SwissBanking – unblogged

Themen und Thesen aus der Finanzbranche:
Beiträge aus dem Blog der Schweizerischen Bankiervereinigung.

Unnötige Empfehlungen aus Washington

Der IWF rät der Schweiz zu geld- und finanzpolitischem Aktionismus. Dies sei bedenklich, findet Martin Hess von der Schweizerischen Bankiervereinigung.

Die schwerwiegenden Auswirkungen der SNB-Entscheide

Nach den einschneidenden Massnahmen der Schweizerischen Nationalbank zur Sicherstellung der Finanzstabilität brauche es nun auch einschneidende Massnahmen zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes, findet Martin Hess von der Bankiervereinigung.

Londoner City will eine Bankiervereinigung

Eine effektive und innovationsfreundliche Interessensvertretung für Finanzplatz-Anliegen? Das wünscht sich die Londoner City. Endlich ein Bereich, in der die Schweizer Bankbranche mal die Nase vorn hat, findet Sindy Schmiegel von der Bankiervereinigung.

Vorlage zu Konsumkrediten als Rohrkrepierer

Die Politik setzt den Marktkräften immer engere Schranken. Der Interventionismus nimmt Überhand. Im Kreditgeschäft sogar unter Missachtung elementarer ökonomischer Grundsätze, wie Martin Hess von der Bankiervereinigung aufzeigt.

Team-Building in der Bankenregulierung

In einem Experiment wandert ein magischer Massstab in die falsche Richtung. Und in der Bankenregulierung klettert die Regulierungsdichte weiterhin nach oben, wie Markus Staub von der Schweizerischen Bankiervereinigung feststellt.

Was Sie schon immer über den automatischen Informationsaustausch wissen wollten

Der automatische Informationsaustausch: Das sind 311 Seiten Juristen-Englisch und ein Schweizer Umsetzungsgesetz von 15 Seiten. Interessant ist das vor allem für Lobbyisten und Juristen, findet Peter Kaufmann von der Bankiervereinigung.

Die grossen Bankenthemen für 2015

Abseits der üblichen Schlagworte gibt es eine Reihe interessanter Aspekte in der Bankenwelt, die 2015 kritisch beleuchtet werden sollten, findet Sindy Schmiegel von der Bankiervereinigung.

Wo man mit Rachegelüsten am Werk ist

Zu Weihnachten sollte man sich auf den zentralen Wert der Nächstenliebe zurückbesinnen. Bezogen auf die Haltung gegenüber den eigenen Banken bedeute dies auch, sie nicht weniger zu lieben als die Banken anderer Länder und sie gegenüber anderen nicht zu benachteiligen, findet Jakob Schaad von Bankiervereinigung.

Desinvestionen im Schweizer Bankensektor

Zum zweiten Mal in Folge kam es 2013 zu massiven ausländischen Desinvestitionen im Schweizer Bankensektor. Die Politik müsse endlich aufwachen, fordert Martin Hess von der Schweizerischen Bankiervereinigung.

Bitte werfen Sie kein Geld aus dem Fenster, Signor Renzi!

Im italienischen Parlament ist ein Selbstanzeigeprogramm verabschiedet worden, bei dem Steuersünder straffrei ins Reine kommen können. Steuersünder mit Konten in der Schweiz werden dabei aber diskriminiert. So riskiere Premierminister Matteo Renzi, verlorene Steuergelder aus dem Fenster zu werfen, findet Jakob Schaad von der Bankiervereinigung.

Die offenen Tür(ch)en auf dem Schweizer Finanzplatz

Der Schweizer Finanzplatz steht für Transparenz. Darum öffnet die Schweizerische Bankiervereinigung bis zum Jahresende 24-mal ein Türchen bei ihrem Online-Adventskalender.

Wie ein ganzer Berufstand kriminalisiert wird

Gemäss einer neuen Studie der Universität Zürich sind Banker unehrlicher als andere Berufsleute. Thomas Sutter von der Schweizerischen Bankiervereinigung, der «nur» in Basel studiert hat, hält solche Erkenntnisse für grenzwertig.

Ecopop setzt ein Fanal für Isolationismus

Ecopop ist ein weiterer Schritt in Richtung Abschottung. Darunter würden nicht potentielle Zuzüger leiden, sondern wir selbst, sagt Martin Hess von der Schweizerischen Bankiervereinigung.

Bankenplatz Schweiz: Mehr Pragmatismus

Der Schweizer Finanzplatz hat gemäss einer neuen Studie gute Zukunftsaussichten. Aber nur bei verbesserten Rahmenbedingungen, wie Martin Hess von der Schweizerischen Bankiervereinigung betont.

