John Hathaway: Warum Mitt Romney Gold wert ist

«Wenn Mitt Romney US-Präsident wird, gibt’s einen Ausverkauf im Gold. Das ist dann eine Kaufgelegenheit», sagt der angesehene Goldexperte John Hathaway.

John_Hathaway_1Das Timing seiner Stippvisite in Zürich hätte nicht besser sein können. Zwei Wochen vor der Entscheidung, ob Barack Obama weitere vier Jahre Präsident der USA bleibt, oder ob Mitt Romney ins Weisse Haus einzieht, stattete der erfolgreiche Fondsmanager John Hathaway (Bild) der Limmatstadt einen Besuch ab.

Hathaway hofft und glaubt, dass Mitt Romney die Wahl gewinnt. Er ist auch der Ansicht, dass der Goldpreis im Falle eines Sieges des Republikaners kurzfristig sinkt, weil die Hoffnung auf eine Wirtschaftsbelebung – mit entsprechenden Folgen auf Investitionen und Zinsen – grösser ist als bei einem Obama-Sieg. Im Umkehrschluss heisst das gemäss Hathaway: «Wenn Barack Obama wiedergewählt wird, steigt der Goldpreis kurzfristig.»  

Auslöser war anhaltendes Interesse

John Hathaway folgte einer Einladung der von der Abu-Dhabi-staatlichen Aabar Investment PJS kontrollierten Falcon Private Bank. Diese hatte im August 2012 angesichts des anhaltenden Interesses an Gold und goldbezogenen Anlagen den Falcon Gold Equity UCITS Fund lanciert, wie auch finews.ch gemeldet hatte.

Gemanagt wird der Fonds durch John Hathaway, Douglas B. Groh und dem Tocqueville Asset Management. Das Engagement des renommierten Fondsmanager-Gespanns gilt als bemerkenswerter Wurf der Falcon Private Bank.

Es ist für die Falcon Private Bank der zweite Goldfonds. Den ersten hatte die Bank im Juni 1992 mit dem Swiss Falcon Gold Equity Fund lanciert. Dieser gehört zu den ältesten Fonds im Goldspektrum. Zusammen mit dem neuaufgelegten Fonds sind über 300 Millionen Dollar Aktiven in Verwaltung, wie Falcon Private  Bank gegenüber finews.ch sagt.

Gründe pro Goldanlage

Vergangene Woche skizzierte John Hathaway vor einer kleinen Gruppe von Medienvertretern – auch finews.ch war dabei – seine Sicht der Goldperspektiven. Diese sind kurzfristig zwar nicht euphorisch, doch nennt Hathaway gute Gründe, weshalb der Aufwärtstrend des Goldpreises der letzten Jahre eine Fortsetzung erfahren wird. Es sind das:

  • Papierwährung bietet keinen Inflationsschutz
  • Negativzinsen auf Spargeldern, deshalb ist Gold zur Zeit «konkurrenzlos»
  • «Financial Depression» hält Gold im Aufwärtstrend
  • Goldpreis nach gesunder Korrektur auf solider Basis

Als einmalige Anlagechance wertet John Hathaway die Marktstimmung und die technischen Indikatoren, die mit der 2008 verzeichneten Talsohle vergleichbar seien. Nach seiner Einschätzung entwickeln sich Gold und Goldminenaktien in einem negativen Zinsumfeld tendenziell gut.

Der Falcon Gold Equity UCITS Fund verfolgt einen wertorientierten Anlageansatz. Dabei identifiziert der Portfoliomanager Unternehmen, die anhand seiner Fundamentalanalyse des relativen Wertes und des Wachstumspotentials unterbewertet sind.

«Gold steigt auf 2000 Dollar, da bin ich mir sicher»

Investiert wird weltweit in Aktien, die vorwiegend in der Gewinnung, Verarbeitung und Vermarktung von Gold tätig sind. Teile des Fondsvermögens können in Unternehmen angelegt werden, die andere Edelmetalle, Edelsteine oder Buntmetalle gewinnen oder verarbeiten.

Als einmalige Anlagechance werten Hathaway und Groh die Marktstimmung und die technischen Indikatoren, die mit der 2008 verzeichneten Talsohle vergleichbar seien. Nach ihrer Einschätzung entwickeln sich Gold und Goldaktien in einem negativen Zinsumfeld tendenziell gut. «Der Goldpreis wird auf 2000 Dollar steigen, da bin ich mir sicher», sagt Hathaway ohne Einschränkung.

Goldaktien signifikant billiger als Gold

Goldaktien werden, so Hathaway in Zürich, «derzeit zu einem signifikant niedrigeren Preis gehandelt als Gold selbst». Die zugrunde liegenden Trends wie Gelddruckerei, die Überdrüssigkeit Europas punkto Sparmassnahmen, das Inflationsrisiko und die Goldnachfrage seitens asiatischer Zentralbanken bleiben gemäss der Markteinschätzung Hathaways bestehen.

