Live at Sunset

Zwischen dem 14. und 25. Juli 2010 hört man auf der «Live at Sunset»-Bühne Ohrwürmer und Chartstürmer. Dieses Jahr bereits zum 15. Mal.

«Live at Sunset» 2010

Ein breit gefächertes Programm lockt die Musikliebhaber auf die Dolder Eisbahn. Das Ambiente verbreitet eine entspannte Stimmung. Die eigenwillige Songwriterin Tori Amos eröffnet das Festival, gefolgt von John Fogerty, dem Frontmann der ehemaligen Kultband CCR. Einen berührenden Abend kann man mit dem blinden Aborigine-Sänger Gurrumul erleben. Die norwegischen Superstars a-ha sind auf ihrer Abschiedstour zum letzten Mal in der Schweiz zu hören.

Die deutschen Rocker Element of Crime stehlen sich mit ihren bittersüssen Texten in die Herzen des Publikums. Reamonn spricht nicht nur Supergirls an und die unzähmbare Nina Hagen sorgt für Aufruhr und Kontroversen. Die Schweizer Chartstürmer Lunik teilen sich den Abend mit Dada Ante Portas, das heisst einmal herrliche Balladen und atmosphärisch dichte Hymnen und andererseits eine Unplugged-Mischung aus Rock und Klassik. Foreigner laden bei ihren eingängigsten Songs alle «Jukebox Heroes» zum Mitsingen ein. Der Brasilianer Gilberto Gil hat sein Amt als Kulturminister an den Nagel gehängt und widmet sich wieder ganz der Musik und den Urrhythmen seiner Heimat. Nach über 30 Jahren treten die grossartigen Cantautori der ersten Stunde, Lucio Dalla und Francesco De Gregori, wieder zusammen auf und sorgen für ein Highlight am diesjährigen Festival. Die junge Sängerin Maria Mena, Norwegerin nicaraguanischer Abstammung, zeigt sich in ihren Texten aussergewöhnlich aufmerksam und selbstbewusst.

Das Vorprogramm bietet leckere Fleischgerichte, japanisches Sushi, asiatische Köstlichkeiten und vegetarische Überraschungen von den erstklassigen Foodständen. Dazu gibt’s ein gediegenes Restaurant mit Terrasse.

Tickets im Vorverkauf:

www.liveatsunset.ch, Starticket-Tel. 0900 325 325 (CHF 1.19/Min.) und Vorverkaufsstellen.

Attraktive SBB RailAway Kombi-Angebote findet man bei Railservice-Tel. 0900 300 300 (CHF 1.19/Min.) oder an den Bahnhöfen.

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nackfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Unattraktive Bankjobs

Unattraktive Bankjobs

Warum es nicht mehr so begehrenswert ist, bei einer Bank zu arbeiten.

Selection

Selection

Die USA, das neue Steuerparadies

Milliarden von Offshore-Geldern fliessen in die USA - die Vereinigten Staaten sind die neue Schweiz.

Selection