Britin oder Brexit: Absichern und Fokus auf Qualitätsaktien

(Bild: Shutterstock)

(Bild: Shutterstock)

Die Zeit vor und nach dem Referendum über den Brexit am 23. Juni 2016 schafft für Investoren ganz eigene Chancen und Risiken. Wie sollen sie sich positionieren?

Da die Vergangenheit ein guter Indikator für die Zukunft sein kann, blicken wir auf das Grexit-Szenario zurück, um Investoren zu helfen sich beim Brexit-Referendum zu positionieren.

Wir untersuchen die Auswirkungen auf verschiedene Anlageklassen und potenzielle Strategien, mit denen man sich gegen die Risiken absichern oder Chancen realisieren kann.

Grexit: Bis zum B-Day abgesichert bleiben

Den Märkten gefällt der Flirt Grossbritanniens mit dem Status quo nicht. Solange kein überzeugender wirtschaftlicher Vorteil und nur Unsicherheit vorliegt, dominieren die Bären die Stimmung. Mit 12 Prozent bewegt sich die Volatilität des Pfund auf einem Niveau, wie es zuletzt im Zeitraum 2010 bis 2011 während der Krise der Staatsanleihen und Banken in der Eurozone zu beobachten war – was wiederum nahe legt, dass die Einstellung der Anleger zum Pfund ausgesprochen gedrückt ist.

Die nachstehende Grafik 1 zeigt den Trend europäischer Aktien und Anleihen in den 30 Börsentagen bis zum 5. Juli 2015, dem Tag des Grexit-Referendums, und die 30 Tage danach. Damals stimmte Griechenland praktisch über den strengen Sparkurs als Preis für die Rettung und den Verbleib in der Eurozone ab.

Trend zur Risikoaversion

Ein direkter Vergleich mit einem Brexit ist zwar nicht möglich. Nach unserer Meinung bietet er jedoch einen Hinweis darauf, wie die Märkte im Vorlauf zum 23. Juni reagieren könnten, dem Tag, an dem die Bevölkerung über einen Verbleib Grossbritanniens in der EU entscheidet.

WisdomTree Tabelle1 160509

(Quelle: WisdomTree Europe, Bloomberg, The Daily Telegraph)

In der Zeit vor der Abstimmung und der realen Möglichkeit eines Grexit ist ein Trend zur Risikoaversion sowohl auf der Insel als auch in der Eurozone nicht zu übersehen. Die Aktienmärkte verlieren an Kraft und die Anleihemärkte gewinnen hinzu.

Unsicherheit trübt das Bild

In den 30 Tagen vor dem Referendum gaben der FTSE100 und der EURO STOXX 50 um rund 6 Prozent nach. Ein weiterer Einbruch kehrte sich erst um, nachdem der Termin für die Rettung verschoben wurde – und die Märkte wieder Vertrauen fassten und eine Einigung zustande kam. Das war vier Tage, nachdem Griechenland die Bedingungen für die Rettung abgelehnt hatte.

Solange die Umfragen eine Patt-Situation für einen Verbleib Grossbritanniens in der EU oder ein Verlassen ergeben, trübt die Unsicherheit das Bild ein und könnte dazu führen, dass europäische Aktien nachgeben, ähnlich wie im Wartesaal für den Grexit vor einem Jahr. Sichere Häfen, insbesondere britische Staatsanleihen und Gold, dürften auf Gegenliebe bei den Anlegern treffen.

Was nun?

Spekulationen über den Brexit lassen die politische Unsicherheit steigen und die Märkte volatiler werden. Angesichts der Anfälligkeit von Pfund und Euro sollten sich Anleger defensiv positionieren. Es könnte klug sein, Long-Positionen in britischen Aktienmärkten und breite Positionen in europäischen Aktienmärkten abzusichern.

Brit-in: Optimistisches Szenario:

Die Beibehaltung des Status quo stellt das Vertrauen in den Markt wieder her. Bei europäischen Aktien bleiben Qualität und Wachstum gefragt. Die Investoren gehen wieder stärkere Risiken ein, sichere Häfen geraten unter Druck.

Brexit: Pessimistisches Szenario:

Hohes politisches und wirtschaftliches Risiko für Grossbritannien und die EU. Strukturelle Schwäche bringt wachsende Risiken für das Pfund und den Euro. Die Attraktivität von breit diversifizierten Dividendenstrategien für britische Aktien und währungsgesicherte Engagements in Aktien der Eurozone dürfte steigen.