Der Fonds weist zurzeit 37,5 Millionen Dollar Assets under Management sowie 48 Positionen auf. Die Wertentwicklungsanalyse (seit Fondsauflegung) zeigt folgendes Bild des Net Asset Value (NAV):  117,75 (Klasse A/Dollar), 119,32 (Klasse H/Euro) und 120,76  (Klasse I/Dollar).

Zulassung bald auch in der Schweiz

Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen ist bislang nur der Swiss Falcon Gold Equity Fund. Der neu lancierte UCITS Fonds hat die Zulassung erst in Luxemburg, Österreich, Deutschland und Singapur (hier unter Restricted Foreign Scheme). Doch es laufen Bestrebungen, den UCITS Fonds auch in der Schweiz registrieren zu lassen, wie finews.ch erfahren hat.

Mit John Hathaway hat Falcon Private Bank einen hoch dekorierten Fondsmanager an Bord. Die Branchenpublikation «Citywire» stufte Hathaway als AAA Fondsmanager ein. Seit 1998 leitet er einen der performancestärksten Goldfonds der USA.

Bester Edelmetall-Fonds über drei Jahre

Im September 2012 erhielt er den Sauren Gold Award, und der Toqueville Gold Fund – TGLDX wurde von Lipper zum besten Edelmetallfonds über einen Zeitraum von drei Jahren gekürt.

Tocqueville Asset Management (TAM) verwaltet derzeit 11,6 Milliarden Dollar an Kundenvermögen (Stand per Ende September 2012), 3,4 Milliarden Dollar davon im Rahmen seiner Goldstrategie. 

(Foto Copyright Ray Ng)

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Die Rendite ist weiblich
  • Das sind Trumps Einflüsterer
  • Diese TV-Stars verdienen am meisten
  • Erfindungen, die Leben retten
  • So sehen die Innovations-Labs der Banken aus
  • Die geschrumpften Banken auf einen Klick
mehr

SELECTION

NEWS GANZ KURZ

Banco Stato

Das Dotationskapital der Tessiner Kantonalbank wird massiv von 240 auf 500 Millionen Franken ausgeweitet. Dies teilte der Kanton Tessin als Eignerin des Instituts mit.

Geldwäscherei

Das vierte GAFI-Länderexamen zur Bekämpfung der Geldwäscherei und Terrorismus-Finanzierung stellt der Schweiz ein gutes Zeugnis aus. Nur Italien und Spanien schnitten bisher besser ab. Kritisiert wurde etwa, dass hierzulande der Schwellenwert für Bargeld-Transaktionen bei 25'000 Franken liegt. Das ist mehr als der vorgesehene GAFI-Schwellenwert von 15'000 Dollar.

Swiss Life

Der Immobilienfonds von Swiss Life REF Swiss Properties kauft eine Immobilie in der Innenstadt von Basel. Damit steigt der Wert des Immobilienportfolios auf 620 Millionen Franken. Zur Finanzierung weiterer Akquisitionen will Swiss Life dem Fonds weitere 100 Millionen Franken zuführen. Dies soll über eine Kapitalerhöhung geschehen. Geplant ist die Emission neuer Anteile mit einem Bezugsverhältnis von 5:1.

Temenos

Die staatliche ägyptische Housing and Development Bank, einer der grossen Hypotheken-Institute im nahöstlichen Land mit 1,5 Millionen Kunden, ist auf das Kernbanken-System von Temenos migriert. Der Genfer Bankensoftware-Hersteller wurde dabei von der ägyptischen Partnerfirma Masaref unterstützt.

Finma

Die Eidgenössische Finanzaufsicht revidiert ihre Anforderungen an die externe und interne Auslagerung von Bankdiensten. An systemrelevante Banken werden für die Auslagerung kritischer Dienstleistungen nochmals erhöhte Anforderungen gestellt.

UBS

Die Grossbank muss nach einem Entscheid der amerikanischen Finanzbehörde Finra weitere 18,5 Millionen Dollar an Investoren in Puerto-Rico-Anleihen zahlen. Nach hohen Verlusten auf den Papieren sieht sich die Bank nicht abreissen wollenden Forderungen ausgesetzt. Laut Medienberichten ist dies die höchste Einzelzahlung, welche die UBS in dem Fall bisher leistete.

Gottex

Der angeschlagene Vermögensverwalter Gottex will den Nennwert seiner Aktien von 1 auf 0,10 Franken senken. Darüber sollen die Aktionäre am 30. Dezember an einer ausserordentlichen GV befinden. Das Unternehmen hat erst kürzlich die zweite Runde einer Rekapitalisierung abgeschlossen.

Generali

Im Verlaufe des Jahres 2017 werden zentrale Funktionen von Generali Schweiz in Adliswil ZH zusammengeführt. Dazu werden rund 100 Stellen aus Nyon VD dorthin verschoben, wie auch finews.ch berichtete. Nun hat der Versicherer ein Konsultations-Verfahren eröffnet. Die gewählte Arbeitnehmer-Vertretung startet umgehend mit den Arbeiten.

Bellevue

Der BB Healthcare Trust ist an der London Stock Exchange mit einem Volumen von 150 Millionen Pfund gelistet. Der erste Handelstag ist der 2. Dezember. Portfoliomanager des Trusts ist Bellevue Asset Management.

weitere News