Der letzte Schrei: Super-Yacht mit Wasserfall

Private Banker aufgepasst. Edle Boote mit 13 Suiten, Freiluftkino und Helikopter-Landeplatz sind bei Ultrareichen Standard. Nun enthüllt ein Yacht-Konstrukteur, was sich Milliardäre wirklich wünschen.

Mega-Yachten sind der letzte Ort der unbegrenzten Möglichkeiten für Superreiche. Innenräume wie in einem Fünf-Sterne-Hotel, Sky-Lounge oder Spa. So lieben es Milliardäre, wenn sie ihren Lifestyle auf dem Meer ausleben.

Doch als letzter Schrei unter den Superreichen gilt: Ein Wasserfall auf dem Boot. Dies weiss der niederländische Super-Yacht-Hersteller Heesen Yachts, wie das Branchenportal «Business Insider» berichtet.

Gleichzeitig mehrere Funktionen

«Kunden wollen Infinity-Pools, eine besondere Art von kantenlosem Becken, bei dem ein Ende so abgesenkt ist, dass man den Eindruck hat, das Wasser würde in der Unendlichkeit verschwinden», sagt Heesen-Managerin Sara Gioanola.

Noch mehr wünschten sich vermögende Kunden aber Wasserfälle, so Gioanola. Die Wasserfälle sehen nicht nur schön aus. Sie erfüllen gleichzeitig ein paar andere nützliche Funktionen. Sie dienen zum einen als Sichtschutz vor neugierigen Blicken. So bleiben prominente Gäste hinter einer Wand von fallendem Wasser unerkannt (Bild).

Wasserfall2.jpg

Der zweite Zweck des Wasserfalls ist Unterhaltung. Dreht man einen Projektor auf den Indoor-Wasserfall, dann wird daraus ein Bildschirm. Ideal, um darauf Filme abzuspielen.

So ein schwimmender Palast kommt allerdings nicht ganz günstig daher. Die Preise für die kleinsten Heesen-Yachten beginnen bei 74 Millionen Dollar, ohne «verrückte Extras» wie Wasserfälle.

Nachstehend ein Bild von einem Wasserfall in der Heesen Yacht «Project Kometa». Mit 70 Meter Länge und 357 Quadratmeter Platz an Deck die grösste Yacht des Herstellers.

Wasserfall.jpg

  • Hier ein Video dazu (ab Minute 1:38):

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Wo die grossen Vermögen lagern

Hier liegt das Geld

Ein virtueller Rundgang durch die Tresore der Schweizer Banken.

Selection

Selection

Warum Warren Buffett Gold hasst

Der Ausnahme-Investor liest den Goldanlegern die Leviten.

Selection