Wer wechselt wohin?

Der grosse Überblick über die Personalbewegungen in der Schweizer Finanzbranche.

Wenn Sie der Branche einen Wechsel oder eine Neuanstellung kommunizieren möchten, teilen Sie uns dies doch bitte per Mail mit: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Personal-Karussell November 2014

Henderson Global Investors

Der international tätige Vermögensverwalter verstärkt sein Technologie-Aktien-Team in Edinburgh. Alison Porter, Stuart O'Gorman und Richard Clode werden dort mit dem Management diverser Anlage-Portefeuilles betraut.

UBS

Der Schweizer Grossbank gelingt in den USA ein weiterer grosser Fang. Nach den Merrill-Lynch-Bankern Douglas Twohill und Steven Scalici konnte die UBS den erfahrenen Kundenberater James Hulburd für ihr Wealth Management gewinnen. Auch Hulburd kommt von Merrill Lynch, wo er zuletzt 1,5 Milliarden Dollar an Kundenvermögen verwaltete.

Piguet Galland

Die zur Banque Cantonale Vaudoise (BCV) gehörende Privatbank Piguet Galland hat David Fournier zum neuen Chef der Niederlassung in Lausanne ernannt. Bisher arbeitete Fournier als Leiter der Credit-Suisse-Filiale in Montreux. Er wechselt gleich mit drei Gefolgsleuten zur BCV-Tochter. 

Julius Bär

Nach fünf Jahren bei der Schweizer Traditionsbank Julius Bär wechselt der erfahrene Private Banker Samuel Chee zur französischen BNP Paribas in Hongkong. Chee war zuletzt als Managing Director für die Bären tätig gewesen.

UBS

Für das US-Wealth-Management ein kleiner Coup: Douglas Twohill, ein Urgestein bei Merrill Lynch, wechselt samt 223 Millionen Dollar Kundenassets zur UBS. Er war 33 Jahre lang für den Rivalen tätig gewesen. Mit ihm wechselt auch Steven Scalici zur UBS. Er verwaltet 109 Millionen Dollar.

UBS

Drei Monate auf neuem Posten – und nun schon wieder weg. Kurz nachdem die UBS Peter Tung zum Senior Relationship Manager für die Region China ernannte, geht der erfahrene Kundenberater bei der Grossbank ab. Tung war seit 2011 bei der UBS. Für die Bank bediente er superreiche Chinesen.

Credit Suisse

Aditi Velakacharla kommt von Nomura, um für die Credit Suisse in Hongkong eine Position im Bereich Hedge Funds einzunehmen. Velakacharla soll unter anderem auch Investoren für Hedge-Funds suchen.

Banque Syz

Tina Siu wechselt von Swiss & Global ins Vertriebsteam des Asset Managements der Banque Syz in Hongkong. Siu wird ist bei Syz auch für das Businessdevelopment verantwortlich.

Pictet Asset Management

Percival Stanion, Andrew Cole und Shaniel Ramjee stossen in London zu Pictet Asset Management. Sie waren bisher bei Baring Asset Management tätig, wo sie für Multi-Asset-Strategien verantwortlich waren. Offenbar will Pictet einen Multi-Asset-Fund mit diesen drei Experten lancieren. Das geplante Produkt ist ausschliesslich für institutionelle Anleger. Der Team-Chef Percival Stanion wird an Olivier Ginguené rapportieren.

Kames Capital

Das zur Aegon-Gruppe gehörende Unternehmen hat sein globales Aktienteam mit Craig Bonthron verstärkt. Er tritt als Investmentmanager in das Unternehmen ein und berichtet an Pauline McPherson, die Co-Managerin des Kames Global Equity Fund. Bonthron blickt auf 12 Jahre Erfahrung in der Finanzindustrie zurück. Er arbeitete zuvor bei Scottish Widows.

State Street Global Advisors

Stan Hlad ist der neue als Leiter des Schweizer Büros von State Street Global Advisors. Hlad kommt von der Deutschen Bank. Er wird in Zürich basiert sein und an Wolfgang Hötzendorfer berichten, den General Manager von SSGA für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

UBS

Laurent Bouvier wechselt von der Credit Suisse zur UBS. Er wird neu den Bereich Global Industrials Group leiten. Bei der Credit Suisse war Bouvier während 16 Jahren in einer ähnlichen Funktion. Ausserdem verlässt James Hartop, Head of Coverage and Advisory EMEA, die Grossbank. Hartop wechselt zu Centerview Partners.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Darum ist die SNB eine Macho-Hochburg
  • Die UBS erhält Geld zurück – von Ex-Mitarbeiter
  • Warren Buffett vergleicht die Konkurrenz mit Sex-Shop-Besitzern
  • Was wurde eigentlich aus der Reichen-Steuer von Warren Buffett?
  • Peinlich: Wie sich RBS beim Stresstest verrechnete
  • Wirtschaftsguru: «Mehr Staatsschulden in Europa»
  • Wer sparen will, soll zahlen
mehr

GOLD-CORNER

  • Beginnt nun bald der Run der Zentralbanken aufs Gold?
  • «Gold ist Geld – alles andere ist Kredit»
  • Das denkt Marc Faber über die Goldinitiative
  • Twitterstreit: Der Erfinder der schwarzen Schwäne legt sich mit der Credit Suisse an
  • Gold: Die Zwölf-Monatsprognose

Beiträge lesen

JOKE(R)

Sie erinnern sich an Sarbanes-Oxley?

weiterlesen

finews.ch-TV

finews-TV

finews.ch bietet im eigenen Web-TV-Kanal neben einer wöchentlichen Presseschau auch regelmässig Beiträge und Interviews mit Persönlichkeiten aus der Banken- und Vermögensverwalterszene.

