Bananen bringen Sie erfolgreich durch die Nacht

Bild: Shutterstock

1. Nicht im Pyjama

Lassen Sie die Arbeitskleidung an. Dies erhöht die Konzentration auf die bevorstehenden Aufgaben, schreibt der Branchen-Blog «HubSpot».

2. Kalt duschen

Kaltes Wasser macht wach und belebt die Muskeln. Wer sich nicht überwinden kann, dem sei mit der 911-Challenge geholfen – während neun Tagen die Kaltwasser-Phase um jeweils 11 Sekunden steigern.

3. Den Thermostat hochdrehen

Zwar ist kalt duschen gesund und macht wach, danach sollte man aber in einer wohlig warmen Umgebung arbeiten. Der Grund: Tiefe Temperaturen verbindet der Mensch mit Schlaf.

4. Zitronentee wirkt Wunder

Das Zitronen-Aroma hebt die Stimmung und stimmuliert den Körper, besagen Studien. Stellen Sie sich somit ein Zitronentee oder eine frisch gepresste Zitronen-Limonade neben den Laptop.

5. Yoga oder Meditation

Wer Yoga praktiziert oder regelmässig Meditations-Sitzungen einlegt, wird resistenter gegen Stress und Müdigkeit. Nur 15 Minuten Meditation steigere die Produktivität während der Nacht erheblich, heisst es. Für Yoga-Muffel reicht auch ein Spaziergang um dem Block.

6. Pausen nicht vergessen

Ist der reguläre Arbeitstag beendet, ist eine 20-minütige Pause einzulegen, so die Empfehlung.

7. Deadline setzen

Sich ohne Zeitplan in die Arbeit zu stürzen, ist in der Regel kein gutes Rezept. Setzen Sie sich daher eine Deadline – diese bewahrt Sie davor, die Arbeit auf später zu verschieben.

8. Ziele setzen

Nur wer sich Ziele setzt, kann diese auch erreichen – formulieren Sie also realistische Ziele, die sich im vorgegebenen Zeitrahmen (siehe oben) erledigen lassen. Reservieren Sie sich Low-Profile-Ziele für den Abend und die fordernden Ziele für den Tag.

9. Bananen helfen dem Hirn

Das Hirn braucht Kraftstoff in Form von Zucker, sonst bleibt man auf der Strecke. Bananen eigenen sich dafür besonders gut. Vermeiden Sie Zuckerbomben wie beispielsweise M&Ms. Hier geht's zur «Food-Liste» für produktives Arbeiten.

10. Klassische Musik hören

Diversen Studien zufolge trägt Musikhören zur Erhöhung der Produktivität bei. Klassische Musik soll die kognitive Leistung am stärksten heben.

11. Schlafzimmer ist tabu

Wer regelmässig im Schlafgemach arbeitet, wird dies später womöglich bereuen. Denn mit der Zeit verbindet das Hirn das Schlafzimmer mit dem Arbeitszimmer – es drohen schlafarme Nächte.

12. TV und Radio bleiben aus

In der Nacht arbeiten erfordert mehr Konzentration als üblich, Ablenkungen haben da keinen Platz. Und wer meint, er sei ein Multitasking-Talent irrt. Studien zufolge hemmt das gleichzeitige Erledigen von mehreren Aufgaben, Produktivität und Qualität der Arbeit.

13. Kein Wifi, kein Handy

Das ständige Bimmeln aus dem Smartphone lenkt nur ab. Schalten Sie es aus, zusammen mit dem Wifi – sofern Sie das Internet nicht für Ihre Arbeit benötigen. Wer sich nicht vom digitalen Netz befreien kann, findet eventuell Hilfe bei StayFocused oder BlockSite

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • 1MDB-Skandal: Nach DiCaprio auch Robert de Niro im Visier
  • Wird die Webseite Ihrer Firma gerade gehackt?
  • Von der Edelboutique zur Schnäppchenbude
  • So will George Soros die Flüchtlingskrise bekämpfen
  • Der naive Rettungsplan der «Euro-Freunde»
  • Deutsche Bank steckt in der Falle
  • Starökonom fordert noch schärfere Negativzinsen
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

SELECTION

Selection

Die USA, das neue Steuerparadies

Milliarden von Offshore-Geldern fliessen in die USA - die Vereinigten Staaten sind die neue Schweiz.

Selection