Allzeithoch: Warum Schweizer günstig Sex haben!

franken euroEs laufe grad nicht rund für die Schweiz. «Die Währung nährt sich einem Allzeithoch, das Image der Banker einem Allzeittief!», schreibt Chin Meyer,  Finanzkabarettist, Steuerfahnder und spiritueller Komiker, in seiner Kolumne in der Zeitung «Berliner Kurier».

Der schwache Euro stelle sich allerdings als Konjunkturprogramm für grenznahe deutsche Bordelle heraus. Viele Schweizer kaufen vom günstigen Euro beflügelt Schnäppchen-Sex in Baden-Württemberg, das Meyer zufolge quasi zum «Tschechien der Schweiz» mutiert.

Er zitiert die Aussage eines ihm bekannten bayerischen Bankiers zur Freigabe des Wechselkurses: «Da hom's den Schweizer Franken aber richtig g'*****!». Für viele deutsche Prostituierte erhalte dies jetzt eine physisch relevante Komponente!

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
  • Veganer wegen Geldschein auf den Barrikaden
  • Was Banken gar nicht mögen: Weibliche Whistleblower
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

FOTOGALERIE

Investment Forum der bank zweiplus

Impressionen vom 7. Investment Forum der bank zweiplus am 27. Oktober 2016

Bilder zeigen

Fachschule für Bankwirtschaft

Die Fachschule für Bankwirtschaft zu Besuch im Fifa-Museum

Bilder zeigen

SELECTION

Selection

Der Todesstoss fürs Online-Banking

Der Bankkunde von heute nutzt das Internet und Apps. Aber wie lange noch?

Selection

Selection

So empfängt die UBS künftig ihre besten Kunden

Die grösste Schweizer Bank gestaltet weltweit ihre Empfangsbereiche und Sitzungszimmer für die reiche Klientel neu.

Selection