Finanzwelt im Video

Aus aktuellem Anlass: Hedge-Funds-Manager David Einhorn zur Zinspolitik

Was die Notenbanken mit Null- und Negativzinsen bezwecken und was sie bewirken – David Einhorn, Gründer und Chef des Greenlight Capital Hedge Funds, hat pointierte Meinungen dazu.


«Ich bekomme 8'000 Dollar» – Die vielleicht ehrlichste Werbung aller Zeiten

Die norwegische Nordnet Bank will sich total transparent präsentieren. Genau das spiegelt sich auch im jüngsten Werbespot der Bank wieder. Dort spricht ein Schauspieler offen über seine Bezahlung.

Der Spot beginnt damit, dass der Darsteller entwaffnend ehrlich verrät, wie viel Geld er für sein Mitwirken bekommt. Dass er angibt, vor allem deshalb ausgewählt worden zu sein, weil er besser aussieht als der echte CEO von Nordnet, ist nur einer seiner lustigen Scherze. In diesem Stil geht es weiter. Offen und lachend erzählt der Schauspieler in einer anderen Szene, dass der Mann, mit dem er eine Tasse Kaffee trinkt, ebenfalls Schauspieler sei: «Ich habe ihn noch nie gesehen.»


Der bald 98-jährige Hans Vontobel gilt als Privatbankier, Patron und Philanthrop. Der Ehrenpräsident der Bank Vontobel spricht im Interview mit «Business Leaders Insight» der Universität Zürich über Vertrauen in die Organisation, Vertrauen in die Bankenbranche sowie Vertrauen in die eigene Person und die eigenen Ideen.


Auch die Sex Pistols werden älter und denken an ihre Pension. John «Rotten» Lydon über seinen Umgang mit Geld.


Moneten und Muskeln

Charlie Gasparino ist wohl einer der am liebsten gehassten Banken- und Finanzjournalisten an der Wall Street. Aber der Mann hat Qualitäten, auf die man setzen kann. Diese TV-Frau von Fox News tut's.


UBS ist jetzt auch Gameschmiede

Mit dem Flieger durch die Welt Kurven, knifflige Fragen beantworten und dafür Münzen verdienen: Die Schweizer Grossbank lanciert mit der Schweizer Spiele-Hersteller Gbanga das Game-App «Quiz & Fly». Ein Wettbewerb, bei dem Spieler eine Reise gewinnen können, läuft noch bis am 7. Dezember.


Marc Faber: Gold könnte temporären Boden ausbilden

Anlageguru Marc Faber hält es in einem Interview mit der Börsenplattform «Guidants» für möglich, dass der Goldpreis einen temporären Boden ausbilden wird. «Die Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium sind unwahrscheinlich überverkauft und das Investor-Sentiment ist sehr, sehr negativ und normalerweise, wenn ein Rohstoff überverkauft ist und das Sentiment sehr negativ ist bedeutet das, dass wir in der Nähe eines temporären Tiefs sein werden», sagte Dr. Doom.

«Ob das ein langfristiges Tief ist wissen wir nicht.» Faber fügt jedoch hinzu, dass das «abwechselnde Gelddrucken» der weltweiten Notenbanken ihn zu der Annahme verleitet, dass die Edelmetalle langfristig eher ein hohes Potenzial nach oben haben werden.


Hier sehen Sie, was Julius Bär ab nächstem Jahr sponsert.

«Sie haben ja die ganze Börsenrallye verpasst!» – «Na und?».

Verbringen Sie einen Tag bei Postfinance und «Housi» Köng.

Wie die russische Sberbank Katzen für ihr Hypo-Geschäft einsetzt.

Alan Greenspan schüttet seine Ehefrau zu – mit Eis.

Vom Steuersünder zum bösen Rapper? Das geht.

Der kürzlich verstorbene Alan Greenberg, früherer CEO und Chairman von Bear Stearns, war ein Trickser.

Hier sehen Sie den Geburtsort des Schweizer Frankens.

«Viele Idioten». Wie Icahn aktivistische Investoren verteidigt.


Die UBS will mehr Frauen in Hedge-Funds-Sparte

Der Hedge-Funds-Bereich der UBS bemüht sich um mehr Frauen in den eigenen Reihen. Das erklärte Dawn Fitzpatrick, Investmentchefin des Bereichs O'Connor, bei «Bloomberg Television».

Laut Fitzpatrick holt die 6 Milliarden Dollar schwere Sparte Frauen über ein Inkubator-Programm an Bord, das Branchenfremde als Geldmanager ausbildet.

