Finanzkino: Elf Filme, die Sie sich hier anschauen können

«The Last Days of Lehman Brothers», England 2009

Die Finanzwelt bietet ständig Stoff für gute Filme. finews.ch hat für Sie nun eine Selektion an Dokumentar- und Spielfilmen über die Branche vorgenommen: Hier können Sie sie vollständig anschauen.

 


«The Ascent of Money: A Financial History of the World» (2009)

Der Monumentalfilm unter den Finanz-Documentaries. Auf einer Länge von gut vier Stunden wird dem Zuschauer die Welt der Finanzen und ihre Ursprünge erklärt: Vom Kreditwesen über die Etablierung von Märkten für Schulden und Aktien bis zur Bildung von Blasen und ihrem Platzen. Der Film wäre nicht so gut, wenn nicht Niall Ferguson als Erzähler und Erklärer auftreten würde. Der britische Historiker hat auch das gleichnamige Buch geschrieben.

Der Film wird von den Usern der Filmdatenbank IMDB mit 7,7 Punkten von 10 bewertet.


 

«Super Rich – The Greed Game» (2008)

Dieser Dokumentarfilm, der 2008 von der BBC erstmals ausgestrahlt wurde, zeigt das Leben der Superreichen, ihren Besitz, ihren Glamour, wie sie dazu gekommen sind und welche Risiken sie bereit sind zu nehmen, um noch reicher zu werden. Mitten im Ausbruch der Finanzkrise produziert, verhehlt der Film auch nicht seine These: Das eigentliche Risiko tragen Leute, die für ihr Geld noch arbeiten müssen. (7,4 Punkte)


 

«The World's Greatest Money Maker» (2009)

Wahrscheinlich der beste Film über Warren Buffett. BBC-Journalist Evan Davis fährt nach Omaha, um das Orakel kennenzulernen und um das Geheimnis seines Erfolges zu lüften. Er spricht nicht nur mit dem legendären Investor selber, sondern auch mit seinen Familienmitgliedern und mit Freunden wie Bill Gates. Dabei geht es nicht nur um das Geldverdienen, sondern auch darum, wie und warum Buffett so viel Geld spendet. Davis zeichnet das Bild eines Superreichen, der eine Gegenwelt der Superreichen darstellt. (7,4 Punkte)


 

«The Pursuit of Happiness» (2006)

Dazwischen auch mal ein Spielfilm: Regisseur Gabriele Muccino erzählt die wahre Geschichte von Christopher Gardner (Will Smith) kämpft um seine Existenz und die seiner Familie kämpft. Seine letzte Hoffnung ist ein unbezahlter Job als Aktienhändler. (7,8 Punkte)


 

«Meltdown» (2011)

CBC zeigte diesen Dokumentarfilm in vier Teilen – hier ist er an einem Stück zu sehen. Journalist Terence McKenna beleuchtet die Finanzkrise von allen Seiten: Er ist in dem Hinterzimmer, in welchem Hank Paulson den Bailout plante, er setzt ihn vor der Untersuchungskommission auf die Anklagebank, er geht den Subprime-Dealern nach und reist von Island über Griechenland bis nach China, wo in der «realen» Wirtschaft die Auswirkungen der Krise ihre tiefen Spuren hinterlassen (kein Rating verfügbar).


 

«The Last Days of Lehman Brothers» (2009)

Der BBC-Film rekonstruiert die Ereignisse vor dem 15. September 2008 und den folgenden dramatischen Tagen nach dem grössten Bankrott der USA – der Pleite von Lehman Brothers. Im Mittelpunkt: Dick Fuld. Wie der Lehman-Chef seine Arroganz ablegen muss, um vergeblich das Vertrauen der Investoren zu beschwören, dann bei der Regierung mit seinem Hilferuf nach einem Bail-out abblitzt und schliesslich auch den Rettungsanker Barclays wieder loslassen muss, ist sehenswert. (kein Rating verfügbar)


 

«Rogue Trader» (1998)

Passend zum Fall von Lehman Brothers der Fall der Barings Bank: Der Spielfilm basiert auf den Memoiren von Nick Leeson, der mit illegalen Trades 1995 das britische Traditionshaus in die Pleite trieb. (6,1 Punkte)


 

«Jordan Belfort – The Room Live» (2010)

Der «Wolf of Wall Street» im Interview – lange bevor ihn Martin Scorsese zur Hollywood-Figur machte. Belfort war ein Krimineller, der Kunden und Anleger um Millionen geprellt hat und dafür vier Jahre lang im Gefängnis sass. Was in dem Interview aber zur Geltung kommt, ist das unglaubliche Verkaufstalent, welches Belfort erst zu seiner Laufbahn als Broker verhalf. Der Mann ist der sprichwörtliche Kühlschrank-für-Eskimos-Verkäufer (kein Rating verfügbar).


