Rothschild: Risikobasierte Indizes auf Euro-Staatsanleihen

Gil Platteau, Länderverantwortlicher von Rothschild Asset Management für die Schweiz

Gil Platteau, Länderverantwortlicher von Rothschild Asset Management für die Schweiz

Eine neue Generation von Indices von Rothschild Asset Management zielt darauf ab, höhere risikooptimierte Erträge zu erzielen.

Risk Based Investment Solutions Ltd (RBIS Ltd), eine Tochtergesellschaft von Rothschild Asset Management für risikobasierte Anlagestrategien, führt mit dem R Risk-Based Euro Sovereign Index eine neue Generation von Indizes für in Euro emittierte Staatsanleihen ein.

Der Index basiert auf dem hauseigenen risikogewichteten Ansatz und wird von Markit® veröffentlicht. Der Finanzinformations-Dienstleister fungiert zudem als so genannter Calculation Agent.

Definierte Risikobudgets

Dank des hauseigenen Risikofaktorenmodells ist es Ziel der R Risk-Based Methode, viele der Herausforderungen traditioneller Anleihen-Indizes zu reduzieren. Diese sind üblicherweise emissionsgewichtet, was zur Konzentration von Risiken bei überschuldeten Ländern und zu einer ungenügenden Berücksichtigung der Rückzahlungsfähigkeit ihrer Schulden führt. Zudem ist bei klassischen Indizes die Duration zufallsbedingt sowie unkorreliert zur Zielduration von Investoren.

Um diese Nachteile zu vermeiden, definiert der R Risk-Based Euro Sovereign Index von vornherein Risikobudgets: zuerst werden Gewichtungen anhand des Bruttoinlandprodukts und nicht anhand des Schuldenstands eines Staates vorgenommen. Im zweiten Schritt werden Risikobudgets anhand von Laufzeit und ausstehender Emissionsvolumina genutzt.

Passt in die Smart-Beta-Strategie

Gil Platteau, Schweizer Länderchef von Rothschild Asset Management erklärt: «Unsere Tochtergesellschaft RBIS setzt seit längerem auf einen risikobasierten Ansatz bei unseren Investment-Lösungen. Der neue Index passt daher hervorragend in unsere übergeordnete Smart-Beta-Strategie.»

Das übergeordnete Ziel bei der Entwicklung solcher Indices ist, verbesserte risikooptimierte Erträge zu erzielen. Dies soll die Volatilität sowie die maximalen Rückschläge im Vergleich zu schuldengewichteten Portfolios signifikant reduzieren. Zudem sollen die Risiken aus Duration und Konvexität verringert werden.

Ganzheitliche Preisgestaltung

Abdelkader Bousabaa, Head of Research bei RBIS Ltd, sagt: «Als innovative Alternative zu schuldengewichteten Indizes bietet unser R Risk-Based Euro Sovereign Index einen signifikanten Mehrwert in der Welt der Anleihen-Indizes und wird Investoren helfen, ihre Erträge zu optimieren. Indem man Risiko als Ausgangslage nimmt, lassen sich Risikobudgets besser formen.»

Ibrahim Kara, Director of Index Research bei Markit, kommentiert: «Wir freuen uns sehr, mit Rothschild Asset Management bei der Berechnung ihrer Indizes zusammenzuarbeiten. Wir kombinieren unsere branchenführende und ganzheitliche Preisgestaltung mit einem stringenten Qualitätsmanagement, um den höchsten Grad an Präzision, Transparenz und Unabhängigkeit bei der Indexberechnung sicherzustellen.»


RBIS Ltd mit Sitz in London ist eine Tochtergesellschaft von Rothschild & Co. Das Unternehmen bietet transparente, einheitliche und risikobasierte Lösungen, die von einzelnen Asset-Klassen bis hin zu Multi-Asset-Klassen bei Aktien, Rentenpapieren sowie über verschiedene Länder hinweg reichen.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

So «pimpen» Sie Ihr Profil

Banken suchen zunehmend in den sozialen Netzwerken nach geeigneten Mitarbeitern. Hier sind die Dos and Don'ts, die es dabei zu beachten gilt.

Selection