Stararchitekt Jean Nouvel baut Wolkenkratzer für Superreiche

Für Schwerreiche entsteht in New York ein Turm mit luxuriösen Wohnungen. Die teuerste kostet 70 Millionen Dollar. Was gerechtfertig diesen Preis?

Mit knapp 130 Meter Höhe und 36 Stockwerken ist der Prime Tower in Zürich das höchste bewohnbare Gebäude der Schweiz. Noch viel höher geht es in New York, wie das Projekt 53W53 zeigt.

Mit 320 Meter ist der im Bau befindliche «Tower Verre/53W53» im Reichenviertel Midtown in Manhattan mehr als doppelt so hoch als unser Prime Tower in Zürich – verteilt auf 77 Etagen.

Büros, Hotel, Museum

Geplant hat den Turm der französische Stararchitekt Jean Nouvel. Das spitz zulaufende Gebäude soll 2018 eröffnet werden. Diese Woche beginnt die Vermarktung, wie die Nachrichtenagentur «Bloomberg» berichtet.

Der Wolkenkratzer für Vermögende bietet Platz für knapp 140 Wohnungen auf total 7'000 Quadratmeter Nutzfläche. Zudem sind Büros, ein Hotel und ein Museum geplant.

Preisspanne von 1:23

Der Preis für die günstigste Ein-Zimmer-Wohnung mit 135 Quadratmeter Fläche in der 17. Etage: 3 Millionen Dollar. Die teuerste Wohnung kostet mehr als 70 Millionen Dollar, eine 620 Quadratmeter grosse Duplex-Wohnung im 81. Stock.

Zur Ausstattung gehören Kino, privater Speisesaal mit Blick auf den Central Park und ein temperierter Weinkeller. Ausserdem: Die Bewohner können Studio-Apartments auf der 14. bis 16. Etage für ihr persönliches Service-Personal erwerben.

Goldman Sachs mit von der Partie

Das Bauwerk zwischen der 52. und 53. West Street kostet etwa 1 Milliarde Dollar. Das Projekt wird realisiert durch die Investmentbank Goldman Sachs und die in Singapur ansässige Immobilienfirma Pontiac Land Group. Eigentümer ist der internationale Immobilienkonzern Hines Interests Limited Partnership.

Hier ein paar Impressionen:


53w532


53w533


53w534


53w535


53w536


Und hier noch ein Video:

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Selection

Die zehn gröbsten Fehler im Lebenslauf

Diese Fehler sollten Bewerber im Curriculum Vitae tunlichst vermeiden.

Selection