Videos zeigen

EXCHANGE TRADED FUNDS

  • Source: Erster ETF im Biotech-Sektor
  • Die Schweiz ist noch lange kein ETF-Land
  • Neue Analyse-Plattform für ETF
  • iShares verstärkt das Vertriebsteam
  • Berner Börse BX rennt mit Partner gegen SIX an

Beiträge lesen

JobDirectory.ch

Aktuelle Jobangebote von Arbeitgebern der Finanzbranche.

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Twitter

Follow us on Twitter:

finews tweets finews.ch tweets

FACEBOOK

FOTOGALERIE

Aquila-Vermögensverwaltertag 2014

Der diesjährige Aquila-Vermögensverwaltertag befasste sich mit den drängendsten Fragen aus dem Alltag der unabhängigen Vermögensverwalter.

Bilder zeigen

Morningstar Investment Conference 2014

Rendite erzielen in einem Umfeld tiefer Zinsen: Der Bewältigung dieses Kunststücks galt die diesjährige Morningstar Investment Conference.

Bilder zeigen

SELECTION

Was die Banker hören, wenn sie gefeuert werden

So wird man in den Banken entlassen

Was die Banker hören, wenn sie gefeuert werden.

Selection

250'000 Franken für einen Analysten

250'000 Franken für einen Analysten

Wo steigen die Saläre? Wo sinken sie? Wer kann 2014 in der Schweizer Finanzbranche welches Gehalt erwarten?

Selection

NEWS GANZ KURZ

Axa Winterthur

Die AXA Winterthur widmet die Jubiläumsausgabe ihres KMU-Kundenmagazins «Meine Firma» ausschliesslich den Kunden. In 75 Firmenporträts berichten Patrons über ihre Ambitionen und Wünsche. Ein aussergewöhnliches Kaleidoskop der Schweizer Wirtschaft.

UBS

Die Grossbank hat für ihr mobiles Kartenterminal SumUp den Master of Swiss Apps Award sowie Gold in der Kategorie «Business». Zudem wurde die UBS Event App in der Kategorie «Enterprise» mit Gold ausgezeichnet. Best of Swiss Apps ist eine Initiative der Best of Swiss Web GmbH, der Simsa (Swiss Internet Industry Association), dem Schweizer Branchenverband der digitalen Wirtschaft und der Netzmedien AG, dem Fachmedien-Verlag für ICT und Business.

Fondsmarkt

Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar erfassten Anlagefonds hat im Oktover 2014 rund 841 Milliarden Franken erreicht. Dies entspricht im Vergleich zum Vormonat einer Zunahme von fast 7 Milliarden Franken oder 0,8 Prozent.

Alternative Bank Schweiz

Die Alternative Bank Schweiz unterstützt bis im Herbst 2015 jeden Monat ein Projekt auf der Crowdfunding Plattform 100-days.net. Sie will damit besonders sozialen und ökologischen Ideen zum Erfolg verhelfen.

Helvetia

Im Nachgang zur Übernahme der Nationale Suisse hat die Helvetia ihren Anteil an der Nationale Suisse auf mehr als 98 Prozent erhöht und wird nun das Verfahren zur Kraftloserklärung der verbliebenen Aktien von Nationale Suisse einleiten.

Firmenraider steigt bei BB Biotech ein

Der berühmt-berüchtigte US-Grossinvestor Paul E. Singer hat sich am Biotech-Unternehmen BB Biotech beteiligt, wie aus einer Pflichtmeldung der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange ersichtlich wurde. Der Amerikaner hatte bereits 2011 versucht, bei der Basler Firma Actelion Einfluss zu nehmen, war dann aber gescheitert. BB Biotech wollte dazu keine Stellung nehmen.

Swiss Life

Der Lebenversicherer ist seinen grössten Aktionär los: Talanx die über eine Tochter in Luxemburg gehaltene Beteiligung von zuletzt 5,03 Prozent an der Swiss Life im Wege einer Block-Transaktion zu einem Preis von 217 Franken je Aktie verkauft. Dabei hat der deutsche Versicherer einen Ertrag von 214 Millionen Euro erzielt. Talanx war seit 2009 Aktionär von Swiss Life.

Vaudoise Versicherungen

Die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein hat die im Mai angekündigte Veräusserung der Tochtergesellschaft Valorlife der Vaudoise Versicherungen an die Wealth-Assurance Beteiligungs-AG genehmigt. Der Verkauf wird in den nächsten Tagen abgeschlossen.

Bank of Singapore

Bahren Shaari übernimmt Medienberichten zufolge ab Anfang nächsten Jahres den Chefposten bei der Bank of Singapore, eines der gewichtigsten Finanzinstitute im asiatischen Stadtstaat. Shaari ist dabei der Schweiz ganz nah: Bei UBS Wealth Management leitete er einst das Marketing für Südostasien und Australien.

weitere News