Personal-Karussell Juni 2014

Aktuell: UBS, SNB, Invesco, Credit Suisse, Julius Bär, Ethenea, Schweizerische Bankiervereinigung, Raiffeisen, Pictet, WIR-Bank, Edmond de Rothschild

UBS

Sandeep Kamat wurde zum Vice Chairman des UBS Wealth Management in Grossbritannien ernannt. Kamat arbeitet seit 2010 für die UBS. Zuletzt war er als Managing Director in der Special Situation Group im Investment Banking in London tätig.

Schweizerische Nationalbank (SNB)

Der Bankrat der Schweizerischen Nationalbank (SNB) hat auf Antrag des erweiterten Direktoriums Martin Plenio auf den 1. Juli 2014 zum Direktor ernannt. Martin Plenio ist Leiter der Organisationseinheit Recht. Er arbeitet seit 2007 im Rechtsdienst der SNB.

UBS

Chee Yuen Leng, die bis vor einigen Monaten noch bei der Credit Suisse in Singapur arbeitete, hat inzwischen bei der UBS begonnen. Als Executive Director ist sie für den chinesischen Markt tätig.

Invesco

Invesco PowerShares, ein Anbieter von Exchange Traded Funds (ETF) und Teil des Invesco-Konzerns, hat Kristian Walesby zum Head of ETF Capital Markets – EMEA ernannt.

Credit Suisse

Gianluca Ponzi arbeitet neu bei der Credit Suisse Private Banking in Parma im Team von Giovanni Schiaffino. Ponzi war Private-Banking-Berater bei der italienischen Bank Cariparma.

Credit Suisse

Joachim von der Goltz wird neuer Leiter Equity Capital Markets für Nord-Europa. Der 47-Jährige kommt von der UBS, wo er denselben Job für die Länder Deutschland und Österreich innehatte.

UBS

Miguel Ferrer, Chairman von UBS Puerto Rico, wird die Bank per Ende Juli verlassen. Die UBS ist in Puerto Rico mit Anlegerklagen konfrontiert, die auf Obligationen-Fonds Verluste erlitten haben. Ferrer verlasse die UBS aber, weil sein Posten im Zuge einer Restrukturierung gestrichen werde, so die Bank.

Credit Suisse

Alex Biscaro, bislang Senior Communications Specialist bei der CS, wird neuer Kommunikationsleiter des ETH-Rates. Er folgt auf Markus Bernhard, der den ETH-Rat Ende 2013 verlassen hat, um die Unternehmenskommunikation der Bahngesellschaft BLS zu leiten.

UBS

Die beiden M&A-Spezialisten Shaun Treacy und Philipp Partnow haben die UBS in Hongkong verlassen. Die Investmentbank Asien-Pazifik hatte zuletzt ihren Chef Matthew Grounds verloren, dessen Posten Matthew Hannings übernahm, der nun auch noch Chef UBS Australien und Neuseeland ist.

Julius Bär

Nigel Sze wurde von Julius Bär zum Marktleiter Hongkong und China ernannt. Sze arbeitete zuletzt für EFG International als Leiter des Asiengeschäfts in Hongkong. Bevor er 2009 zu EFG stiess, war er für Citi Global Wealth Management tätig.

Ethenea

Die in Luxemburg ansässige Fondsgesellschaft Ethenea verstärkt das ‹Development Services› Team in Wollerau im Kanton Schwyz mit Jasmin Marty, Remo Badertscher und Markus Lienert. Die drei kennen sich aus früherer Tätigkeit bei Man Investments.

Credit Suisse

Greg Smith von der Investmentbank wechselt zu Barclays in Atlanta, wo er als Managing Director das Consumer-Retail-Team leiten wird.

UBS

Clint Weaver und Joe T. Bozarth III haben die UBS zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Lanna Zorn verlassen und sind zum US-Vermögensverwalter Stifel in Waco, im US-Bundesstaat Texas, gestossen.

UBS

Amir Sadr heisst der neue Chef des UHNWI-Geschäfts für den Nahen Osten und Nordafrika. Sadr kommt von der Coutts Bank zur UBS.

Schweizerische Bankiervereinigung

Yves Weidmann, stellvertretender Leiter Public Affairs Schweiz bei der Bankiervereinigung, wird neuer persönlicher Mitarbeiter von Bundesrat Johann Schneider-Ammann. Er wird seine Stelle am 8. September 2014 antreten.

UBS

Paul Stefansson wurde zum Nachfolger von René Bühlmann als Head of Investment Fund Distribution für die Region Asien/Pazifik im Asset Management der UBS ernannt. Bühlmann war Anfang Monat zum Leiter des UBS Global Asset Management in der Marktregion Asien-Pazifik befördert worden. Zudem wurde Patrick Grossholz zum Leiter Investment Products & Services für Hongkong ernannt.

Raiffeisen

Olivier Roussy wurde als neues Mitglied in den Verwaltungsrat von Raiffeisen Schweiz gewählt. Er leitet die Major Invest für Vermögensverwaltung und Finanz Consulting in Yverdon. Christian Spring, Vorsitzender der Bankleitung der Banque Raiffeisen du Val-Terbi, ist aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden.