 

«Who Gets the Best Jobs?» (2011)

Eine BBC-Dokumentation, die der Frage nachgeht, warum in Britannien der Graben zwischen Arm und Reich so tief wie nie zuvor seit dem Ersten Weltkrieg ist. Richard Bilton untersucht die Arbeitswelten auf der Insel und findet heraus, dass ein zunehmend kleinerer Kreis von Privilegierten Zugang zu den besten Jobs erhält. Bilton sieht darin eine Ursache für den sozialen Graben. (kein Rating verfügbar)


 

«Good Advice» (2001)

Charlie Sheen spielt einen Aktienhändler, der zunächst alles verliert: Job, Lizenz und Freundin. Als er ihren Job als Kolumnistin übernimmt, wird er zur Sensation. Eine Komödie, die zwar die Oberflächlichkeit des Kapitalismus aufs Korn nimmt, dabei aber selber eher oberflächlich bleibt. (6,1 Punkte)


 

«Floored» (2009)

Der Dokumentarfilm über die Chicagoer Rohstoffbörse ist zunächst ein Pandemonium von Stress, Adrenalin, Rücksichtslosigkeit und Ehrgeiz. Er porträtiert aber auch den Kampf der Floor-Trader um ihre Jobs, die durch die Einführung von Computersystemen gefährdet sind. (7,5 Punkte)


 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
  • Veganer wegen Geldschein auf den Barrikaden
  • Was Banken gar nicht mögen: Weibliche Whistleblower
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram Follow finews.ch

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

Zürcher Bankenverband

News und Einschätzungen zum Zürcher Finanzplatz.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

SELECTION

Selection

So «pimpen» Sie Ihr Profil

Banken suchen zunehmend in den sozialen Netzwerken nach geeigneten Mitarbeitern. Hier sind die Dos and Don'ts, die es dabei zu beachten gilt.

Selection

Selection

Das sind die grössten Family Offices

Ein Ranking zeigt, wem superreiche Familien ihr Geld anvertrauen.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Bellevue

Der BB Healthcare Trust ist an der London Stock Exchange mit einem Volumen von 150 Millionen Pfund gelistet. Der erste Handelstag ist der 2. Dezember. Portfoliomanager des Trusts ist Bellevue Asset Management.

Die Ende Oktober angekündigte Lancierung der Beteiligungsgesellschaft BB Healthcare Trust plc an der London Stock Exchange wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen eines Aktienplatzierungs-programms konnte in der Erstemission ein Platzierungsvolumen von GBP 150 Mio. realisiert werden. Der erste Handelstag im Premium Segment der Londoner Börse ist der 2. Dezember 2016 (ISIN: GB00BZCNLL95, Bloomberg-Ticker: BBH LN).

Acron

Die auf Immobilieninvestments spezialisierte Acron hat den Kauf des projektierten Sheraton Fisherman‘s Wharf Hotels im kalifornischen San Francisco abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen bewegt sich im mehrfachen, dreistelligen Millionenbereich und stellt damit das bisher grösste Einzelinvestment der Acron-Gruppe dar.

Raiffeisen

Die beiden Raiffeisenbanken Fulenbach-Murgenthal-Langenthal und Oberes Gäu-Aare haben sich für einen Zusammenschluss entschieden. Die neue Raiffeisenbank soll unter dem Namen «Raiffeisenbank Aare-Langete» auftreten.

Schroder

Schroder Real Estate hat drei Schweizer Geschäftsimmobilien für den kotierten Immoplus-Fonds erworben. Die Transaktion bringt das Fondsvermögen auf rund 1,5 Milliarden Franken. Das Portfolio hat Rockspring Investment Managers verkauft. Es handelt sich dabei um vollständig vom «Do it yourself»-Spezialisten Hornbach Baumarkt gemietete Liegenschaften.

Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) weitet die Laufzeiten ihrer angebotenen Hypotheken aus. In Filialen erworbene Hypotheken können neu eine Laufzeit von bis zu 15 Jahren haben, online erworbene eine solche von bis zu 20 Jahren. Käufer sollen somit länger von tiefen Zinsen profitieren können.

Zurich

Die Zurich Gruppe Deutschland hat den Altezza Bürokomplex in München erworben. Verkäufer des 2009 erbauten Bürogebäudes ist die Warburg-HIH Invest Real Estate. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Beraten wurde Zurich bei der Transaktion durch Luther Köln.

BEKB

Die BEKB Roggwil wird per 30. Juni 2017 in die Niederlassung Langenthal integriert. Die betroffenen Mitarbeitenden werden bei der BEKB weiterbeschäftigt. Die Integration erfolgt, weil sich das Kundenverhalten im Bankgeschäft stark verändert hat.

UBS

Mit Blick auf die Art Basel im amerikanischen Miami fasst die Schweizer Grossbank ihre erhebliche Kunstsammlung in einem neuen Bildband zusammen. Das Buch «UBS Art Collection: To Art its Freedom» wird an Januar 2017 erhältlich sein.

Vontobel AM

Die europäische Ratingagentur Feri EuroRating Services und die Verlagsgruppe Handelsblatt haben die Schweizer Bank Vontobel als besten Asset Manager für Rohstoffe in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet.

weitere News