Aberdeen Asset Management auf der Piste

In Grindelwald gingen am Wochenende die 25. Company Ski Championships über die Bühne. Die glücklichen Tagesschnellsten durften sich auch über den von Aberdeen Asset Management gesponserten Hauptpreis freuen – eine exklusive Reise nach London.

Bessere Bedingungen hätten sich die Organisatoren und Teilnehmer nicht wünschen können: Beim ersten Riesenslalomlauf im Gebiet First-Oberjoch erwarteten sie blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und perfekte Pistenverhältnisse.

AB1Pro Team 500

Eingeläutet wurde das Rennen mit dem Riesenslalomlauf des Promi-Teams um Bruno Kernen, Cornel Züger, Diego Züger und Urs Räber; allesamt ehemalige Profi-Skirennfahrer. Das Quartett startete ausser Konkurrenz und amtete als Time-Setter – im 1. Lauf haperte es noch etwas mit der Harmonie und ihre Zeit wurde gleich von mehreren Teams unterboten.

Teilnehmer schenkten sich nichts

Auch wenn der Spass und der Teamspirit im Vordergrund standen, schenkten sich die Teilnehmer in der Qualifikation nichts und fuhren auf der Oberjoch-Strecke in hohen Tempi zwischen den Toren hindurch. Die besten 30 Prozent oder die ersten drei jeder Kategorie qualifizierten sich für den Final.

AB2Race village 500

Insgesamt nahmen 74 Teams am Rennen teil, unter anderem auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Aberdeen Asset Management, der Credit Suisse, dem UBS Fondscenter sowie von der Berner Kantonalbank. Leider schaffte es niemand davon in die Finalläufe.

Abwechslung zum Alltag

AB3Full team racing

Der Finallauf zählte dann als offizielles Rennergebnis – es galt also wiederum eine starke Leistung abzurufen, denn die Zeit vom Vormittag hatte auf die Endwertung keinen Einfluss. Die beiden schnellsten Teams gewannen eine Reise nach London, gesponsert von Aberdeen Asset Management.

Matteo Bosco, Head of Country des Hauptsponsoren Aberdeen Asset Management, zeigte sich überaus zufrieden über die tolle Stimmung während des ganzen Rennens und die stets fairen Rennbedingungen: «Unsere Gäste erlebten eine spannende und unterhaltsame Abwechslung zu ihrem Alltag.»

AB4Bruno Kernen 500

Das Skirennen war Teil der Sponsoring-Aktivität von Aberdeen Asset Management in der Schweiz. Neben diesem Event, werden noch 11 Top-Ski-Schulen (Zermatt, Grindelwald, Engelberg, Klosters, Davos, Verbier Adrenaline, Verbier Altitude, Crans Montana, Pontresina, Villars, Corvatsch) gesponsert sowie Bruno Kernen (Bild oben), der als «Brand-Ambassadeur» für die Schweiz auftritt und für eine unglaubliche Markenpräsenz sorgt, auch mit seinem Charity Projekt: Bruno Kernen Snowcamp.

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nackfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

Das sind die teuersten Sportwagen

Ferraris, Lamborghinis oder Porsches erregen kaum mehr Aufmerksamkeit, ausser es handelt sich um ein seltenes Modell.

Selection

Selection

Die zehn gröbsten Fehler im Lebenslauf

Diese Fehler sollten Bewerber im Curriculum Vitae tunlichst vermeiden.

Selection