«In der Hedge-Funds-Industrie sind 97 Prozent der führenden Investment-Profis Männer. Und aus meiner Sicht ist es ein grosser Vorteil, eine Frau zu sein», sagte Fitzpatrick. «Wenn wir einen Portfolio-Manager anstellen, bekommen wir 20 Bewerber – und manchmal ist nicht eine einzige Frau dabei. Und das ist frustrierend.»

Nach den Vorgaben von Fitzpatrick muss mindestens ein Drittel der Teilnehmer am Inkubator-Programm weiblich sein. Ihrer Meinung nach profitieren Firmen von den Perspektiven, die Frauen mit sich bringen können. «Wir lösen Probleme anders. Wir schauen uns Risiken anders an», erklärte sie.


Schon mal gesehen, wie ein CNBC-Reporter ausflippt?

So wirbt Vontobel für ihr US-Offshore-Geschäft.

Im Goldraum der Credit Suisse.

3 Dinge, die man bei einer Bewerbung nicht sagen sollte.

Wie ein Banker einen Politiker steuerte.


3 Einheitsmeinungen – und was davon zu halten ist

Video-Anlagekommentare auf Youtube finden selten Interesse; ein Bankanalyst kann froh sein, wenn er 2'000 oder 4'000 Zugriffe erntet. Dieses Statement von Yves Bonzon, CIO von Pictet, hatte inzwischen rund 13'000 Zuschauer – immerhin.

Das Thema der Mai-Perspektive von Bonzon: Es gibt drei Konsens-Meinungen in den Märkten, nämlich: Die Zinsen werden steigen (also hüte Dich vor Obligationen), im Dollar muss man investiert sein, und Value-Aktien sind derzeit angesagt. Soll man sich halten?


Noch ein Blick in die Zukunft des Banking.Tipp/Mehr: «The Financial Brand»

Das ist die Zukunft des Bankings – vielleicht.

Auch das ist eine Bankfiliale.

US-Justizminister Eric Holder erläutert das Urteil gegen die Credit Suisse.

«Angeberei, Indiskretionen und Vulgarität sind nicht okay». A Message from Colin Fan.

 

finews.ch-TV

finews-TV

finews.ch bietet im eigenen Web-TV-Kanal neben einer wöchentlichen Presseschau auch Interviews mit Persönlichkeiten aus der Finanzbranche.

Videos zeigen

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Thesen zur Digitalisierung in der Finanzwirtschaft
  • Alles zum Negativzins der SNB
  • Regulierung: Ein Erfolg für Investmentbanker
  • Der Chefjurist der Swiss Re spricht
  • An der Wall Street darf keiner unter 35 Jahren arbeiten...
  • «Frauen können die Spielregeln nicht von unten ändern»
  • Aus Frust eine eigene Bank gründen?
  • Ist der Rubel noch zu retten?
  • Roboter schlagen Hedgefonds
  • Der zweitschlechteste Zeitpunkt, um Aktien zu kaufen seit 1871
mehr

JOKE(R)

So viel verdient Josef Ackermann während eines Toilettengangs

weiterlesen

JobDirectory.ch

Aktuelle Jobangebote von Arbeitgebern der Finanzbranche.

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Regulierung

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Twitter

Follow us on Twitter:

finews tweets finews.ch tweets

FACEBOOK

FINTOOL VIDEOS

Sehen Sie hier die aktuellen Videos von Fintool.

FOTOGALERIE

Buchvernissage Robert Holzach

Anlässlich einer Buchvernissage im Hotel Widder wurde die erste Biografie des Schweizer Bankiers Robert Holzach vorgestellt.

Bilder zeigen

Aquila-Vermögensverwaltertag 2014

Der diesjährige Aquila-Vermögensverwaltertag befasste sich mit den drängendsten Fragen aus dem Alltag der unabhängigen Vermögensverwalter.

Bilder zeigen

Morningstar Investment Conference 2014

Rendite erzielen in einem Umfeld tiefer Zinsen: Der Bewältigung dieses Kunststücks galt die diesjährige Morningstar Investment Conference.

Bilder zeigen

SELECTION

Finanzkino

Lohnvergleich London-Zürich

Das verdient man im Asset Management und im Wealth Management in beiden Finanzzentren.

Selection

Bankenjobs: Deutliche Abkühlung

Bankenjobs: Deutliche Abkühlung

Der Personalbedarf in der Schweizer Finanzbranche hat seinen Zenit erreicht.

Selection