Haben Sie schon Ihre Strandlektüre?

Falls nicht: Fragen Sie Ihre Bank. J.P. Morgan präsentiert erneut zehn herausragende Bücher – Werke, die sie ihren Kunden besonders ans Herz legt. Hier die Liste.

Readinglist2

JP_Morgan_qEs ist eine Tradition, die jetzt ins zwölfte Jahr geht: Mit der «Summer Reading List» bietet eine Jury von J.P. Morgan nicht nur eine Aufstellung interessanter Bücher – sondern die Kunden, Mitarbeiter und Freunde der Bank werden zugleich aufgefordert, diese Bücher über eine spezielle Website zu erwerben; die Kommissionen gehen an die Organisation «Room to Read», welche Kindern in armen Weltgegenden zu Büchern und Bildung verhilft.

Auf ihrer diesjährige Liste schlägt die New Yorker Bank fast ausschliesslich Sachbücher vor, nämlich:

  • William H. Draper, «The Startup Game: Inside the Partnership Between Venture Capitalists and Entrepreneurs». — Eine Geschichte über den Kampf zwischen Gründern und Wagniskapital-Gebern – und eine Geschichte aus dem Inneren von Silicon Valley (noch keine deutsche Übersetzung).
  • Henry Kissinger, «On China». — Der Mann, der eine massgebliche Rolle spielte bei der chinesisch-amerikanischen Annäherung der Siebzigerjahre, zeichnet ein grosses Bild der neuen Welt- und Wirtschaftsmacht (deutsch: Henry Kissinger, «China: Zwischen Tradition und Herausforderung»).
  • Suzanne Loebl, «America's Medicis: The Rockefellers and Their Astonishing Cultural Legacy». — Ein Buch über die philanthropischen und kulturellen Leistungen der Rockefellers (noch keine deutsche Ausgabe).
  • Lin Arison, Diana C. Stoll, Michael Tilson-Thomas, «Feast for the Senses: A Musical Odyssey in Umbria». — Die Gründer des New World Symphony in Miami bieten ein Buch samt drei DVDs über Land, Essen und Musik in Umbrien (keine deutsche Ausgabe).
  • Peter Sims, «Little Bets: How Breakthrough Ideas Emerge from Small Discoveries». — Wie aus kleinen Entdeckungen grosse Ideen entstehen, und wie man aus diesen Ideen ein grosses Geschäft macht (noch keine deutsche Version greifbar).
  • Howard S. Friedman, Leslie R. Martin, «The Longevity Project: Surprising Discoveries for Health and Long Life». — Ein Jahrzehnteprojekt, das herauszufinden versucht, wieso einige Menschen sehr lange leben. Das Buch bietet Wege zu einem langen, gesunden Leben – und räumt gleichzeitig mit vielen Gesundheitsmythen auf (auf Deutsch noch nicht erschienen).
  • Adam Bryant, «The Corner Office: Indispensable and Unexpected Lessons from CEOs on How to Lead and Succeed».— Basierend auf Gesprächen mit 75 CEO referiert der «New York Times»-Kolumnist Adam Bryant über Erfolgswege bei der Personalgewinnung, der Teambildung und der Krisenbewältigung (noch nicht auf Deutsch erschienen).
  • Stacy Schiff, «Cleopatra: A Life». — Die Biographie der ägyptischen Königin – ein Sachbuch, das zugleich die Figur möglichst lebendig macht (noch nicht auf Deutsch erschienen).
  • Edmund de Waal, «The Hare with Amber Eyes: A Family's Century of Art and Loss». — Der berühmte Keramikkünstler Edmund de Waal erzählt die Geschichte (respektive Kulturgeschichte) seiner Familie. (Das Buch erscheint im August unter dem Titel «Der Hase mit den Bernsteinaugen: Das verborgene Erbe der Familie Ephrussi» im Zsolnay Verlag).
  • Caroline Kennedy (Hrsg.), «She Walks in Beauty: A Woman's Journey Through Poems». — Die Tochter des ehemaligen Präsidenten präsentiert Lieblingsgedichte (keine deutsche Ausgabe)

 

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
mehr

SELECTION

Selection

So werden Sie ein guter Chef

Ausgezeichnete Fachkenntnisse reichen nicht. Diese sieben Punkte sind genauso wichtig.