Pictet

Roger Fluri, zuvor im Wealth-Management-Team von Julius Bär in Singapur, wechselt zu Pictet. Von Singapur aus soll er für die Betreuung von Exilindern und Kunden aus dem Nahen Osten zuständig sein.

UBS

Vasco Nunes in Zürich übernimmt die vakante Stelle des FX-Derivate-COO. Mark Schlater, der den Posten zuvor in New York innehatte, hat die UBS verlassen.

WIR Bank

Volker Strohm wird per 1. Oktober 2014 Leiter des neu geschaffenen Bereichs Digitale Medien; in dieser Funktion übt er auch Aufgaben als Mediensprecher aus. Strohm war zuletzt stellvertretender Chefredaktor Wirtschaftsnetz bei Axel Springer Schweiz und dabei zuständig für redaktionellen Inhalte von handelszeitung.ch, bilanz.ch und finanzen.ch.

Edmond de Rothschild

Patrick Zurkinden übergibt die Leitung der Filiale Freiburg an Anton Knecht. Nach elf Jahren an der Spitze der Niederlassung Freiburg geht Zurkinden Ende Juni 2014 in den Ruhestand.

Schweizerische Bankiervereinigung

Daniela Flückiger ist neue Leiterin Kommunikation «Latin World» und Pressesprecherin bei der Schweizerischen Bankiervereinigung. Sie arbeitete zuvor unter anderem in der Kommunikation der BLS und Credit Suisse.

SIX

Alain Bichsel übernimmt die Leitung der Corporate Communications von SIX. Er folgt auf Ruth Stadelmann, die beschlossen hat, von ihrer Funktion als Head Corporate Communications zurückzutreten. Bichsel arbeitet bereits seit 2010 als Head Media Relations der SIX-Group.

UBS

Michael Hafner wechselt von der Deutschen Bank in die Investmentbank der UBS, wo er für M&A-Beratungen im Energiesektor tätig wird. Bei der Deutschen Bank kommt dafür Mark Benton von Barclays

Procimmo

Patrick Djizmedjian übernimmt per August 2014 die Kommunikationsleitung des Immobilienfondsanbieters Procimmo. Der 44-jährige Djizmedjian war acht Jahre Mediensprecher der S-GE.

Credit Suisse

Ab Juli verstärkt Alberto Vigo das Leveraged-Finance-Team der Credit Suisse. Er wird für Italien verantwortlich sein. Vigo arbeitete zuletzt für das italienische Finanzdienstleistungsunternehmen Vitale & Associati. Zwischen 2007 und 2009 stand er bereits im Solde der Credit Suisse.

Zurich

Christian Botsch ist für Zurich Deutschland der neue Leiter für den Bereich «Unabhängige Vermittler Leben». In seiner Funktion soll er diesen Vertriebsweg im Lebensversicherungs-Geschäft ausbauen und direkt an den Vorstand Vertrieb Leben Hermann Schrögenauer berichten.

Credit Suisse

Steven Wang wechselt von der UBS zur Credit Suisse, wo er im Investmentbanking ab August den Bereich Consumer, Retail and Healthcare für die Region Greater China leiten wird. Diese Sektoren deckte er bereits beim Investmentbanking der UBS ab.

KPMG

KPMG Schweiz hat Frank Lampert zum neuen Standortleiter der Marktregion Zentralschweiz ernannt. Der Jurist und diplomierte übernimmt damit neben der Leitung des internationalen Privatkundengeschäfts von KPMG Schweiz die Leitung der Standorte Luzern und Zug. Frank Lampert ist seit 2000 als Partner für KPMG in der Zentralschweiz tätig.

Lombard Odier

Marc Bataillon hat Lombard Odier Investment Managers verlassen. Er war verantwortlich für den LO Fonds - Europe High Conviction. Der Long-only-Bereich wird zurzeit umstrukturiert. Bataillons Fonds wird nun von Didier Rabattu geleitet.

UBS

Neil Carragher wechselt vom Investmentbanking der Credit Suisse zur UBS ins Team von Andrea Orcel. Er wird dort Vice-Chairman der Financial Institutions Gruppe. Orcel hat in den letzten zwölf Monaten zehn neue Leute für die Beratung von Banken und Finanzinstituten angeheuert.

Credit Suisse

Lone Fønss Schrøder ist zum Senior Advisor für die nördlichen Regionen ernannt worden. Sie wird die Beziehungen zu den wichtigsten Kunden der Bank pflegen und soll das Geschäft ausweiten.

UBS

Todd Frediani und Larry Stater verlassen die UBS und wechseln zum US-Vermögensverwalter Stifel in Santa Rosa, Kalifornien. Gemäss den Angaben verwalten die beiden Berater rund 200 Millionen Dollar Kundengelder.

UBS

Todd Lavergne hat das Wealth Management Americas verlassen und hat zum texanischen Broker Capital Advisors gewechselt. Die Firma war 2009 von Patrick Mendenhall gegründet worden, der zuvor ebenfalls für die UBS gearbeitet hatte.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Selection

Das sind die grössten Family Offices

Ein Ranking zeigt, wem superreiche Familien ihr Geld anvertrauen.

Selection

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

Wie Sie eine Kündigung richtig verarbeiten

So reagiert man perfekt, wenn man plötzlich den blauen Brief kriegt.

Selection