«FIDLEG wird zum Bremsklotz für den Schweizer Finanzplatz»

Während die Asset-Management-Industrie im Ausland nach der Gesetzesflut der vergangenen Jahre allmählich wieder auf Wachstumsstrategien umstelle, dürften die Schweizer Vermögensverwalter noch Jahre mit Regulierungsfragen beschäftigt sein, warnt Marco Chinni, Finanzexperte und CEO der Beratungsfirma Primecoach.

Was mit Warren Buffetts Bargeld dereinst geschehen soll

Der Kult-Investor Warren Buffett sorgt vor. Er hat seine Ehefrau angewiesen, nach seinem Tod 90 Prozent des Bargelds in einen Indexfonds zu investieren. Jemand freut sich darüber ganz besonders.

Julius Bär in neuen Büros in Lausanne

Seit der Übernahme von ING Schweiz im Jahr 2009 verfügte die Bank Julius Bär in Lausanne über zwei Niederlassungen. Nun ist das nicht länger mehr der Fall.

Die BKB mutiert zur Beraterbank

Die Schweizer Bankbranche ist in Bewegung wie noch nie. Doch nicht alle Finanzhäuser beteiligen sich an der grossen Konsolidierungswelle. Manche erfinden sich einfach neu – wie die Basler Kantonalbank.

Und jetzt noch die «Monster Pizza Challenge»

Was hat ein australischer Vielfress-Wettbewerb mit der schweizerischen Bankenregulierung zu tun? Bei genauer Betrachtung gar nicht so wenig, findet Markus Staub von der Bankiervereinigung.

Weissgeldstrategie auch für Schweizer Kunden?

Der Bundesrat will die Banken und Vermögensverwalter auch im Umgang mit Schweizer Kunden zu einer strikten Weissgeldstrategie verpflichten.

Raiffeisen prüft Holdingstruktur für Notfälle

Nach Ermessen der Schweizerischen Nationalbank gehört die Raiffeisen-Gruppe mit 305 genossenschaftlich organisierten Banken zum Club der systemrelevanten Banken. 

Formel-1-Sponsoring: Die UBS lüftet das Geheimnis

Die UBS erneuert, wenn auch in bescheidenerem Ausmass, ihr Engagement im Autorennsport und lädt jährlich rund 1'000 Top-Kunden zu den Grand Prix ein.

Coutts International: Das sind die Interessenten

Falls die Royal Bank of Scotland ihre Tochter Coutts International vor einem Verkauf aufspaltet, vergrössert sich das Feld der potenziellen Interessenten massiv – vor allem in der Schweiz.

Coutts: Darum wird ein Verkauf schwierig

Die Royal Bank of Scotland vergibt in diesen Tagen das Verkaufsmandat für ihre Tochter Coutts International an eine Investmentbank. Das Finanzinstitut mag zwar attraktiv sein, doch Interessenten werden die Bank vorerst einmal verschmähen.

KPMG ändert Führungsstruktur und befördert mehrere Finanzexperten

Die Revisions- und Beratungsgesellschaft KPMG führt per 1. Oktober 2014 ein neues Governance-System ein. Neu gibt es nun auch in der Schweiz einen Verwaltungsrat sowie eine Geschäftsleitung.

Was ist ein Vermögensverwalter wie Flossbach von Storch wert?

Was würden die beiden Vermögensverwalter Bert Flossbach und Kurt von Storch für ihr Unternehmen kriegen?

Notenstein Privatbank übernimmt Kunden der LBBW Schweiz

Die St. Galler Notenstein kauft das Private-Banking-Portfolio der Schweizer Tochter der Landesbank Baden-Württemberg. Wie CEO Adrian Künzi gegenüber finews.ch sagt, kommen weitere Akquisitionen in Frage.

Aduno steigert sich markant

Die im Kreditgeschäft tätige Gruppe hat im ersten Halbjahr den Gewinn deutlich gesteigert. Das Karten- und Kreditgeschäft soll durch ein Angebot für mobiles Bezahlen weiter belebt werden.

