Das Beste aus der digitalen Welt: Wir suchen für Sie die wichtigsten, interessantesten, spannendsten Online-Beiträge, Studien, Filme und Applikationen. Jeden Tag. Damit Sie sofort wissen, was in der Finanzwelt Sache ist.

Auslese: Das Beste im Web — Februar 2016

Karrieretipps von Steven Schwarzman

Steven Schwarzman ist CEO des Private-Equity-Hauses Blackstone und er ist extrem erfolgreich. In einem Interview erzählt er, was eine Karriere ruinieren kann, bevor sie eigentlich richtig lanciert ist. – 12. Februar / «poetsandquants.com»

Schulden machen ist gut

Italiens Regierungschef Matteo Renzi fordert höhere Staatsausgaben für sein Land. In Europa seien nur die Länder gewachsen, die die Defizitregeln verletzt hätten. Zugleich setzt er Deutschland auf die Anklagebank. – 12. Februar / «FAZ.net»

Ein Schneeballsystem, grösser als Madoff?

Harry Markopolos kam dem US-Anlagebetrüger Bernie Madoff als Erster auf die Schliche. Doch die SEC ignorierte ihn jahrelang. Nun ist der Kopfgeldjäger offenbar einem weiteren Anlageskandal auf der Spur. Ein Schneeballsystem, das noch grösser als jenes von Madoff sei. – 11. Februar / «n-tv.de»

Das Geldpuzzle der Notenbanker

Geschreddert, verschimmelt, in der Jauchegrube vergraben: Unser Geld macht einiges mit. Die Deutsche Bundesbank ersetzt beschädigtes Bargeld - doch dafür müssen die Fetzen begutachtet werden. Das sind die skurrilsten Fälle. – 11. Februar / «Wirtschaftswoche»

Yanis Varoufakis will es nochmals wissen

Yanis Varoufakis‘ zweiter Versuch: Griechenlands gescheiterter Ex-Finanzminister gründet eine europäische Bewegung mit dem sperrigen Namen «Democracy in Europe Movement 2025». Das Ziel ist äusserst ambitioniert. – 10. Februar / «Handelsblatt»

Was den Banken jetzt Angst macht

Dass Robo-Advisor vor allem bei weniger vermögenden Kunden auf Anklang stossen, ist nicht ganz richtig. Es sind insbesondere Reiche, welche diese Dienstleistungen ausprobieren, wie eine Studie zeigt. Und das macht den Banken nun wirklich Angst. – 10. Februar / «Bloomberg»

Deutsche Bank erwägt lukrativen Anleihenrückkauf

Die grösste Bank Deutschlands will eigene Anleihen im Wert mehrerer Milliarden Euro zurückkaufen. Das angeschlagene Institut könnte so einen Kapitalgewinn erzielen. Einige Aktionäre scheinen die Idee zu mögen. – 10. Februar / «FAZ»

Ölpreis-Crash trifft eine weitere Dynastie

Aserbeidschan ist eine Öl-Ökonomie und Präsident Ilham Aliyev kannte in seiner Amtszeit bislang nichts anderes als boomende Geschäfte. Bis vergangenes Jahr: Zwei Währungsabwertungen und sinkende Devisenreserven sind ein harter Test. Der dauert an. – 9. Februar / «Bloomberg»

Hier spricht der grösste Aktionär der Welt

Norwegens Staatsfonds ist in Deutschland in allen Dax-Firmen investiert und hält auch namhafte Beteiligungen an Schweizer Firmen. Der Fonds-Chef Yngve Slyngstad spricht über «ärgerliche» Investments und sagt, was er von Immanuel Kant gelernt hat. – 9. Februar / «FAZ»

Null-Prozent-Kredite als Marketing-Gag

«Deutschlands günstigster Kredit» und «Jetzt durch Umschuldung sparen»: Mit diesen Versprechen werben Vermittlungsportale im Internet für ihre Kredite. Dabei steckt etwas ganz anderes dahinter. – 9. Februar / «Welt»

Russland macht zwei Banken dicht

Totalverlust des Eigenkapitals, zweifelhafte Geschäfte und hohe Verluste: Die russischen Behörden haben zwei Banken die Lizenz entzogen. Das Bankensystem steht wegen des schwachen Rubels unter Druck. – 8. Februar / «Handelsblatt»

