Vontobel-CEO Zeno Staub: «Wir lassen uns nicht drängen»

Vontobel-CEO Zeno Staub sagt im Interview, warum milliardenhohe Geldabflüsse nichts Ungewöhnliches sind, und weshalb er keinen Druck verspürt, Erwartungen von Grossübernahmen im Wealth Management zu erfüllen.

UBS forciert die Personaloffensive in Hongkong

Die UBS intensiviert ihre Wachstumsabsichten mit chinesischen Wealth-Management-Kunden in Hongkong. Dafür hat sie ihre Personalrekrutierung verstärkt. So angelte sich die Grossbank auch einen erfahrenen Investmentbanker von Alliance Bernstein.

Société Générale ernennt neuen Schweiz-Chef

Die Leitung des Schweizer Markts stellt die französische Grossbank unter eine neue Führung. Der Vorgänger bleibt dem Swiss Banking aber erhalten.

Der wahre Champion unter den Schweizer Retailbanken

Bei der Fribourger Kantonalbank arbeiten nicht nur die profitabelsten Retail-Banker, sondern das Institut schwingt auch in anderen Belangen deutlich obenaus. Was ist das Erfolgsgeheimnis?

Finma erteilt einem Zürcher Immobilien-Spezialisten grünes Licht

Nach der Zulassung zur Fondsleitungs-Gesellschaft durch die Eidgenössische Finanzaufsicht, strebt das Unternehmen mit einem Ableger in Oslo nun die Lancierung eines Immobilienfonds an.

Vontobel mit Altlasten aus der Ära Jain

Rajiv Jain

Der Abgang des Star-Fondsmanagers Rajiv Jain im vergangenen Mai hat Spuren in den Halbjahres-Zahlen der Bank Vontobel hinterlassen.

Bank Vontobel: Bremsspuren beim Neugeld

Die Zürcher Privatbank Vontobel hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres ihren Wachstumskurs mehrheitlich fortgesetzt. Mühe bekundete das Institut hingegen im Investmentbanking.

Wie Pictet aus dem Brexit bereits Kapital schlagen konnte

Der Brexit beunruhigt Laurent Ramsey kaum. Dafür umtreiben den Partner der Genfer Privatbank Pictet zwei andere Dinge.

SwissQuant und SVSP lancieren App für Strukturierte Produkte

(Bild: Shutterstock)

Das Fintech-Unternehmen SwissQuant und der Verband für Strukturierte Produkte bringen eine App heraus, die den Mehrwert von Strukturierten Produkten in unterschiedlichen Portfolios aufzeigt.

Boris Collardi: «Wir alle profitieren von der Credit Suisse»

Boris Collardi, CEO Julius Bär (Bild Keystone)

Die Credit Suisse segelt durch stürmische Gewässer. Davon profitiert Julius Bär. Doch dies berge auch Gefahren für den Schweizer Finanzplatz, warnt Julius-Bär-CEO Boris Collardi.

Julius Bär: Zwischen Kostenexplosion und Wachstumsschub

Boris Collardi, CEO Julius Bär (Bild:Keystone)

Julius Bär hat ein solides Halbjahres-Ergebnis präsentiert. Handelt es sich dabei um den Anfang einer neuen Wachstumsphase, oder ist CEO Boris Collardi mit seinem Latein bald am Ende?

1MDB-Skandal: Singapurer Finanzaufsicht erwägt Einsatz von «Robotern»

In der Affäre um den malaysischen Staatsfonds 1MDB, in welche auch Schweizer Banken verwickelt sind, plant die Singapurer Finanzaufsicht gewisse Kontrollen durch Maschinen ausführen zu lassen.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Deutscher Telefonkonzern wird zur Bank
  • Fünf Tipps zur (Früh-)Pensionierung
  • David Bowies Kunstsammlung unter dem Hammer
  • Digitalisierung: Diese Fragen müssen die Banken heute beantworten
  • Ist Italien auf dem Weg zum «failed state»?
  • Was von der Trump-Show übrig bleibt
  • Blackrock: Wem gehört der stille Riese?
mehr

DOSSIER 1MDB

Dossier 1MDB

Im Skandal um den malaysischen Staatfonds 1MDB spielen Schweizer Banken eine Schlüsselrolle. Hier lesen Sie die Entwicklung der Ereignisse um Korruption, Geldwäscherei und Hintermänner.

mehr

J.P. Morgan Emerging Markets Corner
  • Peru wirbt um Investoren
  • Schwellenländer-Anleihen als Alternative
  • Bauwirtschaft stützt Südkoreas Wachstum
  • Osteuropa holt weiter auf
  • Rohstoff-Importländer im Vorteil
  • Indiens Konjunktur gewinnt an Fahrt

Beiträge lesen

J.P. Morgan

JOKE(R)

Cédric Wermuth

SP-Nationalrat Cédric Wermuth sorgt sich um UBS-Chef Sergio Ermotti

weiterlesen

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

 

BLOG-HUB

Die neusten Ideen von Marc Faber, Jim Rogers, Paul Krugman, Nouriel Roubini, und anderen mehr.