Die folgende Tabelle fasst unsere Asset-Allokation-Strategie zur Positionierung rund um das EU- Referendum und die beiden Szenarien zusammen:

WisdomTree Tabelle2 160509

(Quelle: WisdomTree Europe. Hinweis: rot steht für pessimistische, grün für optimistische Einstellung)

Dies ist ein Auszug aus unserer Serie zum Thema Brexit. Weitere Informationen und Details finden sich im WisdomTree Blog.


Haftungsausschluss: Dieses Dokument wird von WisdomTree Europe Ltd („WTE“), einem bestellten Vertreter der Mirabella Financial Services LLP, die von der britischen Finanzaufsichtsbehörde, der Financial Conduct Authority („FCA“), zugelassen und reguliert wird, herausgegeben.

Die Produkte, die in diesem Dokument aufgeführt werden, werden von der WisdomTree Issuer PLC (die „Emittentin“) aufgelegt, einer als Umbrella-Fonds strukturierten Anlagegesellschaft mit variablem Kapital und Haftungstrennung zwischen den Fonds, errichtet nach irischem Gesetz als Aktiengesellschaft mit beschränkter Haftung und zugelassen von der Zentralbank Irlands („CBI“). Die Emittentin wurde als Organismus für gemeinsame Anlagen in übertragbare Wertpapiere („OGAW“) nach irischem Recht gegründet und wird für jeden Fonds eine getrennte Anteilsklasse („Anteile“) ausgeben, die den jeweiligen Fonds repräsentiert. Die Anleger sollten vor einer Anlage den Verkaufsprospekt (der „Prospekt“) der Emittentin lesen und sich im Abschnitt mit dem Titel „Risikofaktoren“ über die Einzelheiten zu den mit einer Anlage in den Anteilen verbundenen Risiken informieren. Jede Anlageentscheidung muss auf den im Prospekt enthaltenen Informationen beruhen. Dieses Produkt ist u. U. für Sie nicht geeignet. Dieses Dokument stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot zum Verkauf bzw. eine Aufforderung oder ein Angebot zum Kauf von Anteilen dar. Dieses Dokument sollte nicht als Basis für eine Anlageentscheidung verwendet werden. Diese Marketinginformationen sind nur für professionelle Kunden und erfahrene Anleger (wie im Glossar des FCA-Handbuchs definiert) gedacht.

Der Preis eines jeden Indexes kann steigen oder fallen, und ein Anleger erhält u. U. nicht den angelegten Betrag zurück. Wertsteigerungen in der Vergangenheit lassen keinen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu. Jegliche in diesem Dokument enthaltene historische Wertentwicklung kann u. U. auf Backtesting beruhen. Backtesting ist der Prozess, bei dem eine Anlagestrategie evaluiert wird, indem sie auf historische Daten angewandt wird, um zu simulieren, was die Wertentwicklung solch einer Strategie in der Vergangenheit gewesen wäre. Durch Backtesting erzielte Wertsteigerungen sind rein hypothetisch und werden in diesem Dokument einzig und allein zu Informationszwecken aufgeführt. Daten, die durch Backtesting gesammelt wurden, stellen keine tatsächliche Wertsteigerungen dar und dürfen nicht als Indikator für tatsächliche oder zukünftige Wertsteigerungen angesehen werden. Der Wert der Anteile kann durch Wechselkursbewegungen beeinflusst werden.

Der Fonds ist eine anerkannte Kapitalanlage gemäß Paragraph 264 des Financial Services and Markets Act 2000, und daher kann der Prospekt an Anleger im Vereinigten Königreich ausgegeben werden. Kopien aller Unterlagen sind im Vereinigten Königreich von www.wisdomtree.com einzuholen.

Dieses Dokument ist keine Werbung bzw. Maßnahme zum öffentlichen Angebot der Anteile in den USA oder einer zugehörigen Provinz bzw. Einem zugehörigen Territorium der USA, wo weder die Emittentin noch die Anteile zum Vertrieb zugelassen oder registriert sind und wo die Prospekte der Emittentin nicht bei einer Wertpapieraufsichtsbehörde oder sonstigen Aufsichtsbehörde eingereicht wurden, und darf unter keinen Umständen als solches verstanden werden. Weder dieses Dokument noch etwaige Kopien dieses Dokuments sollten in die USA genommen, (direkt oder indirekt) übermittelt oder verteilt werden. Weder die Emittentin noch etwaige von ihr ausgegebenen Wertpapiere wurden oder werden gemäß dem United States Securities Act von 1933 oder dem Investment Company Act von 1940 registriert oder qualifizieren sich unter jeglichen anwendbaren bundesstaatlichen Wertpapiergesetzen. 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nackfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection