Verstehen worum es geht - die neuen Regeln zur Geldwäschereibekämpfung

change compliance

Per 1. Januar 2016 sind die VSB 16 sowie verschiedene Gesetzesänderungen im Bereich der Geldwäschereibekämpfung in Kraft getreten. Wie erhalten Sie den Überblick?

Die Umsetzung der Empfehlungen der Financial Action Task Force for Money Laundering, kurz FATF, bescheren dem Schweizer Finanzplatz eine Fülle neuer und überarbeiteter Regelungen, welche illegale Aktivitäten im Bereich Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung einschränken sollen. Es ist schwierig - auch für Spezialisten - den klaren Blick für die Dos and Don‘ts in diesem Bereich zu erhalten.

Die mannigfaltigen Änderungen in der Gesetzeslandschaft sehen jedoch nicht mehr so bedrohlich aus, wenn Sie sich einmal im Dschungel zurechtgefunden haben. Die Schweiz bekämpft seit Jahren auch international an vorderster Front Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung und viele Banken haben dies erkannt. Entsprechend wurden viele der neuen Bestimmungen von den Banken bereits seit einiger Zeit umgesetzt.

Ein Beispiel ist die Einführung des 'qualifizierten Steuervergehens' als Vortat zur Geldwäscherei. Die relevanten Bestimmungen sind verstreut im Zivil- und Strafrecht, Verwaltungs- und Aufsichtsrecht, und was auf den ersten Blick kompliziert aussieht, ist in der Praxis bei den meisten Instituten mittels einer relativ einfachen Massnahme, nämlich der formularmässigen Selbstdeklaration der Kunden, bereits sicher umgesetzt. Um die Bedeutung der neuen Bestimmungen zu verstehen, ist es daher wichtig, diese aus der Sicht der heutigen Business Prozesse der Banken zu betrachten.

Verschaffen Sie sich den Überblick!

Für Ihren Überblick ist es zentral, die Änderungen im Bereich GwG, GwV, GwV-FINMA und VSB 16 gut strukturiert und vor allem aus praxisrelevanter Perspektive anzugehen. Lernen Sie,sich im Dschungel der Gesetzgebung im Schweizer Finanzbereich zurechtzufinden und besuchen Sie unser halbtägiges Seminar in Zürich:

«Geldwäschereibekämpfung / Know Your Customer (KYC) / Sanktionen & Embargos».

Dieses Seminar behandelt die gesamte Thematik umfassend und weist auf alle Neuerungen hin. Neben den gesetzlichen Grundlagen und Regeln bekommen Sie  praktische Hilfestellungen. Damit wird Ihr Wissen auf den neusten Stand gebracht und Ihre tägliche Arbeit deutlich erleichtert.

Sie können das Seminar einzeln oder als Teil des Zertifikatslehrgangs «Compliance Experte Bank» besuchen. Den Zertifikatslehrgang können Sie in Zürich mit einem gesamtschweizerischen Zertifikat der SAQ (Swiss Association for Quality) abschliessen, sofern Sie die entsprechenden Prüfungsleistungen erbringen.

Weitere Informationen zu unserem Angebot finden Sie auf unserer Webseite.

change compliance GmbH
www.changecompliance.ch

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

So werden Sie ein guter Chef

Ausgezeichnete Fachkenntnisse reichen nicht. Diese sieben Punkte sind genauso wichtig.

Selection

Selection

Warum Warren Buffett Gold hasst

Der Ausnahme-Investor liest den Goldanlegern die Leviten.

Selection