Verkauf der Basler Österreich abgeschlossen

Die Baloise Group hat den Verkauf der Basler Versicherungs-Aktiengesellschaft in Österreich an die Helvetia Gruppe abgeschlossen. Nun winkt ein einmaliger Gewinn in zweistelliger Millionenhöhe.

Migros-Cumulus-Karte beschert Cembra Erfolg

Die im Konsumkreditgeschäft tätige Cembra Money Bank hat im ersten Halbjahr 2014 in einem insgesamt rückläufigen Markt ihren Gewinn steigern können. 

Genfer Rothschild Bank mit Gewinnrückgang

Die Genfer Bankengruppe Edmond de Rothschild hat im ersten Halbjahr 2014 ihre verwalteten Vermögen weiter steigern können, muss aber einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnen.

Was uns die Genfer Privatbanken eigentlich sagen wollen

Die Genfer Privatbanken haben ihre Kennzahlen auf den Tisch gelegt. Während die Resultate nüchtern betrachtet mittelmässig sind, erlaubt die neue Transparenz dennoch einige Folgerungen.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Janet Yellens heimliches Hobby
  • Russische Bank lockt Hauskäufer mit Gratiskatze
  • Swiss Banker und Prostitution – so sieht's das Ausland
  • Genug von der schlechten Presse über ihre Branche? Es gibt Lösungen
  • Das ist die App für Investmentbanker
  • Harte Zeiten? Goldman Sachs lässt seine Stars zappeln
mehr

GOLD-CORNER

  • Solche Investoren braucht es für einen neuen Goldpreis-Anstieg
  • Markus Amstutz: «Tief im Goldmarkt hat sich etwas verändert»
  • Nachfrage nach Barren und Münzen halbiert sich
  • Inder schmuggeln Gold in toten Kühen
  • «Auf grosse Krisen folgt immer der Goldstandard»

Beiträge lesen

JOKE(R)

Die «Ice Bucket Challenge» reicht noch viel weiter zurück.

weiterlesen

FINANZPLATZ DEUTSCHLAND

finews Deutschland
  • Was ist ein Vermögensverwalter wie Flossbach von Storch wert?
  • Notenstein Privatbank übernimmt Kunden der LBBW Schweiz
  • Renminbi-Hub: Frankfurt ist Zürich voraus
  • Credit Suisse wirbt mit Ex-Mitarbeiter
  • Verwirrspiel um Flossbach von Storch

Beiträge lesen

PERSONAL-KARUSSELL

Wer wechselt wohin? Wer steigt auf?

Der Überblick über die Personalbewegungen in der Schweizer Finanzbranche.

Aktuell: Credit Suisse, UBS, Voya Financial, J. Safra Sarasin

weiterlesen

EXCHANGE TRADED FUNDS

  • Was mit Warren Buffetts Bargeld dereinst geschehen soll
  • Vanguard senkt Kosten für insgesamt 14 ETF und Indexfonds
  • Personelle Verstärkung für State Street in Zürich
  • Ein neuer ETF auf den Spuren von Buffett & Co.
  • Erstmals sind mehr als 20 Milliarden Dollar in UBS-ETF investiert

Beiträge lesen

JobDirectory.ch

Aktuelle Jobangebote von Arbeitgebern der Finanzbranche.

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

FINTOOL VIDEOS

www.fintool.ch

«Financial Literacy» im Brennpunkt: Verbessern Sie Ihr Finanzwissen – online, über Kurzvideos.

zu den Videos

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Twitter

Follow us on Twitter:

finews tweets finews.ch tweets

FACEBOOK

FINTOOL VIDEOS

Sehen Sie hier die aktuellen Videos von Fintool.

BLOG-HUB

Die neusten Ideen von Marc Faber, Jim Rogers, Paul Krugman, Nouriel Roubini, Greg Mankiw und anderen mehr.

Beiträge lesen

SELECTION

250'000 Franken für einen Analysten

250'000 Franken für einen Analysten

Wo steigen die Saläre? Wo sinken sie? Wer kann 2014 in der Schweizer Finanzbranche welches Gehalt erwarten?