Beiträge lesen

SELECTION

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection

NEWS GANZ KURZ

VP Bank

Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat das «A–»-Rating für die VP Bank bestätigt und erhöht den Ausblick von «Negative» auf «Stable». Damit würden die operativen Fortschritte der VP Bank und die Bewirtschaftung der Risiken sowie die starke Kapitalausstattung und die erfolgreiche Integration der Centrum Bank berücksichtigt, hiess es.

Clientis Bank im Thal

Die Regionalbank hat den Halbjahresgewinn im Vergleich zum Vorjahr deutlich um über 30 Prozent auf 385'000 Franken gesteigert. Dazu beigetragen hat das gute Zinsengeschäft mit einem Plus von 11,4 Prozent auf 2,1 Millionen Franken.

Crealogix

Das Bankenberatungszentrum St. Gallen und Crealogix haben eine Partnerschaft für die betriebliche Aus- und Weiterbildung im Finanzbereich beschlossen: Mit der Lösung «I know! Banking» bieten die beiden Unternehmen eine Cloud-Lösung mit digitalen Lerninhalten zu den wichtigsten Themen im Banking an.

Compagnie Financière Tradition

Das Lausanner Brokerhaus hat im ersten Semester 2016 einen stabilen Ertrag von 425 Millionen Franken erzielt. Zu konstanten Wechselkursen entspricht dies allerdings einem Rückgang um 1,6 Prozent.

Urner Kantonalbank

Das Finanzinstitut hat im ersten Halbjahr 2016 trotz besserem Geschäftsgang weniger Gewinn gemacht. Dieser sank um 7,5 Prozent auf 8,5 Millionen Franken. In der Vorjahresperiode hatte die Bank ausserordentlich vom Verkauf ihrer Swisscanto-Beteiligung profitiert. Im Zinsengeschäft gab es ein Plus von 13,8 Prozent auf knapp 17 Millionen Franken. Per Ende Jahr erwartet das Management ein Ergebnis über Vorjahr.

UBS

Die Grossbank UBS ist noch vor dem IT-Riesen Google der beliebteste Arbeitgeber für Schweizer Hochschul-Absolventen, wie das Beratungsunternehmen Trendence berichtete. Die Banken bleiben die beliebteste Branche der Wirtschafts-Wissenschaftler: Neben der UBS befinden sich die Credit Suisse, die Schweizerische Nationalbank und Julius Bär unter den Top 20 der gesuchtesten Arbeitsadressen.

Schwyzer Kantonalbank

Im ersten Halbjahr sank der Gewinn des Innerschweizer Finanzinstituts um 3,4 Prozent auf knapp 33 Millionen Franken. Unter anderem belasteten höhere Wert-Berichtigungen auf Beteiligungen das erste Halbjahr. Dank einer substanziellen Volumenzunahme kam das Zinsengeschäft mit einem Brutto-Erfolg von gut 91 Millionen Franken in etwas auf Vorjahres-Niveau zu liegen. Für das 2016 rechnet die Bank mit einem Jahresergebnis leicht unter Vorjahr.

Bank Coop

Die Bank Coop hat im ersten Halbjahr 2016 einen leichten Gewinnrückgang auf 22,7 Millionen Franken erlitten. Die Bank erklärt dies mit höheren Investitionen für verschiedene digitale Projekte, Umbauten sowie einer höheren Zuweisung an die Reserven für Bankrisiken. Im Zinsengeschäft konnte Bank Coop leicht zulegen, warnt jedoch vor dem anhaltenden Margendruck.

Fonds

Die «Brexit»-Turbulenzen haben auch bei den in der Schweiz gehandelten Fonds Spuren hinterlassen. Laut dem Schweizerischen Fondsverband Sfama verminderten sich die verwalteten Vermögen um 17 Milliarden Franken. Die Netto-Mittelabflüsse betrugen knapp 2,3 Milliarden Franken.

weitere News