Selection

Selection

Grauenvolle Arbeitstage eines Investmentbankers

Die erschreckende Chronik eines 24-Stunden-Tages.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Swiss Life

Der Immobilienfonds von Swiss Life REF Swiss Properties kauft eine Immobilie in der Innenstadt von Basel. Damit steigt der Wert des Immobilienportfolios auf 620 Millionen Franken. Zur Finanzierung weiterer Akquisitionen will Swiss Life dem Fonds weitere 100 Millionen Franken zuführen. Dies soll über eine Kapitalerhöhung geschehen. Geplant ist die Emission neuer Anteile mit einem Bezugsverhältnis von 5:1.

Temenos

Die staatliche ägyptische Housing and Development Bank, einer der grossen Hypotheken-Institute im nahöstlichen Land mit 1,5 Millionen Kunden, ist auf das Kernbanken-System von Temenos migriert. Der Genfer Bankensoftware-Hersteller wurde dabei von der ägyptischen Partnerfirma Masaref unterstützt.

Finma

Die Eidgenössische Finanzaufsicht revidiert ihre Anforderungen an die externe und interne Auslagerung von Bankdiensten. An systemrelevante Banken werden für die Auslagerung kritischer Dienstleistungen nochmals erhöhte Anforderungen gestellt.

UBS

Die Grossbank muss nach einem Entscheid der amerikanischen Finanzbehörde Finra weitere 18,5 Millionen Dollar an Investoren in Puerto-Rico-Anleihen zahlen. Nach hohen Verlusten auf den Papieren sieht sich die Bank nicht abreissen wollenden Forderungen ausgesetzt. Laut Medienberichten ist dies die höchste Einzelzahlung, welche die UBS in dem Fall bisher leistete.

Gottex

Der angeschlagene Vermögensverwalter Gottex will den Nennwert seiner Aktien von 1 auf 0,10 Franken senken. Darüber sollen die Aktionäre am 30. Dezember an einer ausserordentlichen GV befinden. Das Unternehmen hat erst kürzlich die zweite Runde einer Rekapitalisierung abgeschlossen.

Generali

Im Verlaufe des Jahres 2017 werden zentrale Funktionen von Generali Schweiz in Adliswil ZH zusammengeführt. Dazu werden rund 100 Stellen aus Nyon VD dorthin verschoben, wie auch finews.ch berichtete. Nun hat der Versicherer ein Konsultations-Verfahren eröffnet. Die gewählte Arbeitnehmer-Vertretung startet umgehend mit den Arbeiten.

Bellevue

Der BB Healthcare Trust ist an der London Stock Exchange mit einem Volumen von 150 Millionen Pfund gelistet. Der erste Handelstag ist der 2. Dezember. Portfoliomanager des Trusts ist Bellevue Asset Management.

Acron

Die auf Immobilieninvestments spezialisierte Acron hat den Kauf des projektierten Sheraton Fisherman‘s Wharf Hotels im kalifornischen San Francisco abgeschlossen. Das gesamte Investitionsvolumen bewegt sich im mehrfachen, dreistelligen Millionenbereich und stellt damit das bisher grösste Einzelinvestment der Acron-Gruppe dar.

Raiffeisen

Die beiden Raiffeisenbanken Fulenbach-Murgenthal-Langenthal und Oberes Gäu-Aare haben sich für einen Zusammenschluss entschieden. Die neue Raiffeisenbank soll unter dem Namen «Raiffeisenbank Aare-Langete» auftreten.

weitere News