Im Universum der Immobilien-Vehikel

Immobilien, Immobilienfirmen, Immobilienfonds? Hans-Peter Bauer über die jeweiligen Chancen und Gefahren für die Anleger.

Bei der Betrachtung des Universums an möglichen Investitionen in kotierte Immobiliengefässe in der Schweiz bieten verschiedene Möglichkeiten und Strukturen. Zum einen sind da die Anlagestiftungen, die nur für «steuerbefreite» Anleger offen sind – wenn überhaupt. Die Anlagestiftungen der Schweiz sind meist auf Jahre hinaus für neue Anleger geschlossen. 

Während für private Anleger das Eigenheim oder kleinere an der Berner Börse kotierte und nicht kotierte Immobiliengesellschaften im Fokus stehen, investieren institutionelle Anleger mehrheitlich in Vehikel, die an der Schweizer Börse kotiert sind. Immobilienaktien und Immobilienfonds sind entsprechend für institutionelle Anleger die gängigsten Investmentvehikel der indirekten Immobilieninvestoren der Schweiz.

An der SIX sind 7 Immobilienaktien und 21 Immobilienfonds kotiert und bilden so die Indizes SWIIT (Immo-Fonds) und REAL (Immo-Aktien).

Nicht nur Vermietung

Die Profitabilität von Immobiliengesellschaften ist im Schnitt höher als diejenige der Immobilienfonds, bedingt durch unterschiedlichen Sektorfokus (Kommerz versus Wohnen), aber auch durch hohe operative Effizienz der Immobiliengesellschaften.

Ein strategisch hoher Anteil an Immobilienaktien erhöht die Profitabilität des Gesamtportfolios über den Immobilienzyklus hinweg.

Immobiliengesellschaften dürfen gegenüber Immobilienfonds nebst den Einnahmen aus der Vermietung auch das Geschäftsmodell der Entwicklung für die eigene Rechnung oder für Dritte und des Handels anbieten. Diese Geschäftsmodelle bieten gegenüber der Vermietung höhere Ertragschancen, bergen aber auch Risiken.

Wie gross ist der Anteil kommerzieller Nutzung?

Mietrenditen für Immobilien mit kommerzieller Nutzung (also etwa Büros und Geschäftsräumlichkeiten) fallen über den Immobilienzyklus höher aus als für Wohnimmobilien. In der Gruppe der Immobilienfonds sind die Gelder jeweils zu rund einem Drittel in kommerziellen Flächen investiert; bei Immobiliengesellschaften liegt die Quote dagegen bei circa 80 Prozent.

Ein strategisch hoher Anteil an Immobilienaktien in einem gemischten Portfolio (Immo-Aktien und –fonds) steigert das Potential vergleichsweise hoher Ertragsrenditen.

 

? Hier finden Sie unsere Liste der Schweizer Immobilienfonds und Immobilien-Gesellschaften.

AUTOREN

Claude Baumann ist einer der Gründer von finews.ch. Er publiziert zudem regelmässig in der «Handelszeitung». Bekannt wurde er auch durch mehrere Fachbücher über die Finanzbranche.

Ralph Pöhner ist einer der Gründer von finews.ch. Er veröffentlicht sonst in «Die Zeit» und arbeitete zuvor unter anderem für AWP, «Facts» und die «Weltwoche».

Hans-Peter Bauer ist Präsident und CEO der Swiss Finance & Property AG in Zürich. Das Unternehmen ist spezialisiert auf alternative Anlagen im Bereich Immobilien und Hedge Funds.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Gegen die romantische Verblödung
  • Deutsche Bank im Visier Chinas
  • Die nächste Blase platzt im Bong
  • Nackfotos für einen Kredit
  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

«Die Quartalsergebnisse verfehlten die Erwartungen»

«Wegen der zunehmenden Regulierung»

Es gibt Finanz-Sprüche, die wir dauernd hören ? obwohl sie nichts sagen. Hier einige Highlights.

Selection

Selection

Das sind die teuersten Sportwagen

Ferraris, Lamborghinis oder Porsches erregen kaum mehr Aufmerksamkeit, ausser es handelt sich um ein seltenes Modell.

Selection