Jim Rogers: Das Elend kommt

In diesem etwas absurden Video erklärt der Investor, warum er sicher ist, dass es mit der Wirtschaft bald bergab geht.

Der Mann ist ganz ausser Atem, während er seine neuen Horrorszenarien ausbreitet. Doch das liegt nicht an seiner Panik vor einem Absturz der Weltwirtschaft. Rogers befand sich zum Zeitpunkt des Interviews mit «US World News» gerade auf dem Trainings-Fahrrad.

Doch seine Prognosen hat der Investor offenbar so verinnerlicht, dass er sie auch während des Ausdauertrainings darlegen kann. Der Kollaps kommt. Das ist seine Quintessenz. «Die Politiker wissen leider, wer sie bezahlt und habdeln daher so, wie die Lobby es will», so Rogers. Doch nachhaltig sei das nicht.

Es sei verrückt, was bei den Regierungen und Zentralbanken geschieht, sagt er weiter und zitiert Einstein: Irre ist, wer den selben Fehler wieder und wieder begeht und auf andere Resultate hofft.

«Künstliche Erholung»

«Zentralbanken auf der ganzen Welt drucken gleichzeitig Geld, das fliesst in die Finanzmärkte und kreiert den Eindruck einer Erholung», so Rogers weiter. Doch wer sich in Sicherheit wiegt, liege falsch. Die Erholung sei künstlich. «Passen Sie auf, seien Sie wachsam, der Absturz kommt», hechelt er.

Wenn die Zentralbanken alle gleichzeitig Geld drucken und die Leute es in die Finger bekommen, würden sie eben dumme Investmententscheidungen treffen. So entstehen Blasen, die schon «sehr bald platzen werden».

Sehen Sie selbst:

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
  • Veganer wegen Geldschein auf den Barrikaden
  • Was Banken gar nicht mögen: Weibliche Whistleblower
mehr

SELECTION

Selection

Wo sich ein MBA am meisten lohnt

Hier haben MBA-Absolventen ihre Studiengebühren am schnellsten wieder verdient.

Selection

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Ehrgeizige Banker haben die Qual der Wahl bei der Weiterbildung.

Selection