Die erste App für Uhren-Freunde

Quelle: Watchville

Für Träger und Sammler von exklusiven und edlen Luxus-Armbanduhren gibt es jetzt auch eine Gratis-App.

IWC, Rolex, bis hin zu Vacheron Constantin: Begehrenswerte Luxusuhren am Handgelenk verleihen Glamour, Charisma und Status. Für Uhrenfreunde gibt es jetzt eine neue App: Watchville (Bild).

Sie hilft, verschiedene Quellen wie Uhren-Blogs gleichzeitig im Blick zu behalten. Die Nutzer können die Artikel direkt lesen oder über Watchville auf die Originalseiten gelangen. Ausserdem können sie Links zu Artikeln, auf die sie klicken, selbst auf Watchville veröffentlichen.

Diese App ist kostenlos

Uhr2

Gleichzeitig dient Watchville als Zeitgeber, denn die App fragt Atomuhren in der ganzen Welt ab. Die Funktion «Durchschnittszeit» erlaubt es den Nutzern, ihre Uhren so genau wie möglich zu stellen und Abweichungen zu kontrollieren.

Eine Mondphasen-Anzeige, eine Anzeige der koordinierten Weltzeit und eine Schaltjahres-Anzeige erleichtern das Stellen von Uhren mit ewigem Kalender. Die App verzichtet auf Werbung und ist für ihre Nutzer kostenlos.

Entwickelt wurde die App von einem Team rund um den US-Unternehmer Kevin Rose, der Mitbegründer der Online-Plattform Digg. Digg ist ein Anbieter von Social Bookmarks, der sich auf News, Videos und Podcasts spezialisiert hat.

  • Erfahren Sie hier mehr über die App Watchville .
  • Hier können Sie die App (iOS) herunterladen.

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
mehr