Aufruf zum Kannibalismus: «Butter zum Braten von Schweizern»

Wienerli und Hamburger kann man essen, das ist nichts Neues. Die Migros möchte nun jedoch die eigenen Landsleute in die Pfanne hauen: Sie bietet eine Butter an, die die Schweizer knusprig braten soll – zumindest in der Übersetzung.

Denn auf der Verpackung hat sich ein Übersetzungsfehler eingeschlichen: Auf ihrem Produkt «Schweizer Bratbutter» heisst es im italienischen Untertitel «Burro per arrostire svizzeri» – auf Deutsch: «Butter zum Braten von Schweizern».

Butter

«Das ist peinlich und unfreiwillig komisch zugleich», sagte eine Migros-Sprecherin gegenüber dem Magazin «Focus». Mitarbeiter im Kanton Tessin hätten das Missgeschick beim Auspacken bemerkt.

Auch bei der französischen Bezeichnung ist dem Hersteller ein Fehler unterlaufen – allerdings nur bei der Rechtschreibung. «Beurre à rôtir suisses», heisst es dort, wobei das letzte «s» zuviel ist.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

Wie sich Angstkultur ausbreitet

Mehrere Tausend Stellen im Schweizer Bankgewerbe sollen verschwinden. Besonders betroffen davon ist das mittlere Kader.

Selection

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Ehrgeizige Banker haben die Qual der Wahl bei der Weiterbildung.

Selection