Auf den Spuren von Buffetts Geheimnis

Viele Anleger möchten auf dem Trittbrett der Investorenlegende Warren Buffett mitfahren. Diese sieben Schritte müssen Sie befolgen, um zum Grossmeister aufzurücken.

Es ist einfacher als man denkt, um das Investorenverhalten des legendären Investors Warren Buffett zu kopieren. Dies zumindest geistert durch den Kopf, wenn man auf den ersten Blick dem Blog «Pragmatic Capitalism» Glauben schenkt.

Denn mit den folgenden sieben «einfachen» Schritten – jeweils mit Angabe einer Quelle – soll man dem Investmentguru in Sachen Anlagen sehr ähnlich kommen.

  • Rattenfänger der Performance

Kritisieren Sie Hedge Funds. Aber verbringen Sie zuerst die ersten 10 Jahre ihrer Karriere damit, einen Hedge Fund zum Brummen zu bringen. Legen Sie einen Fonds auf, der 25 Prozent Performance-Gebühren auf den oberen 6 Prozent der Gewinne abwirft.

Nachweis: Buffett Partnership Letters zwischen 1959 und 1969

  • Umwandlung der Fremdkapital-Strategie

Sammeln Sie genug Kapital ein, um mehrere ganze Unternehmen einzukaufen. Die Erhebung von massiven Gebühren hilft Ihnen dabei. Kaufen Sie die Unternehmen mit Hilfe von notleidendem Fremdkapital und in einer aktivistischen Art und Weise. Doch später müssen Sie dann auf den Weg der «Value-Investing-Strategie» abbiegen.

Nachweis: Fallstudie über die Firma Dempster Mill Manufacturing Company

  • Clevere Optionsstrategien nutzen

Setzen Sie den Versicherungszweig Ihrer Unternehmen, die Sie durch das Spiel mit notleidenden Krediten gekauft haben, als massive Cash-Flow-Maschine ein. Wie das geht? Durch das Schreiben von fremdfinanzierten gedeckten Call-Optionen auf die Firma.

Nachweis: Studie über Buffett's Sharpe Ratio

  • Indexfunds statt Stock-Picking

Sagen Sie der ganzen Investorenwelt, dass man Indexfunds kaufen sollte. Den Rest Ihrer Zeit sollten Sie aber damit verbringen, um ein Portfolio mit einzelnen Aktien aufzubauen.

Nachweis: Brief an die Aktionäre der Berkshire Hathaway

  • Fixed-Income meiden

Sagen Sie der ganzen Investorenwelt, dass festverzinsliche Anlagen gefährlich sind, während Sie gleichzeitig milliardenschwere Positionen in Anleihen halten.

Nachweis: Artikel «Warren Buffett: Buy stocks, beware bonds», erschienen im Mai 2013 sowie Form 10-Q der Securities and Exchange Commission 

  • Derivate sind finanzielle Massenvernichtungswaffen

Bezeichnen Sie Derivate ständig als «Zeitbombe», während Sie gleichzeitig Milliarden-Positionen in Derivate halten und davon kräftig profitieren.

Nachweis: Auszüge aus dem Geschäftsbericht von Berkshire Hathaway, erschienen auf der Investorenplattform «FinTools» sowie Artikel der Nachrichtenagentur «Bloomberg», erschienen im Mai 2013

«Rotes Telefon» zum Treasury-Department

Besorgen Sie sich einen direkten Draht zum US-Treasury-Department, um Rettungsaktionen bei einer zusammenbrechenden Wirtschaft direkt zu vereinbaren. Der Start einer Aktion beginnt dann bei der Rettung Ihrer eigenen Geschäfte.

Nachweis: Schreiben von Buffett an den Treasury-Sekretär in Washington

Entzauberung einer Legende

Die Tipps aus der Feder des Bloggers Cullen Roche sind doch eher auf ironische Art und Weise abgefasst und sollten zum Nachdenken anregen. Ob diese Schritte in der Praxis tatsächlich so einfach sind, muss nämlich stark bezweifelt werden: Die Mehrheit der Durchschnittsanleger dürfte den Investmentstil des grössten Investors aller Zeiten nicht so einfach kopieren können – auch wenn dies den Investoren in Bergen von Papieren immer wieder nahe gelegt wird.

Genau diese Erkenntnis wollte uns Roche, der Gründer der Investmentfirma Orcamgroup, mit seinen bissigen Zeilen näher bringen: So einfach ist die Investorenlegende Warren Buffett nicht zu knacken. Das Geheimnis hinter dem Orakel von Ohama scheint viel komplexer zu sein.

 

 

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
mehr

GETWITTER

SELECTION

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Ehrgeizige Banker haben die Qual der Wahl bei der Weiterbildung.

Selection

Selection

Die zehn besten Steuerparadiese

Wohin, wenn man keine oder kaum Steuern zahlen will?

Selection