Die Mandate der Reichsten

Wer reich ist, sitzt in vielen Verwaltungsräten und Stiftungen – und dort bekommt man am ehesten Zugang zu den Milliardären der Schweiz. Aber wo genau? Hier eine Liste aller Mandate, welche die Reichsten der «Bilanz»-Liste einnehmen.

Es sind die Verwaltungsrats- und Stiftungsrats-Sitze der 30 reichsten Menschen in der Schweiz – laut «Bilanz»-Liste, erarbeitet mit Daten der Wirtschafts-Datenbank Infocube.

Nicht erwähnt sind die Fälle, wo die «Bilanz»-Liste ein Vermögen ganzen Familien zuweist (und nicht Einzelpersonen). Obendrein haben einzelne Milliardäre gar keine offiziellen Mandate inne. Bekanntester Fall ist mittlerweile Ingvar Kamprad, über lange Zeit der Krösus im Land: Er bekleidet seit letzten Jahr keine offizielle Position mehr. 

Die Mandate der Reichsten sonst:

  • André Hoffmann: Restaurant de l'Hôtel de Ville Benoît Violier, Crissier; Konzernvorsorgestiftung der F. Hoffmann-La Roche; Amazentis SA, Ecublens; Fondation pour l'étude des relations internationales en Suisse (FERIS), Genève; Fondation Auxiliaire du Conservatoire botanique de la Ville de Genève; Fondation pour l'art musical, lyrique et chorégraphique, Lausanne; Paradies-Stiftung für soziale Innovation, Zürich; Paul Sacher Stiftung, Basel; Fondation internationale du Banc d'Arguin (FIBA), Morges; Fondation Hoffmann, Morges; Fondation les Corbillettes - Agir pour les personnes en situation de handicap mental, Genève; Fondation Jan Michalski pour l'écriture et la littérature, Montricher; Peter Scott Wildlife Endowment Fund (PSWEF), Gland; Cercle de l'Opéra de Lausanne, Lausanne; Global Footprint Network Foundation, Châtelaine; Mava, Fondation pour la Nature, Gland; Roche Holding; Givaudan SA, Vernier; Karl Hoffmann Stiftung, Basel; Massellaz AG, Morges; Fondation Dr. Henri Dubois-Ferrière, Dinu Lipatti, pour la lutte contre la leucémie et les maladies du sang, Genève; WWF, Gland.
  • Viktor Vekselberg: Columbus Trust, Georgetown; Renova Management AG, Zürich; Lamesa Group Inc., Tortola.
  • Ernesto Bertarelli: Waypoint Holdings (Switzerland) SA, Genf; Team Alinghi SA, Lausanne; Fondation Bertarelli, Gstaad; Kedge Capital Services, London; Société Nautique de Genève; Ares Life Sciences GP Ltd, St. Helier; Fondation EPFL Plus, Ecublens; Nurestra SA, Genf; Groupe CGN SA, Lausanne; Campus Biotech Sàrl, Genf.
  • Hansjörg Wyss: Startech Engineering, Bettlach; Loreda Holding, Luzern; Fondation PeaceNexus, Prangins; Vins des Chevaliers, Salgesch; Toba Laupen GmbH, Laupen; Beyeler-Stiftung, Basel; Air Service Basel GmbH; Johnson & Johnson, New Brunswick.
  • Charlene de Carvalho-Heineken: L'Arche Holding SA, Sion.
  • Walther Andreas Jacobs: Stiftung Zukunft Schweiz, Bern; Niantic Holding GmbH, Hamburg; Minibar Enterprises, Baar; Adecco S.A., Chéserex; Niantic Finance, Zürich; Triventura AG, Baar; Barry Callebaut, Zürich; Jacobs Holding, Zürich; Jacobs AG, Baar.
  • Klaus-Michael Kühne: Kühne Holding; Kühne-Stiftung; Kühne Holding (Management) AG; Kühne + Nagel International, alle Schindellegi.
  • Gérard Wertheimer: Chanel SA, Genf; G. et F. Châtelain S.A., La Chaux-de-Fonds.
  • Gianluigi Aponte: MSC Mediterranean Shipping Company SA, Genève; MSC Crociere SA, Genf.
  • August von Finck: Bank von Roll; Mövenpick Holding, Baar; SGS SA, Genf; Carlton-Holding, Allschwil; Fondazione Helmut Horten, Castelrotto.
  • Ivan Glasenberg: Glencore (Asia) AG, Baar; Glencore Financial Services AG; Glencobar AG; Glencore Xstrata Plc, Jersey; Glencore Xstrata plc, St. Helier, Baar Branch, Baar; Glencore International AG; Glencore Trading; Glencore (Far East) AG; Glencore AG (alle Baar).
  • Leonard A. Lauder: Estée Lauder AG, Lachen SZ.
  • James Ratcliffe: Ineos Group, Ineos AG, Ineos Holdings, Ineos Investments, alle Rolle.
  • Johann Rupert: Vinehill SARL, Genf; Bespoke Innovations Sàrl, Bellevue; Compagnie Financière Rupert, Bellevue; Fondation Reinet, Genf; Trilantic Capital Management LLC, New York.
  • Karlheinz Kipp: Nairinella AG, Dättwil; Kipp und Partner, Chur; Private Client Bank, Zürich; Kollektivgesellschaft Kipp und Partner CZ 1, Chur; Massa Immobilien AG, Chur; Rapco AG, Arosa; Tschuggen Hotel Group, Arosa.
  • Thomas Schmidheiny: Max Schmidheiny-Stiftung an der Universität St. Gallen; Max Schmidheiny-Stiftung zugunsten der Universität St. Gallen und ihrer Institute; Adelante! Stiftung zur Förderung talentierter Nachwuchskräfte in Lateinamerika; Intercem SA, Neuchâtel; CKU AG, Jona; Cimcalfin AG, Jona; Agrasilva AG, Jona; Perinvest AG, Jona; Permafix AG, Jona; Spectrum Value Management Ltd., Jona; Lammco Ltd, Neuchâtel.

Holcim Ltd, Jona; Ernst Schmidheiny Stiftung, Holderbank; Grand Resort Bad Ragaz AG; Manexco-Consult AG, Jona; Hotel Walserhof Klosters; Holcim (Schweiz) AG, Würenlingen; BIH SA, Jona; Stiftung Kunstsammlung Thomas Schmidheiny, Jona; Hotels Schweizerhof und Post Davos; Inselhold AG, Jona; Spectrum Value Management Ltd., Jona; IMD International Institute for Management Development, Lausanne; Stiftung Futur, Rapperswil SG; atDta-Stiftung Hilfe zur Selbsthilfe, Jona; Schweizerische Cement-Industrie-Aktiengesellschaft, Jona; Holcim Stiftung zur Förderung der wissenschaftlichen Fortbildung, Holderbank; Alexander-Schmidheiny-Stiftung, Heerbrugg; Stiftung zur Förderung des Studiengangs Master in Law and Economics an der Universität St. Gallen, St. Gallen.

  • Immo Detlef Ströher: Rivendell Holding AG, Zug; Ursula Ströher Stiftung, Basel; Inora AG in Liquidation, Zug.

Quelle: Orell Füssli Wirtschaftsinformationen / Infocube

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
mehr

SELECTION

Selection

So empfängt die UBS künftig ihre besten Kunden

Die grösste Schweizer Bank gestaltet weltweit ihre Empfangsbereiche und Sitzungszimmer für die reiche Klientel neu.

Selection

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Warum ein CFA mehr bringt als ein MBA

Ehrgeizige Banker haben die Qual der Wahl bei der Weiterbildung.

Selection