IG Bank: «Kehrtwende bei der Zurich»

(Bild: Shutterstock)

(Bild: Shutterstock)

Nach einem Kursverlust von mehr als 40 Prozent sollten die Aktien der Zurich wieder ansteigen, ist IG-Bank-Analyst Andreas Ruhlmann überzeugt.

Von Andreas Ruhlmann, Marktanalyst bei der IG Bank

Der Wert der Aktien des drittgrössten europäischen Versicherungsunternehmens ist innerhalb eines Jahres, nämlich zwischen März 2015 und März 2016 um mehr als 40 Prozent gefallen. Die Rückkehr von Mario Greco als CEO Anfang März scheint in der Folge einen wichtigen Umschwung eingeleitet zu haben.

Die Wertpapiere steigen wieder, trotz der 700 Millionen Dollar, die für die Akquisition von RCIS investiert wurden, und einem zweiten Halbjahr voller Naturkatastrophen, die die Zürcher Unternehmensgruppe 200 Millionen Dollar gekostet haben.

Erste Erfolge

Das von Greco eingeleitete Umstrukturierungsprogramm, insbesondere die ehrgeizigen Budgetkürzungen und die strengere Verwaltung der Versicherungspolicen mit hohen Risiken, scheint erste Erfolge zu verzeichnen. Bei Dividendenrenditen von mehr als 6 Prozent, die von einer soliden Bilanz gestützt werden, sollten die Aktien weiterhin Interesse wecken, insbesondere bei Rentenfonds, die dringend hohe Erträge brauchen.

Die Umkehr ist besonders anschaulich im Diagramm zu erkennen. Nach einer Reihe aufeinanderfolgender Baisse-Wellen hat der Kurs der «ZURN» einen «Double-Bottom» gebildet, der typisch für eine beginnende Hausse ist. Die Aktien sind vor kurzem über die (rote) Baisse-Trendlinie und den exponentiellen mobilen 200-Tage-Durchschnitt gestiegen.

Zurich Insurance Graph 500

Dieser tendiert auch nach oben, wie es der Farbwechsel von orange nach blau zeigt. Die Baisse um fast 40 Prozent im Jahr 2015 weist ein ähnliches Ausmass wie die von 2011 auf, was bedeuten könnte, dass die Aktien ihren Tiefpunkt erreicht haben.

Der Double-Bottom (oder W-Formation) erscheint in den Kennziffern des RSI, die heute einen deutlichen Anstieg aufweisen und über der Durchschnitts-Linie liegen, auch wenn noch weit entfernt vom überkauften Bereich (RSI > 70).

Der Plan

Der Kurs der ZURN-Aktien ist nach der gesamten Baisse von 38,2  Prozent zwischen März 2015 und März 2016 wieder in die Höhe geschnellt. Dieses Fibonacci-Niveau um 250 Franken ist ein interessanter Eingangspunkt. Der nächste Widerstandslevel liegt bei 275 Franken zwischen den Fibonacci-Niveaus von 50  Prozent und 61,8 Prozent. Der nächste Unterstützungslevel liegt bei ca. 230 Franken, dem Retracement-Niveau von 23,8 Prozent.

  • EINKAUF: 250 SF
  • STOPP: 228 (-8,8 Prozent)
  • ZIEL: ½ bei 275 (+10 Prozent) und ½ bei 330 (+32 Prozent)

 

MARKTANALYSEN - AUTOREN

Andreas Ruhlmann

Andreas Ruhlmann sammelte nach seinem Finanzstudium in Kanada zunächst berufliche Erfahrung bei der Saxo Bank und der National Bank of Canada, bevor er 2014 zur IG Bank wechselte. In der Schweiz verstärkt er nun mit seiner Expertise, speziell in den Forex- und Aktienmärkten, das Team für die Kundenbetreuung. Zusätzlich verfasst er Marktkommentare sowie makroökonomische Einschätzungen und bietet Ausbildungsseminare rund um die Themen Handel, technische Analyse und Handelspsychologie an. Twitter @ARuhlmann_IG


Laurent Bakhtiari

Laurent Bakhtiari verfügt über einen Masterabschluss in Finanzen von Audencia Nantes und einen Masterabschluss in quantitativer Mathematik des Imperial College London. In den vergangenen acht Jahren arbeitete er in den Handelsräumen von Merrill Lynch und der Credit Suisse. Von April 2014 bis Juli 2016 war er bei der IG Bank als Marktexperte und Premium Client Manager tätig.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

So reagiert man perfekt, wenn man plötzlich den blauen Brief kriegt.

Selection

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection