Ist Fintech eben doch nur ein Hype?

Man reibt sich Augen: Fintech-Akteure beklagen sich über zu viele Initiativen. Doch tatsächlich jagen sich in den nächsten Wochen Events und Awards. So könnte der Fokus verloren gehen.

Hype©Shutterstock

Schon vergangenen Juli vermutete es finews.ch: Die Schweizer Fintech-Szene zeigt Anzeichen eins Hypes – und listete dazu sieben untrügliche Signale auf.

Nur wenige Wochen später doppeln nun Fintech-Akteure nach: «Leider», schrieb einer in einer Mail an finews.ch, «gibt es im Moment (zu) viele Initiativen.»

Wie das, möchte man fragen. Kann sich eine von hoffnungsvollen Startups geprägte Szene allen Ernstes über zu viel Aufmerksamkeit, über ein Übermass an «Buzz» beschweren? Das klingt absurd.

Events überschlagen sich

Bei genauerem Hinschauen zeigt sich jedoch, dass die Wortmeldung aus der Szene so falsch nicht liegt. Tatsächlich überschlagen sich dieser Tage die Fintech-Anlässe, wie ein kurzer (und beileibe nicht abschliessender) Blick auf die Agenda nahelegt.

  • Am Dienstag dieser Woche lancierte die grösste Bank der Schweiz die UBS Challenge in Zürich. Weitere Anlässe in London und Singapur folgen. In dem weltweit angelegten Rennen wetteifern Jungfirmen darum, eine von vier Problemstellungen im Fintech-Bereich zu lösen.
  • Am Mittwoch lud die Börsenbetreiberin SIX Journalisten und Blogger zur offiziellen Eröffnung ihres Inkubators F10. Das Fintech-Labor im trendigen Zürcher Westquartier ist das erste seiner Art in der Deutschschweiz, wie finews.ch berichtete.
  • Am Donnerstag ging der Swiss Fintech Pitch über die Bühne, in dessen Rahmen ein mit 15'000 Franken dotierter Preis an Fintech-Firmen vergeben wird. Der Anlass markiert den offiziellen Start der Swiss FinteCH Association, die für sich in Anspruch nimmt, der erste nationale Branchen-Verband zu sein.
  • Anfang September vermeldet die Genfer Fusion, der erste Fintech-Inkubator der Schweiz, welche Startups für die zwölf Monate dauernde «Beschleunigung» ausgewählt wurden.
  • Am 23. September lädt das Schweizer Fintech-Forum Finance 2.0 zu einer Veranstaltung rund um digitale Währungen und das Potenzial der Blockchain-Technologie.
  • Am 25. und 26. September führt die Postbank PostFinance das zweite Mal einen «Hackathon» durch. Geladen sind Fintech-Tüftler jeder Provenienz. Zu gewinnen gibt es Preisgelder von insgesamt 40'000 Franken.
  • Am 30. September führt die Forum-Veranstaltungsreihe der Zeitung «Finanz und Wirtschaft» den Anlass «Fintech 2015 – Boost Innovation» durch, und lanciert zu diesem Anlass ihrerseits einen Swiss Fintech Award.

Genug Anlässe und Initiativen also, um die Fintech-Szene ins Rampenlicht zu bringen. Aber auch genug, um den Fokus zu verlieren.

Die Schweiz verlassen, um es zu schaffen

Wie sich zeigt, wird das auch in der Szene als Gefahr wahrgenommen. Swiss-FinteCH-Präsident John Hucker beklagte kürzlich in einem Interview mit finews.ch die starke Zersplitterung der Branche. Anlässlich des Swiss Fintech Pitch beschrieb auch Yann Ranchere von der Beratungsfirma Anthemis die Problematik, dass die hiesigen Fintech-Unternehmen von Investoren und dem Regulator zuwenig wahrgenommen würden.

Ranchere riet vor diesem Hintergrund gar, von Anfang an eine globale oder zumindest europäische Perspektive einzunehmen. «Wenn sie es hierzulande schaffen wollen, dann müssen sie die Schweiz erstmal verlassen», so sein fast schon ketzerischer Vorschlag.

