Schwankungen? Total egal!

Wo investieren? Wann? Wann verkaufen? Für viele ist das Anlegen eine richtige Wissenschaft. Dabei ist es eigentlich ganz einfach, findet Dirk Müller. Laut dem bekannten TV-Börsianer gibt es nur eine wichtige Frage zu beantworten.

«Wie ist vermutlich der langfristige Gewinn pro Aktie, welche Rendite verspricht mir das auf mein heute einbezahltes Geld?»: so die Formel. In einem Interview mit dem «Manager Magazin» deutete «Mr. Dax» allerdings auch an, dass dahinter am Ende doch wieder viel Arbeit steckt – man muss so viele Informationen zusammentragen wie nur möglich.

Mit Schwankungen an der Börse habe das ganze überhaupt nichts zu tun, auf die müsse man also gar nicht achten.

Daraus leitet Müller gleich auch zwei Tipps ab: die Titel von Apple und Cisco. «Der Investor sollte sich nicht von den hektischen Kurssprüngen irritieren lassen, sondern starke Unternehmen kaufen, wenn es sie gerade mal (relativ) günstig gibt.»

Das ganze Interview beim «Manager Magazin».

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nacktfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

GETWITTER

SELECTION

Wo die grossen Vermögen lagern

Hier liegt das Geld

Ein virtueller Rundgang durch die Tresore der Schweizer Banken.

Selection

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection