment» will die Uhrenmanufaktur aus Paudex im Kanton Waadt die Weltmeere schützen.

Das erste Modell der neuen Sonderedition aus dem Hause Blancpain ist der auf 250 Exemplare limitierte neue «Bathyscaphe-Flybackchronograph Ocean Commitment» (Bild). Blancpain verpflichtet sich dabei mit Zertifikat, 1'000 Euro pro verkaufte Uhr verschiedenen Initiativen für Schutz und Erhaltung der ozeanischen Welt zu spenden. Der Preis beläuft sich auf 18'000 Schweizer Franken.

5200-0240-52A PR HD

Alle Käufer werden automatisch in den «Ocean Commitment Circle» aufgenommen. «Mit ihrem Kauf tragen sie so dazu bei, das Engagement von Blancpain für die Unterstützung von Vorhaben zum Schutz der ozeanischen Biodiversität zu verstärken», steht auf der Webseite von Blancpain. Beispiele hierfür sind das Gombessa-Projekt oder die Pristine Seas Expedition von National Geographic. Zudem kommen die Mitglieder dieses Kreises in den Genuss besonderer Vorteile.

Dazu gehören: enge Beziehungen zu den Blancpain-Partnern, Möglichkeiten, diese kennenzulernen, exklusive Informationen und Nachrichten über den Mitgliederbereich auf der neuen Ocean-Commitment-Website von Blancpain, persönliche Einladungen zu den Präsentationen der Berichte der wissenschaftlichen Expeditionen sowie zu Dokumentarfilm-Premieren.

Alles nur ein grünes Mäntelchen?

Wer so vorgeht, setzt sich freilich der Kritik aus, aus ökonomischen Gründen dem Phänomen des Greenwashings aufzusitzen. Solche Initiativen lassen mitunter Zweifel an der Aufrichtigkeit der Motive für das Engagement aufkommen.

So oder so ist Blancpain damit ein Paradebeispiel, dass ökologisch relevante Aspekte und Geschäftstätigkeit keineswegs ein Widerspruch sein muss und auch Luxusanbieter durchaus transparent offenlegen können, was denn wie in welchem Umfang unterstützt wird.

Hier noch ein paar technische Daten zur Uhr:

  • Graues, gebürstetes Keramikgehäuse/Drücker/Krone/Lünette
  • Blaue Keramik-/Liquidmetall-Lünetteneinlage und blaues Zifferblatt
  • neue Schwungmasse für das Kaliber F385
  • Diamant-förmiger Index bei 12 Uhr
  • runde Ausführung der Begriffe «Limited» und «Bathyscaphe» auf dem Zifferblatt

Mehr zur Sonderedition Ocean Commitment

Mehr zur Initiative Ocean Commitment

 

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

Grauenvolle Arbeitstage eines Investmentbankers

Die erschreckende Chronik eines 24-Stunden-Tages.

Selection

Selection

Warum Warren Buffett Gold hasst

Der Ausnahme-Investor liest den Goldanlegern die Leviten.

Selection