LGT: Strom aus Reishülsen gewinnen

In Zürich ist das weltweit erste Haus für Philanthropie-Lösungen eröffnet worden. Initiantin ist die liechtensteinische Fürstenbank LGT.

Konkret will LGT Venture Philanthropy durch den langfristigen, gezielten Einsatz von Kapital junge, stark wachsende Organisationen, die wirksame Lösungen für Sozial- und Umweltprobleme umsetzen, unterstützen.

LGT_Philanthropy_1

Im weltweit ersten Haus der Philanthropie-Lösungen im Zürcher Seefeld zeigt LGT Venture Philanthropy den Besuchern in einer interaktiven Dauerausstellung (Bild) verschiedene Beispiele aus der Praxis.

Verdienstmöglichkeiten nach Sonnenuntergang

Einer der elf sogenannten «Solution Globes», die sich von den Besuchern interaktiv bedienen lassen, zeigt beispielsweise, wie die indische Organisation Husk Power Systems aus Reishülsen Strom erzeugt und damit Millionen von Menschen Licht und Verdienstmöglichkeiten nach Sonnenuntergang bringt.

Stellwände geben Hintergrundinformationen zu den sozialen und ökologischen Herausforderungen der Themenbereiche Bildung, Wasser, Ernährung, Gesundheit, Entstehung von Märkten für soziale Investitionen, erneuerbare Energien und Ressourcen-Management.

Begegnungsort für Philanthropen

«Zum einen soll das Haus Philanthropie-Lösungen erlebbar machen. Zum anderen wollen wir es auch als Begegnungsort von Philanthropen etablieren», sagt Wolfgang Hafenmayer, Managing Partner von LGT Venture Philanthropy.

Die im Haus der Phlanthropie-Lösungen geplanten Führungen, Workshops, Vorträge und Networking-Anlässe richten sich insbesondere an vermögende Privatpersonen im deutschsprachigen Raum, die sich über ihr philanthropisches Engagement austauschen oder sich zu philanthropischem Engagement inspirieren lassen wollen.

LGT Venture Philanthropy in Kürze

Die gemeinnützige Stiftung unterstützt Organisationen, die eine herausragende, positive Wirkung im sozialen und ökologischen Bereich erzielen. Das Team ist auf fünf Kontinenten tätig und hat zum Ziel, die nachhaltige Lebensqualität weniger privilegierter Menschen zu verbessern.

LGT Venture Philanthropy bietet gemäss eigenen Angaben Inspiration zu aktivem philanthropischen Engagement, individuelle Philanthropie-Beratung und professionelle Umsetzung von Investitionen.

Offene Stellen bei LGT finden Sie unter diesem Link.

 

 

 

In Zürich ist das weltweit erste Haus für Philanthropie-Lösungen eröffnet worden. Initiantin ist die liechtensteinische Fürstenbank LGT.


Konkret will LGT Venture Philanthropy durch den langfristigen, gezielten Einsatz von Kapital junge, stark wachsende Organisationen, die wirksame Lösungen für Sozial- und Umweltprobleme umsetzen, unterstützen.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • Morgan-Stanley-CEO macht Kasse mit Bankaktien
  • Trumps Kabinett der Milliardäre
  • London: Der Investmentbanker Europas
  • Der Sanierer soll ein Insider-Händler sein
  • RBS: Versagen auf der ganzen Linie
  • Streitpunkt neue Kapitalregeln
mehr

SELECTION

Die faszinierendsten Bankfilialen der Welt

Die faszinierendsten Bankfilialen der Welt

Ideen aus fünf Kontinenten für die Bank der Zukunft.

Selection

Selection

Auf diese zehn Leute sollten Sie 2016 achten

Das sind die Vertreter des Schweizer Finanzplatzes, die in diesem Jahr für Furore sorgen werden.

Selection