EU-Stresstests: Grau in grau

Die EZB will die direkt beaufsichtigten Banken in der EU auf Herz und Nieren prüfen. Doch dabei stecke sie in einem Dilemma, denn die Resultate dürften weder zu schlecht noch zu gut ausfallen, sagt Martin Hess von der Bankiervereinigung.

Jeder 10. Job hängt vom Finanzsektor ab

Die neuste Studie von BAK Basel zeigt die enorme Bedeutung des Schweizer Finanzsektors. Doch bei der Frage, wie sich der Strukturwandel auswirken wird, stossen auch die Experten an ihre Grenzen, stellt Martin Hess von der Bankiervereinigung fest.

Regulierung: «Wie finden wir aus diesem Teufelskreis heraus?»

In vier bis fünf Jahren werden die USA den Banken, die Fatca umsetzen müssen, vorwerfen, dies nicht korrekt getan zu haben, und erneut horrende Bussen einkassieren, warnt Renate Schwob von der Bankiervereinigung.

Was der Schweizer Finanzsektor mit der NEAT gemeinsam hat

Die Bedeutung der Banken respektive des Finanzsektors ist äusserst hoch. Wie der Finanzsektor die NEAT finanzierte zeigt Raphael Vannoni von der Schweizerischen Bankiervereinigung auf.

Tatort: Zwei Morde und ein Whistleblower

Der jüngste «Tatort» hat Vorurteile zementiert. Dabei wäre es an der Zeit, endlich zu erkennen, dass die Schweizer Banken ihre Hausaufgaben erledigt haben, findet Alexandra Arni von der Bankiervereinigung.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Warum Libanon nicht vom Bankgeheimnis abrücken will
  • Wohin die Superreichen jetten
  • LTCM-Mitgründer Haghani meldet sich zurück
  • Hier verdienen nicht die Banker am besten
  • Und noch ein Banken-CEO, der eine Lohnkürzung akzeptiert
  • Die mindestens zweitmächtigste Frau im Silicon Valley
  • Steinbrück lobt die Schweizer Banken
  • Warum Warren Buffetts Vize sich über Griechen ärgert
  • Das sind die Mächtigen in der Londoner Fintech-Szene
mehr

GOLD-CORNER

  • Warum dieser Fondsmanager noch Gold kauft
  • Der nächste Goldschatz liegt in der Kläranlage
  • Erwin Heri: «Was ist Gold wert?» – Warren Buffett: «Nichts»
  • Samsung-Smartphone in Gold
  • Goldpreis-Manipulationen: Was ist an den Gerüchten dran?

Beiträge lesen

JOKE(R)

Hat Hilary Clinton Teufelshörner?

weiterlesen

PERSONAL-KARUSSELL

Wer wechselt wohin? Wer steigt auf?

Der Überblick über die Personalbewegungen in der Schweizer Finanzbranche.

Aktuell: J. Safra Sarasin, Amundi, UBS, BIL, Carmignac, ANZ, Credit Suisse

weiterlesen

EXCHANGE TRADED FUNDS

  • Rochus Appert: «Zwölf Milliarden Dollar sind zugeflossen»
  • 1'000 ETF im Schweizer Handel
  • ETF-Botschafter bekommen prominenten Zulauf
  • Moneypark expandiert mit Ex-CS-Kadermann in die Zentralschweiz
  • Marlène Hassine: «Smart-Beta ist bei ETF zunehmend gefragt»

Beiträge lesen

MARKTANALYSEN

  • Credit Suisse: Der Wandel beginnt erst noch
  • Apple und Samsung: Der Kampf der Titanen
  • Grexit oder wie sich Anleger vor Volatilität schützen
  • Sunrise – zu viel Risiko für neue Investoren?
  • Was ist Shake Shack wirklich wert?

Beiträge lesen

JobDirectory.ch

Aktuelle Jobangebote von Arbeitgebern der Finanzbranche.

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

Regulierung

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Twitter

Follow us on Twitter:

finews tweets finews.ch tweets

Facebook

Google+

BLOG-HUB

Die neusten Ideen von Marc Faber, Jim Rogers, Paul Krugman, Nouriel Roubini, und anderen mehr.

Beiträge lesen

SELECTION

Das verdient man heute

Bis zu 150'000 Franken für einen Buchhalter, bis 170'000 für Finanzanalysten, ab 200'000 für einen CFO: Aktuelle Gehaltsdaten für Finanzleute in der Schweiz.

Selection

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

So reagiert man perfekt, wenn man plötzlich den blauen Brief kriegt.

Selection