Die Capital Group Investment Company of America Strategie

Unsere älteste Investmentstrategie, The Investment Company of America (ICA), hat sich bewährt. Seit 1934 hat sie dem Auf und Ab der Märkte, internationalen Konflikten und dem technischen Wandel widerstanden. In all den Jahren haben wir an unseren Zielen festgehalten: langfristiger Wertzuwachs und laufender Ertrag, vorwiegend durch Aktien von Unternehmen, die regelmässig Dividenden ausgeschüttet haben.

Seit kurzem ist die ICA-Strategie auch als Luxemburger Fonds (UCITS) erhältlich. Der neue Fonds, Capital Group Investment Company of America (LUX), wird nach einem Investmentansatz gemanagt, der seit über 80 Jahren erfolgreich ist.

Geduld haben und in etablierte Unternehmen investieren

Die Strategie investiert in etablierte Unternehmen, die zusammen ein repräsentativer Querschnitt der US-Wirtschaft sind. Viele Unternehmen, für die wir uns interessieren, sind Branchenführer nicht nur in den USA, sondern weltweit. Mit ihren Anlagen in weltweit aktive US-Unternehmen wollen unsere Manager auf Wachstum setzen, unabhängig davon wo dieses Wachstum generiert wird.

Fundamentale Einzelwertanalysen sind der Schlüssel zum Erfolg der Strategie. Eine günstige Bewertung und die Aussicht auf zukünftige Dividenden sind uns wichtiger als laufender Ertrag. Langfristig hat dieser defensive Ansatz für stabilere Anlageerträge gesorgt.1

Uns interessieren Märkte mit guten Aussichten

Obwohl es in den USA Anzeichen für Übertreibungen gibt, die zu einer Rezession führen könnten, dürfte die US-Wirtschaft jedoch langsam, aber stetig wachsen.

Die Aktienmärkte sind zwar insgesamt relativ hoch bewertet, aber es gibt noch Chancen. Beispielsweise hat sich der Wohnimmobiliensektor seit 2012 nach und nach erholt und scheint die Wirtschaft jetzt eher voranzubringen als zu bremsen. Und im Energiebereich, einige Jahre lang der schwächste Sektor des S&P 500, kann man in unterbewertete Qualitätsunternehmen investieren.

Auf die Dividenden kommt es an

Dividenden sind massgeblich für den Investmentansatz der Strategie und für ihre Erträge. Die Portfoliomanager interessiert nicht nur, ob ein Unternehmen zurzeit Dividenden ausschüttet, sondern auch, ob es sie steigern kann. Steigende Dividenden sind nämlich ein guter Indikator für die Stärke eines Managements und für dessen Selbstvertrauen. Ausserdem können steigende Dividenden in schlechten Aktienmarktphasen ein gutes Polster sein.

Die Dividenden der ICA-Unternehmen sind in 68 der letzten 79 Jahren gestiegen. Die durch ihre Wiederanlage erzielten Erträge machen 36 Prozent des Gesamtertrags seit Auflegung aus.²

Langfristig investieren

«Der Erfolg der Investment Company of America ist die Summe kleiner Vorteile, die sich im Laufe der Zeit zu grossen Vorteilen entwickelt haben. Entstanden ist er nicht durch einige spektakuläre Gewinnphasen, denen grosse Verluste folgten, oder durch enorme Mehrerträge in Haussen oder Baissen. Unser Erfolg erklärt sich durch die langfristige kumulierte Wirkung scheinbar kleiner.»

Jon Lovelace Jr. und Bill Newton, frühere Portfoliomanager der The Investment Company of America Strategie.

Mehr über Capital Group Investment Company of America (LUX) finden Sie auf thecapitalgroup.com/europe


Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Erträge.

Stand aller Informationen und Einschätzungen 31. März 2016.

1 In den letzten 20 Jahren betrug die Volatilität des Capital Group Investment Company of America Composite 13,7% gegenüber einer Volatilität von 15,4% des S&P 500 Total Return Index. Quellen: Capital Group, S&P

2 Kapitalverluste sind möglich. Ziel des Fonds sind langfristig Erträge, aber es wird nicht garantiert, dass dieses Ziel über irgendeinen Zeitraum erreicht wird.


NUR FÜR QUALIFIZIERTE INVESTOREN

Risikofaktoren, die vor einer Anlage zu beachten sind

  • Wert und Ertrag von Anlagen können schwanken, so dass Anleger ihr investiertes Kapital möglicherweise nicht zurückerhalten.
  • Die Ergebnisse der Vergangenheit sind kein Hinweis auf künftige Ergebnisse.
  • Wenn Ihre Anlagewährung gegenüber der Währung aufwertet, in der die Anlagen des Fonds denominiert sind, verliert Ihre Anlage an Wert.
  • Je nach Strategie können Risiken bei Investitionen in Emerging Markets und / oder High-Yield Anleihen auftreten. Emerging-Market-Anlagen sind volatil und ggf. auch illiquide.

Dieses Dokument wurde von Capital International Sàrl, einem von der Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) genehmigten und regulierten Unternehmen. Capital International Sàrl ist eine Tochtergesellschaft von Capital Group Companies, Inc. (Capital Group). Das Dokument richtet sich ausschliesslich an qualifizierte Investoren und Investmentberater. Nicht qualifizierte Investoren sollten sich nicht auf es verlassen. Die Capital Group trifft angemessen Massnahmen, um Informationen aus Quellen zu beziehen, die sie für verlässlich hält. Das Unternehmen gibt aber keine Garantie und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit, Verlässlichkeit oder Vollständigkeit der Informationen. Sie sind weder umfassend noch eine Anlage-, Steuer- oder sonstige Beratung. © Dienstag, 11. Oktober 2016 12:46:51 Capital Group. Alle Rechte vorbehalten.

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

So empfängt die UBS künftig ihre besten Kunden

Die grösste Schweizer Bank gestaltet weltweit ihre Empfangsbereiche und Sitzungszimmer für die reiche Klientel neu.

Selection

Selection

Die schlimmsten Prognosen 2016

Was Anlage-Profis für 2016 prophezeien.

Selection