Selection

Das müssen Investmentbanker bieten

«Cultural Fit»

Vergessen Sie Performance, Zeugnisse, Kundenbeziehungen. Eine Studie zeigt, worauf Banken beim Job-Interview wirklich Wert legen.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Helvetia

Die Versicherungsgruppe Helvetia hat im ersten Semester 2014 einen Gewinn von 196,9 Millionen Franken erzielt. Das ist knapp 10 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Ein wichtiger Treiber für den Ergebnisanstieg war das Nichtlebengeschäft. Dort konnte das Unternehmen seine Combined Ratio (netto) auf 93,6 Prozent, nach 94,9 Prozent im Vorjahr, verbessern. Mit den Kapitalanlagen erwirtschaftete die Gruppe eine direkte Rendite von annualisiert 2,7 Prozent, in der Vorjahresperiode waren es 2,8 Prozent gewesen. Der Prozess zum Schulterschluss mit der Nationale Suisse verlaufe nach Plan, sagte Helvetia-CEO Stefan Loacker.

Firstcaution

Die im Mietkautionsgeschäft tätige Firma Firstcaution mit Sitz in Nyon geht für die Erschliessung des Deutschschweizer Marktes eine Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Prime Re Services (PRS) ein. Derzeit zählt Firstcaution mehr als 20'000 Kunden im Privat- sowie im Firmenkundengeschäft.

Allianz Suisse

Die zum Allianz-Konzern gehörende Schweizer Versicherungsgruppe hat im ersten Halbjahr 2014 den operativen Gewinn um 14,7 Prozent auf 183,2 Millionen Franken gesteigert. Die Bruttoprämien erhöhten sich um 1,7 Prozent auf 2,84 Milliarden Franken. Im Lebengeschäft belief sich das Wachstum auf 4,3 Prozent. Der Schaden-Kostensatz im Sachgeschäft sank um 2,9 Prozentpunkte auf 90,4 Prozent.

Konsum

Der UBS-Konsumindikator ist im Juli deutlich von seinem 6-Jahreshoch des letzten Monats zurückgekommen und um 0,41 auf 1,66 Punkte gesunken. Der Rückgang habe praktisch alle Subindikatoren betroffen, so die UBS. Einzig die Zulassungen von Neuwagen stiegen.

Kredithandbuch

Die Credit Suisse hat in ihrem jährlich erscheinenden Kredithandbuch den rund 100 untersuchten Schweizer Unternehmen eine insgesamt eine gute Bonität bescheinigt. Im Vergleich zum Vorjahr gab es vier Rating-Rückstufungen, die vor allem den Energiesektor betrafen. Unter den fünf hochgestuften Unternehmen waren unter anderen Georg Fischer und Galenica.

Compagnie Financière Tradition

Der Gewinn des Waadtländer Brokers ist im ersten Halbjahr 2014 um 31 Prozent auf 18 Millionen Franken eingebrochen. Das Betriebsergebnis sank um 3,4 Prozent auf 26,8 Millionen Franken. Das Unternehmen kündigte an, die Fixkosten senken zu wollen. Bereits im Juli hatte es die Zahlen zum Umsatz gemeldet. Dieser sank um 10,6 Prozent auf 425,4 Millionen Franken.

Banque Cantonale Vaudoise

Die Bank hat im Zuge der Aufarbeitung des US-Steuerstreits bislang keine Mitarbeiterdaten an die amerikanischen Behörden geliefert. Diese würden erst nach Abschluss der Beschwerdeverfahren in der Schweiz übermittelt. BCV tritt damit anders lautenden Medienberichten entgegen. Bis dato habe die BCV lediglich die Daten der Verwaltungsratsmitglieder, der Geschäftsleitung sowie von Abteilungsleitern geschickt - mit deren ausdrücklichen Zustimmung.

Pensionskassen-Studie

Die Ergebnisse einer Studie der Credit Suisse zeigen, dass neben dem Tiefzinsumfeld die Demografie die grösste Herausforderung für die Vorsorgeinstitute darstellt. Pensionskassenvertreter erachten vor allem den zu hoch angesetzten Mindestumwandlungssatz als problematisch und begrüssen daher den Vorschlag des Bundesrats, den Mindest-Umwandlungssatz zu senken.

weitere News