Das Berufsverbot lauert im ÖV

Underground 160Er war nicht nur Kader beim «schwarzen Felsen» Blackrock in London, sondern auch notorischer Schwarzfahrer. Das wurde einem britischen Banker nun zum Verhängnis, wie die Agentur «Bloomberg» schreibt. Die britische Finanzaufsicht FCA belegte den Mann mit einem Berufsverbot – für ihn war damit Endstation im Banking. All jene hingegen, die sich hierzulande am kürzlich erfolgten Berufsverbot für ex-Bank-Coop-Chef Andreas Waespi erregten, dürfen sich an der Geschichte wohlig gruseln: Solange man im Tram nicht noch mit Aktien der eigenen Bank handelt, ist die Kombination von Banking und Pendeln in der Schweiz doch recht ungefährlich.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
mehr

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

Die zehn gröbsten Fehler im Lebenslauf

Diese Fehler sollten Bewerber im Curriculum Vitae tunlichst vermeiden.

Selection

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection