Und jetzt mal etwas Positives

Der Mutmacher des Tages stammt von Marc Giget, dem Technologieforscher und Gründer des Instituts für kreative Strategien und Innovation in Paris. In einem Interview wurde er gefragt, welches denn die wichtigsten Länder für Innovationen seien.

Die Antwort: «In Europa befinden sie sich vor allem im Norden des Kontinents: Schweden, Dänemark, Finnland, die Schweiz, Norditalien und natürlich Deutschland, das die Nummer eins bei der technologischen Erneuerung ist. Ungefähr ein Drittel der weltweiten Innovationskapazität befindet sich in diesen Ländern.»

Heraushebung durch uns. Wenn es denn langfristig entscheidend ist, wie innovativ und flexibel Volkswirtschaften sind und wieviel sie zur Erneuerung beitragen – dann könnte man direkt wieder auf Europa setzen.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nacktfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

GETWITTER

SELECTION

Selection

Das sind die grössten Family Offices

Ein Ranking zeigt, wem superreiche Familien ihr Geld anvertrauen.

Selection