Total Return Credit: Höhere Renditen und reduziertes Risiko bei niedrigen Zinsen

Alex Gitnik

Alex Gitnik ist Investment Director für Fixed Income and Absolute Returns bei Standard Life Investments.

Das aktuelle Niedrigzinsumfeld schafft für Anleger grosse Herausforderungen. Das macht es schwieriger, ein angemessenes Renditeniveau über herkömmliche Kredit- oder Mandate zu erzielen.

Standard Life Investments

Dennoch sind wir zuversichtlich, dass Kredittitel nach wie vor eine überzeugende Anlagechance bieten und in den Portfolios institutioneller Anleger nicht fehlen sollten.

Allerdings müssen diese bei der  Entscheidung, wie die erforderliche Rendite über ihre Kreditpositionen erzielt werden soll, heutzutage sehr viel selektiver vorgehen. Bei Standard Life Investments sind wir davon überzeugt, dass ein kompetentes, aktives Management erforderlich ist, um die Gelegenheiten am Kreditmarkt wahrnehmen zu können.

Es müssen diejenigen falsch bewerteten Anleihen identifiziert werden, die eine attraktive Rendite für das vom Anleger übernommene idiosynkratische Risiko bieten.

Nachteile vermeiden

Wir haben festgestellt, dass sich diese Ideen mit hohem Überzeugungsgrad am besten über einen rigorosen Bottom-Up-Researchprozess ermitteln lassen, der darauf abzielt, die Rendite zu maximieren und gleichzeitig die mit Ausfällen und Herabstufungen verbundenen Verluste zu minimieren. Ein solcher Prozess hilft zudem, den grossen Nachteil einer passiven Verwaltung zu vermeiden.

Bei einem passiven Ansatz gehen Anleger ein Engagement gegenüber dem gesamten Universum ein – einschliesslich der Anleihen, die von Ausfällen und Herabstufungen betroffen sind.

Flexible Möglichkeiten

Es ist natürlich durchaus möglich, einen Bottom-Up-Researchprozess innerhalb eines herkömmlichen, unter Bezug auf eine Benchmark verwalteten Kreditportfolios umzusetzen. Immerhin würden die Manager immer noch darauf achten, keine Anleihen zu kaufen, von denen sie nicht überzeugt sind. Gleichzeitig würden sie auch Gelegenheiten in Erwägung ziehen, die nicht in der Benchmark enthalten sind.

Wir sind jedoch der Ansicht, dass die flexibelste Möglichkeit, sich die am Kreditmarkt bestehenden Chancen zunutze zu machen, darin besteht, Portfolios vollkommen unabhängig von einer Benchmark  zu konstruieren.

Keine Risikokonzentration

Hierdurch erhält der Manager maximale Anlagefreiheit, die es ihm erlaubt, die besten Anlageideen zu identifizieren. Die Titel, von denen er am stärksten überzeugt ist, werden dann in einem  gut diversifizierten Portfolio investiert.

Wichtig ist, dass einem solchen Prozess für den Portfolio-Aufbau ein formeller Satz von Regeln zugrunde liegt, so dass sichergestellt ist, dass keine übermässige Risikokonzentration auf einzelne Sektoren, Länder oder Bonitätskategorien aufkommt.

Angemessene Entlöhnung

Dieser Ansatz bedeutet, dass von jeder Anleihe im Portfolio erwartet wird, dass sie über einen Konjunkturzyklus hinweg eine attraktive Rendite liefert. Dabei zielt er darauf ab sicherzustellen, dass Kunden für das übernommene idiosynkratische Kreditrisiko angemessen entlohnt werden.

Um das Renditepotenzial eines solchen Portfolios voll auszuschöpfen, empfehlen wir, das Anlageuniversum auf Schuldtitel mit Investment Grade, globale Hochzinstitel, auf Hartwährungen lautende und lokale Schwellenmarkttitel, Staats- und Unternehmensanleihen sowie weitere Segmente des globalen Rentenmarkts auszuweiten.

Breites Spektrum

Hierdurch erhalten Manager einen sehr viel umfangreicheren Pool von Wertpapieren, aus dem sie auswählen können. Zudem erhöht sich hierdurch die Diversifizierung der Portfolios, ohne dass Anleger unbedingt einem zusätzlichen Risiko ausgesetzt sind. Für Anleger ist es daher wichtig, sich für einen Manager zu entscheiden, der ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Marktkompetenzen bieten kann.

Im September 2014 haben wir die «Total Return Credit-Strategie» aufgelegt. Diese zielt darauf ab, die vom globalen Universum von Kredittiteln gebotene Rendite zu maximieren und gleichzeitig die Volatilität zu reduzieren, um so über einen gesamten Konjunkturzyklus hinweg einen erhöhten Schutz vor Verlusten zu bieten.

Erfahrene Portfolio-Manager

Dieses Produkt baut auf den stärksten, langjährig bewährten Kompetenzbereichen von Standard Life Investments auf: fundamentale Bottom-Up-Titelselektion und makroökonomisches Management mit risikobewusstem Portfolioaufbau.

Die «Total Return Credit-Strategie» wird von unserem äusserst erfahrenen Portfoliomanagement-Team verwaltet. Dieses positioniert das Portfolio so, dass es jedem Anleger, der den Ertrag seiner Kreditpositionen verbessern will, überzeugende Renditen bietet.

 


Weitere Informationen und Kontakt:

André Haubensack
Head of Sales Schweiz
Standard Life Investments
Tel.: +41 (0) 44 552 00 55
Mobil: +41 (0) 79 373 79 13
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: europe.standardlifeinvestments.com

Toby Rockingham
Investment Director Schweiz
Standard Life Investments
Tel.: +44 (0) 131 245 6378
Mobil: +44 (0) 751 508 3465
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: europe.standardlifeinvestments.com

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

Die USA, das neue Steuerparadies

Milliarden von Offshore-Geldern fliessen in die USA - die Vereinigten Staaten sind die neue Schweiz.

Selection

Selection

Wo sich ein MBA am meisten lohnt

Hier haben MBA-Absolventen ihre Studiengebühren am schnellsten wieder verdient.

Selection