Netzwerke als Überlebenshilfe

Wer den Job verliert, versteht oft nicht, warum es ihn trifft. Wie positioniert man sich am neuen Ort besser?

Im Bankensektor werden massiv Stellen abgebaut. Wen trifft's  und warum? Viele Entlassungsentscheide sind nur schwer nachzuvollziehen – vor allem für die Betroffenen? Was können sie daraus lernen, um die Ausgangslage verbessern und sich künftig strategisch besser zu positionieren?

Die nächste Reorganisation kommt bestimmt

Netzwerke werden häufig negativ und als «Filz» dargestellt.  In jedem grossen Unternehmen ist ihr Aufbau jedoch eine Kompetenz, die unabdingbar ist. Nur Personen, die vom ersten Tag an in der Lage sind, Beziehungen aufzubauen, überleben die nächste Reorganisation, die aus Erfahrung innert sechs Monaten zu erwarten ist.

Gute Leistungen und Fachkompetenz sind die Basis zum Erfolg. Sie genügen jedoch nicht, falls das Umfeld sie nicht wahrnimmt. Das Einbinden von Kollegen und vor allem Vorgesetzten sichert die Visibilität der Leistungen oder auch der unternehmerischen Einstellung.

Kommt der Vorgesetzte in die auch für ihn äusserst unangenehme Lage, Mitarbeiter entlassen zu müssen, will er sich keine Blösse geben und seinerseits gegenüber seinen Vorgesetzten beweisen, dass er der Richtige ist. Er setzt damit auf Mitarbeitende, die er und auch seine Vorgesetzten kennen und von denen alle annehmen, dass sie einen guten Job machen. Und dies sind in der Regel nicht die stillen Fachspezialisten, von denen niemand so recht weis, was sie tun. Sie sind damit besonders gefährdet, wenn die Entlassungswelle heranrollt.

Netzwerkfähigkeit heisst  auch, dass man sich nicht nur im eigenen Unternehmen bewegen darf, sondern auch innerhalb der Branche Kontakte und Beziehungen aufbauen muss. Wechselt der Vorgesetzte das Unternehmen, kann ein Netzwerk wegbrechen.  Wer innerhalb der Industrie auf Vertrauenspersonen zählen kann, erhöht seine Überlebenschancen.

Ulrich K. Fehlmann
Partner
ODGERS BERNDTSON

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nacktfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Die spektakulärsten Bankgebäude der Welt

Die spektakulärsten Bankgebäude der Welt

Eine Expertenjury hat die weltweit 15 beeindruckendsten Firmensitze gekürt.

Selection

Selection

So «pimpen» Sie Ihr Profil

Banken suchen zunehmend in den sozialen Netzwerken nach geeigneten Mitarbeitern. Hier sind die Dos and Don'ts, die es dabei zu beachten gilt.

Selection