Tourasia: So beweist sich ein Schweizer Reiseveranstalter in der Nische – und expandiert

Stephan Roemer, Gründer und CEO Tourasia

Stephan Roemer, Gründer und CEO Tourasia

Was mit einem kleinen Team von vier Mitarbeitern 1992 begann, ist zu einem gewichtigen Player in der Reisebranche mit 30 Mitarbeitern in der Schweiz und weit über 100 Festangestellten in Asien gewachsen.

Seit 24 Jahren kennt man Tourasia als unabhängigen, besitzergeführten Reiseveranstalter in der Schweiz. Entgegen dem allgemeinen Trend bei Grossveranstaltern konnte Tourasia sogar expandieren.

Mit welchem Rezept feiert Stephan Roemer den Erfolg für Tourasia für den er bereits 19. Mal mit dem «Travel Star», dem Goldenen Oskar der Branche, belohnt wurde?

Mehrwert heisst das magische Wort

Seine Antwort lautet: «Die Reisebranche funktioniert wie jedes andere Metier, das sich der elektronisch vernetzten Konkurrenz stellt. Mehrwert heisst das magische Wort. Wenn ich dem Kunden nicht genügend Mehrwert gegenüber den existierenden Angeboten bieten kann, dann habe ich keine Marktberechtigung.»

Als Mehrwert versteht Tourasia unter anderem diese Kundenvorteile: 24-Stunden-Concierge-Service während der Reise, vielfach eigene Luxusfahrzeuge mit kostenlosem WiFi-Empfang, ein gut ausgebildetes Reiseleiterteam, ein breites Angebot an Unterkünften aller Kategorien wo man merkt, dass hier ein profunder Kenner eine sorgfältige Auswahl getroffen hat.

Immer überprüft und getestet

Oft sind es kleine schöne Boutique-Hotels und Gasthäuser, die in den Weiten des Internets untergehen. Die Reiseunterlagen bei Tourasia kommen zeitgemäss per ausgeklügelter Mobile-App zum Kunden. Reiseführer, Kartenmaterial, Restaurants und Ausgehtipps sind natürlich immer von den Tourasia-Profis überprüft und getestet.

Die eigenen Tochtergesellschaften an den wichtigsten Tourismusdestinationen Asiens, in Thailand, Myanmar, Vietnam und auf den Philippinen bedienen das Mutterhaus als einen regulären Kunden, oft nicht als den grössten. Die andern Gäste kommen aus der ganzen Welt, von allen Kontinenten.

Ein gern gesehener Partner

Zwischenzeitlich bilden asiatische Reisende den Hauptmarkt für Tourasia. Im rasch wachsenden Tourismusmarkt in Asien mit knapp 2 Milliarden Menschen entwickelt sich eine starke Gruppe der Mittel- und Oberschicht, die Bedürfnisse nach Qualität und Mehrwert anmelden.

Da ist Roemers Truppe vor Ort ein gern gesehener Partner mit Schweizer Zuverlässigkeit und Qualität, was besonders von den anspruchsvollen Asiaten geschätzt wird.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nacktfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

So «pimpen» Sie Ihr Profil

Banken suchen zunehmend in den sozialen Netzwerken nach geeigneten Mitarbeitern. Hier sind die Dos and Don'ts, die es dabei zu beachten gilt.

Selection

Selection

Die zehn besten Steuerparadiese

Wohin, wenn man keine oder kaum Steuern zahlen will?

Selection