500-Euro-Schein unter Terrorverdacht

Die Banknote wird im Alltag kaum genutzt, hat jedoch den Ruf, unter Kriminellen beliebt zu sein. Nun nimmt die EU-Kommission den Schein unter die Lupe. – 8. Februar / «Süddeutsche»

Wilde Weiber lauern Banker auf

Am Fasching im deutschen Westendorf leben zumindest die Kravatten von Bankern hoch gefährlich. – 5. Februar / «Augsburger Allgemeine»

Nach Subprime droht jetzt das «Oilmaggedon»

Die nächste biblische Plage rollt auf das Finanzwesen zu, fürchten die Analysten der amerikanischen Grossbank Citigroup: Der fallende Ölpreis entwickle sich auch für das Banking zur Todesspirale. – 5. Februar / «Bloomberg»

Die Schätze der Madoffs

In den USA läuft eine Versteigerung der besonderen Art: Unter den Hammer kommen Vermögensgegenstände aus dem Besitz von Mega-Anlagebetrüger Bernard L. Madoff und dessen Gattin Ruth. Die Schätze sehen Sie hier. – 5. Februar / «Manager-Magazin»

Was der «Brexit« für Anleger bedeutet

Das britische Referendum über einen Austritt aus der EU, sogenannt «Brexit» birgt Risiken. Aber wer als Investor genau sucht, kann Chancen nutzen. – 5. Februar / «Frankfurter Allgemeine Zeitung»

Schweizer Banken und afrikanische Kleptokraten

Es ist eine Realität: Die Liste von afrikanischen Despoten, welche die Ausbeute ihrer Regierungszeit in Schweizer Banken parkiert haben, ist lang. Die Sichtweise in Afrika über diesen Fakt ist: Korruption und Kleptokratie sind keine rein afrikanische Angelegenheit. In diesem Beitrag werden sogar Sanktionen gegen die Schweiz gefordert. – 4. Februar / «Mmegi Online»

Nun zweifelt sogar Goldman Sachs am Kapitalismus

Kapitalismus-Kritik von der führenden Wall-Street-Investmentbank: wie das zusammenpasst. – 4. Februar / «Bloomberg»

Jetzt hat auch Unicef die Blockchain entdeckt

Das Welt-Kinderhilfswerk lanciert einen Innovations-Fonds, mit dem auch Fintech-Technologien gefördert werden sollen. Mit den ganz grossen Summen lockt das Vehikel allerdings noch nicht. – 3. Februar / «Unicef»

Die dreisten Werbeversprechen der Commerzbank

Die Commerzbank wirbt damit, viele ihrer Filialen weiter für die Kunden geöffnet zu halten. Recherchen zeigen jedoch, dass die Bank die Zahl ihrer Zweigstellen ausdünnt und auch Rechentricks anwendet. – 3. Februar / «Süddeutsche»

Russland schockt den Öl-Markt 

Während einige Analysten schon von einer Trendwende beim Ölpreis reden, flutet Russland den Markt. Seit 25 Jahren hat das Land nicht mehr so viel Öl gefördert. – 3. Februar / «Reuters»

US-Präsidentschaftswahlen: Jetzt bricht das Wettfieber aus

Wer folgt auf US-Präsident Barack Obama? Für die Wettbörsen ist der Wahlkampf schon entschieden. – 2. Februar / «Welt»

Die Wall-Street-Diva hat einen weiteren Fisch an der Angel

Nach der australischen Börse ASX gewinnt Blythe Masters ein weiteres Schwergewicht für ihre Blockchain-Pläne. Den neuen Partner kennt sie von früher. – 1. Februar / «Coindesk»

Selected news translated into English

  • Claude Baumann: «Autocracy at the Equator»
  • Vontobel Reports Strong Profit Growth
  • UBS Investment Bankers Face Pay Freeze
  • Credit Suisse and Deutsche Bank in Line for a Qatari Alliance?
  • Photo Finish Approaching in BSI Sale

more stories

GOLD-CORNER

  • Die jüngste Gold-Hausse ist vor allen Dingen einmal ein Hype
  • Schweizer Vermögensverwalter erwarten Kursanstieg Anfang 2016
  • Gold für Augen und Ohren
  • Gold: So schlechte Stimmung, dass sie gut ist
  • Die «Goldjungs» aus dem Tessin

Beiträge lesen

JOB-KARUSSELL

Wer wechselt wohin? Wer steigt auf?

