Sieht so ein Bond-König aus?

Als Verwalter des bald grössten Anleihen-Fonds könnte der Amerikaner in die Fussstapfen des legendären Bill Gross treten. Dabei hat er mit dem Star-Fondsmanager so gar nichts gemein.

Joshua Barrickman (Bild oben) wird letztens öfter von seinen Kollegen aufgezogen. «Bill Gross» rufen sie ihm durch die Gänge des Hauptquartiers von Vanguard in Philadelphia nach. Sie wissen genau: Der 39-jährige Finanzprofi hasst nichts mehr, als im Rampenlicht zu stehen.

Doch künftig werde er wohl kaum darum herumkommen, urteilt das amerikanische «Wall Street Journal» (Artikel bezahlpflichtig). Der von Barrickman geführte Vanguard Total Bond Market Index Fonds, der einem Anleihen-Index der britischen Bank Barclays folgt, ist nämlich drauf und dran, den Pimco Total Return Fond bei den verwalteten Kundenvermögen zu überholen.

Ohne royale Allüren

Letzten Februar betrug der Abstand zum bisher grössten Anleihen-Fonds der Welt «nur» noch 10 Milliarden Dollar (Grafik unten, Quelle «Wall Street Journal»). Bald könnte er ganz dahinschmelzen, erwartet das «Journal». Mit mehr als 120 Milliarden Dollar an Assets – das entspricht immerhin einem Fünftel des gesamten Schweizer Pensionskassenvermögens – wäre Barrickman dann der ungekrönte «Bond-König» im weltweiten Asset Management.

Bill Gross 160Im Gegensatz zu Bill Gross (Bild links), der vor seinem Wechsel von der amerikanischen Pimco zur Konkurrentin Janus Capital einst diesen Titel innehatte, sei Barrickman frei von jeglichen royalen Allüren, berichtet das Blatt weiter. Während Gross bei Pimco einst jährlich 200 Millionen Dollar einstrich und von einem riesigen Schreibtisch mit zig Bloomberg-Monitoren aus regierte, verdient Barrickman bei Vanguard einen Bruchteil davon. Und sitzt an einem Pültchen wie die anderen Kollegen seines Teams.

Tabelle Barrickman 500

Anders als Gross, der sich gerne vor laufender Kamera in Szene setzt, traute sich Barrickman auch noch nie in eine TV-Show. Er hat nach eigenen Angaben einen einzigen «Follower» auf Twitter, kocht am Sonntag für die Familie – und auch sein kleiner Sohn findet, um «Dad» solle bloss kein grosses Aufhebens gemacht werden.

Vanguard auf dem Vormarsch

Mit diesem Profil passt Barrickman indes bestens zu Vanguard, für die er seit seinem Uni-Abgang arbeitet. Das genossenschaftlich organisierte Fondshaus hält nicht viel von Starmanagern. Im Gegenteil: Mit seiner grossen Palette an Indexfonds versucht Vanguard, nicht besser, aber auch nicht schlechter als der breite Markt zu sein. Und dabei die Gebühren möglichst tief zu halten.

Das kommt an. Vanguard gewann 2014 mehr Neugeld als jedes andere Fondshaus und befindet sich auch in der Schweiz auf dem Vormarsch. Geht das rasante Wachstum weiter, wird wohl auch hierzulande Joshua Barrickman zum Begriff werden. Ob ihm das passt oder nicht.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nacktfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

GETWITTER

SELECTION

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection

Selection

Wie sich Angstkultur ausbreitet

Mehrere Tausend Stellen im Schweizer Bankgewerbe sollen verschwinden. Besonders betroffen davon ist das mittlere Kader.

Selection