Weihnachtsgeschenke für Superreiche

Wurden Sie als Private Banker von einem steinreichen Kunde schon mal nach einer Geschenkidee gefragt? Wenn Sie keine Antwort fanden, dann hilft Ihnen dieses Jahr das «Christmas Book» der Nobelkaufhauskette Neiman Marcus. 

Wer auf der Suche nach extravaganten Geschenken ist, kommt am Katalog von Neiman Marcus nicht vorbei. Die amerikanische Kaufhauskette bietet den Superreichen die passende Geschenkidee.

Im Angebot sind wirklich orginelle Präsente: Ein Cocktail-Shaker für 35'000 Dollar, ein Maserati Ghibli Q4 für 95'000 Dollar oder die wohl teuerste Mini-Rennbahn der Welt für 300'000 Dollar.

Die meisten Geschenke haben nur einen Haken: Sie passen nicht unter den Weihnachtsbaum. So zum Beispiel auch der Vilebrequin Quadski (Bild oben) – Halb-Jetski oder ein Halb-Geländewagen für stolze 50'000 Dollar.

Schmuck selber herstellen

ParfumWer mehr auf «Experience» setzt, der schenkt eine Reise nach Paris, um ein eigenes Parfüm (Bild unten) von Meister-Parfümeur Olivier Creed entwickeln zu lassen. Kosten: 475'000 Dollar.

Der Katalog «Christmas Book» bietet aber auch eine Reise nach Deutschland, wo der Käufer mit Schmuckdesignerin Monica Rich Kosann in München ein einzigartiges Schmuck-Medaillon entwerfen darf. Dieses Geschenk verkauft Neiman Marcus für 100'000 Dollar.

 

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Unattraktive Bankjobs

Unattraktive Bankjobs

Warum es nicht mehr so begehrenswert ist, bei einer Bank zu arbeiten.

Selection