«Unfreiwilliger Aufenthalt in der Entzugsklinik»

Philipp E. Bärtschi, Chefstratege der Bank J. Safra Sarasin, findet ungewöhnlich drastische Worte für die weitere Börsenentwicklung.

«Der unfreiwillige Aufenthalt der Anleger in der Entzugsklinik dürfte im 3. Quartal 2013 noch anhalten, bis sich die Anleger an den Wegfall des billigen Geldes und an leicht höhere Zinsen gewöhnt haben», sagt Philipp E. Bärtschi von der Bank J. Safra Sarasin.

Dabei erwartet der Research-Experte weitere Verwerfungen in den Sommermonaten. Diese Situation würde jedoch zu guten Kaufgelegenheiten führen, da sich das wirtschaftliche Umfeld gegen Ende des Jahres wieder aufhellen werde, so Bärtschi weiter.

Liquditätsdroge gestoppt

Der amerikanische Notenbank-Präsident Ben Bernanke habe mit seiner Ankündigung, im 2. Halbjahr 2013 das Anleihen-Kaufprogramm zu reduzieren, ein kleines Erdbeben an den Finanzmärkten ausgelöst.

Darum müssten sich die Anleger in den nächsten Monaten daran gewöhnen, dass die Produktion der Liquiditätsdroge zumindest in den USA gestoppt werde, erklärt der Experte der Bank J. Safra Sarasin weiter.

Erhöhte Volatilität

Dieser Anpassungsprozess werde in den Sommermonaten mit einer erhöhten Volatilität in allen Anlageklassen einhergehen, sagt Bärtschi, geht aber davon aus, dass sich die Situation gegen das Jahresende hin wieder beruhigen respektive positiv entwickeln werde.

«Neben den Aktienmärkten dürfte vor allem der Dollar vom Aufschwung in der US-Wirtschaft profitieren», sagt Bärtschi und rechnet damit, dass der Schiefergas-Boom den Dollar zusätzlich stärken werde.

Wettbewerbsfähige US-Industrie

«Denn die revolutionäre Methode der Energie-Gewinnung wirkt sich positiv auf die Energiekosten und damit auf die Wettbewerbsfähigkeit der US-Industrie aus», sagt Bärtschi.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nackfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

GETWITTER

SELECTION

Selection

Grauenvolle Arbeitstage eines Investmentbankers

Die erschreckende Chronik eines 24-Stunden-Tages.

Selection

Die spektakulärsten Bankgebäude der Welt

Die spektakulärsten Bankgebäude der Welt

Eine Expertenjury hat die weltweit 15 beeindruckendsten Firmensitze gekürt.

Selection