Rothschild Asset Management: Eine attraktive Alternative im Negativzinsumfeld

Emmanuel Petit, Rothschild Asset Management

Emmanuel Petit, Rothschild Asset Management

Die ‹Ultra Short Term Credit Strategie› von Rothschild Asset Management ist eine ideale Anlagestrategie für Investoren, die mit ihrer strategischen Cash-Allokation in Euro eine positive Rendite erzielen wollen.

Von Emmanuel Petit, Head Fixed Income Rothschild Asset Management

Anleger mit hohen Euro-Cashbeständen haben mit dem ‹R Credit Horizon 12M Fonds› von Rothschild Asset Management im anhaltenden Negativzins-Umfeld eine attraktive Anlagemöglichkeit, die es erlaubt, positive Renditen zu generieren und Negativzinsen zu vermeiden.

Dabei können sie ein konservatives Risikoprofil beibehalten, denn der Fonds zeichnet sich durch ein tiefes Beta, eine niedrige modifizierte Duration und ein tiefes Emittentenrisiko aus und bietet so eine interessante Alternative zu Bargeld oder zu anderen Geldmarkt-Instrumenten.

Interessante Lösung

Zwar haben sich die Märkte nach dem Brexit-Votum wieder stabilisiert, das anhaltende Negativzinsumfeld lässt institutionelle Investoren aber nach wie vor nach neuen Anlagemöglichkeiten suchen, um positive Renditen auf ihren liquiden Mitteln zu erzielen.

Um Euro nicht als Cash zu halten, bietet der ‹R Credit Horizon 12M Fonds› des europäischen Vermögensverwalters Rothschild Asset Management eine interessante Lösung.

Ein attraktiver Gegenvorschlag

Bei einer durchschnittlichen Laufzeit von unter einem Jahr fokussiert er sich ausschliesslich auf hochqualitative Anleihen im Investment Grade Bereich mit sehr kurzen Laufzeiten.

Im derzeitigen Negativzinskontext ist der Fonds auf risikobereinigter Basis ein attraktiver Gegenvorschlag zu Bargeld. Bei einer Volatilität unter 0,4 und einer Sharpe Ratio von 2,4 erzielte der ‹R Credit Horizon 12M Fonds› im Jahr 2015 mit 36 Basispunkten eine positive Jahresperformance während der Referenzindex negativ abschloss.

Referenzindex übertroffen

Im laufenden Jahr liegt die Nettorendite bei 67 Basispunkten (per 11. August), womit der Referenzindex bisher erneut übertroffen wurde.

Der mit einer strikt risikokontrollierten Herangehensweise aktiv gemanagte ‹R Credit Horizon 12M Fonds› verfolgt das Ziel, den kapitalisierten EONIA Index zu übertreffen. Die Verfallrendite (YTM) des Fonds liegt bei 30 bis 40 Basispunkten.

Tiefes Risiko dank Diversifikation

Dank einem kontinuierlichen Kreditmanagement generiert der Fonds Renditen leicht darüber, so dass die heute zu erwartende Nettorendite zwischen 40 und 80 Basispunkten liegt. Diese Strategie eignet sich also für Investoren, die für ihren Cash einen Anlagehorizont von mehr als sechs Monaten haben.
Diversifikation gewährleistet tiefes Risiko

Mit 541 Millionen Euro an Assets ist der ‹R Credit Horizon 12M Fonds› mit aktuell 187 Titeln breit diversifiziert und die Top-10-Emittenten weisen lediglich ein Gewicht zwischen 1,4 Prozent und 2,2 Prozent auf. Die tiefe modifizierte Duration von 0,7 unterstreicht das Leitziel der Strategie: Investoren gegen das Zinsänderungsrisiko zu schützen.

Vorsichtig aktives Management

Rothschild AM ist überzeugt, dass das vorsichtige, aktive Management der Kombination aus Durations- und Emittentenrisiko der Schlüssel ist, um nachhaltigen Erfolg zu erzielen und sich fortlaufend an die jeweilige Zins- und Marktsituation anpassen zu können.

Rothschild AM bietet Anteilsklassen, die im Kontext der Negativzinsen sowohl für institutionelle Anleger als auch Privatkunden interessant sind. Die Management-Fees liegen bei 0,20 Prozent respektive 0,30 Prozent, und die Anteile sind in Euro erhältlich.


Die vergangene Performance (Wertentwicklung) ist keine Garantie bzw. kein Hinweis für die künftige Wertentwicklung. Die massgebenden Dokumente können bei der Vertreterin, ACOLIN Fund Services AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, kostenlos bezogen werden. Die Zahlstelle in der Schweiz ist Banque Cantonale Vaudoise, Place St-François 14, CH-1003 Lausanne.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

Wo Banker am meisten verdienen

Noch immer kommen die Investmentbanker beim Lohnvergleich im Banking gut weg.

Selection

Selection

Die schlimmsten Prognosen 2016

Was Anlage-Profis für 2016 prophezeien.

Selection