Was den Luxus-Stromer von Tesla so besonders macht

Ende Jahr soll das weltweit erste reine Elektro-SUV auf den Markt kommen: das Tesla Model X. Ein Highlight sticht besonders hervor. 

Mit dem Elektroauto Model X bringt der kalifornische Autobauer Tesla Motors einen SUV-Crossover auf den Markt. Und offenbar kommt das neue Elektroauto beim Publikum gut an. Laut Experten liegen bereits über 24'000 Reservierungen vor. 

Das Cross-Over-Fahrzeug mit zwei Elektromotoren hat «Falcon Wing»-Türen, die ein zweites Gelenk an der oberen Fensterkante haben, damit sie sich platzsparender auch in der Garage öffnen lassen. Ein Highlight, das besonders hervorsticht.

Tesla B

Das Model X bietet in drei Sitzreihen Platz für bis zu sieben Personen und verfügt serienmässig über einen Allradantrieb.

Vor knapp drei Jahren hatte Tesla das Automobil angekündigt. Kaufinteressenten können ihr Model X gegen Ende Juli online konfigurieren. Die Produktion soll dann Ende August oder Anfang September starten. Die ersten Auslieferungen sind auf Anfang Oktober geplant.

Tesla C

Die Basis für das Model X liefert die Elektro-Limousine Model S, mit der Tesla weltweit Erfolge feiert. So sollen auch die Motoren identisch mit denen der Limousine sein.

Das heisst: die schwächste Antriebsvariante leistet mit einer 70 kWh Batterie 334 PS  (70D), die stärkere Version würde über eine 85 kWH Batterie und 700 PS verfügen (85D).

Tesla D

Die Reichweite soll bei rund 480 Kilometern liegen. Der Einstiegspreis für das Tesla Model X wird voraussichtlich bei rund 80'000 Franken liegen.

Konkurrenten des neuen Tesla-Modells sind unter anderem der BMW X5 EDRIVE, Porsche Cayenne Plug-in Hybrid, Volvo XC90 Plug-in Hybrid und der Audi Q6-Tron.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection

Unattraktive Bankjobs

Unattraktive Bankjobs

Warum es nicht mehr so begehrenswert ist, bei einer Bank zu arbeiten.

Selection