Eine geeinte Stimme würde aber wahrscheinlich schon viel helfen, damit das Potenzial von Fintech auch in der Schweiz gehört wird.

 

DOSSIER BANKEN

Dossier Banken

Dossier UBS Dossier Credit Suisse Dossier Bank Vontobel Dossier Julius Bär Dossier Zürcher Kantonalbank

Die wichtigsten Schweizer Banken auf einen Blick:

 

DAS BESTE IM WEB

Gute Stories und Links aus aller Welt

  • 1MDB-Skandal: Nach DiCaprio auch Robert de Niro im Visier
  • Wird die Webseite Ihrer Firma gerade gehackt?
  • Von der Edelboutique zur Schnäppchenbude
  • So will George Soros die Flüchtlingskrise bekämpfen
  • Der naive Rettungsplan der «Euro-Freunde»
  • Deutsche Bank steckt in der Falle
  • Starökonom fordert noch schärfere Negativzinsen
mehr

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

SELECTION

Selection

Banken: Diese Jobs bringen richtig viel Geld

In welchen Abteilungen am meisten kassiert wird.

Selection

Unattraktive Bankjobs

Unattraktive Bankjobs

Warum es nicht mehr so begehrenswert ist, bei einer Bank zu arbeiten.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Schwyzer Kantonalbank

Die Schwyzer Kantonalbank will mit neuen Fonds-Produkten finanzielle und ethische Ansprüche vereinen. Bis Ende 2016 erhebt die Bank auf die sogenannten Ethikfonds keinen Ausgabeaufschlag.

Crealogix

Das Bankensoftwareunternehmen Crealogix hat für das Verwaltungsrechenzentrum St.Gallen (VRSG) ein Bankingportal für den Government-Bereich entwickelt. Die Zahlungsverkehrslösung deckt die neusten Anforderungen des Schweizer Zahlungsverkehrs ab. Sie lässt sich unabhängig von einem Online-Banking-Tool einsetzen.

Valartis

Die Valartis Gruppe hat den Vollzug der Übernahme der Liechtensteiner Tochter an die Citychamp Watch & Jewellery Group aus Hongkong abgeschlossen. Damit ist die letzte Voraussetzung für die Umsetzung der Sanierungspläne erfüllt.

Aargauer Kantonalbank

Die Aargauische Kantonalbank (AKB) hat in Eigenregie eine neue Anleihe in der Höhe von 200 Millionen Franken aufgelegt. Die Laufzeit beträgt 8 Jahre, der Coupon 0,02 Prozent.

digitalswitzerland

DigitalZurich2025, die Standortinitiative für digitale Innovation, wird zu «digitalswitzerland» umbenannt und damit auf die ganze Schweiz ausgeweitet. Zudem lanciert sie mit «Education Digital» eine Webplattform zu relevanten Aus- und Weiterbildungen rund um das Thema Digital.

Fondsmarkt

Die Schweizer Fondbranche kratzt an der Billionen-Grenze. Wie der Branchendienst Swiss Fund Data vermeldete, erreichte das Vermögen der in der Schweiz gehandelten Anlagefonds letzten August rund 914 Milliarden Franken.

EIB

Die Europäische Investitionsbank finanziert die Forschung am Genfer CERN. Dies, indem sie dem Teilchenbeschleuniger eine Kreditfazilität von 250 Millionen Franken leistet. Das Geld wird zum Bau des nächsten CERN-Grossprojekts benötigt, dem High Luminosity Large Hadron Collider.

Finma

Die Eidgenössische Finanzmarkt-Aufsicht Finma nimmt ihre digitale Zustellplattform in Betrieb. Diese ermöglicht es den Beaufsichtigten und Prüfgesellschaften, Jahresberichte und weitere Dokumente elektronisch einzureichen. Mit SuisseID lassen sich die Dokumente zudem elektronisch signieren.

UBS

Mit einer Performance von durchschnittlich 0,5 Prozent schnitten die Pensionskassen im August leicht besser ab als im Monats-Durchschnitt seit Jahresbeginn. Das stellte der «Pensionskassen-Barometer» der Grossbank fest.

weitere News