Der Überblick über die Personalbewegungen in der Schweizer Finanzbranche.

  • Etops engagiert UBS-Investmentbankerin
  • Fundamenta holt Anlagechef an Bord
  • Thurgauer KB: Prominente Bankerin für Bankrat
  • State Street Global Advisors ernennt neuen Vertriebschef für die Schweiz
  • 1875 Finance holt UBS-Veteranen an Bord

Beiträge lesen

HEALTHCARE NEWS

healthcare
  • Bellevue Group kündigt Konzernverlust an
  • BB Biotech im Volatilitäts-Sturm
  • AB2 Bio: Erforderliche Mittel für klinische NLRC4-Studie beisammen
  • André Rüegg nimmt weiteren Karriereschritt
  • Biotech: Zwischen Innovationen und Big Pharma

Beiträge lesen

FINANZWELT IM VIDEO

Cooper Hafner 300

Playboy ohne nackte Frauen? «No way!»

zu den Videos

Word Cloud
  • Privatbank Bordier gründet einen Think Tank
  • LLB-Banker lanciert Plattform für Superreiche
  • Fintech: Macht Twint das Rennen?
  • Vontobel: Mobile Banking auch fürs Crossborder-Geschäft
  • Fintech im Blogger-Krieg mit der Assekuranz

Beiträge lesen

J.P. Morgan Emerging Markets Corner
  • Myanmar bleibt Südostasiens Wachstumsstar
  • Südkoreas Wachstum legt zu
  • Peking geht gegen Umweltbelastung vor
  • Südafrikas Wirtschaft: Stärker als gedacht
  • Slowakische Wirtschaft ist widerstandsfähig
  • Indiens Konjunktur weiter stark

Beiträge lesen

J.P. Morgan

MARKTANALYSEN

  • Orange und Bouygues Telecom: Diskussionen werfen Fragen auf
  • IG Bank: Was wurde eigentlich aus den Prognosen für 2015?
  • Wann kommt es zur Euro-Dollar-Parität?
  • Währungspaar im Fokus: Yuan/Franken
  • Apple versteckt sich hinter einem Tarnmantel

Beiträge lesen

EXCHANGE TRADED FUNDS

  • SIX: Rekorde trotz Turbulenzen an der Spitze
  • Drei Finanz-Innovatoren spannen zusammen
  • Management-Buyout im Bereich Strukturierter Produkte
  • ETF-Anbieter Source baut Zürcher Standort aus
  • Aus «Gezwitscher» einen ETF-Index gebastelt

Beiträge lesen

JOKE(R)

So dumm können Banker sein

So dumm können Banker sein

weiterlesen

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

GETWITTER

FOTOGALERIE

Fundplat 151117 300 2

FUNDPLAT Experten-Lunch, 17. November 2015

Bilder zeigen

Invesco Eyes on 2016

Invesco «Eyes on 2016», 18. November 2015

Bilder zeigen

BLOG-HUB

Die neusten Ideen von Marc Faber, Jim Rogers, Paul Krugman, Nouriel Roubini, und anderen mehr.

Beiträge lesen

finews.ch-TV

finews.ch TV 302

finews.ch bietet im eigenen Web-TV-Kanal regelmässig Beiträge und Interviews mit Persönlichkeiten aus der Schweizer Finanzbranche.

Videos zeigen

SELECTION

Diese 22 Banker sollten Sie kennen

Diese 22 Banker sollten Sie kennen

Es gibt nicht nur Ermotti, Dougan & Co. Wer die Zukunft viel eher prägen wird.

Selection

Selection

Warum Warren Buffett Gold hasst

Der Ausnahme-Investor liest den Goldanlegern die Leviten.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Morgan Stanley

Die US-Grossbank Morgan Stanley räumt ein, dass sie die Risiken von Papieren geringer dargestellt hat, als sie tatsächlich waren. Die Bank will nun die Anleger mit 400 Millionen Dollar entschädigen. Und sie zahlt eine Busse von 3,2 Milliarden Dollar.

Spar- und Leihkasse Bucheggberg

Die Regionalbank steigerte den Gewinn 2015 um 4,4 Prozent auf gut 930'000 Franken. Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung eine Erhöhung der Dividende um vier auf 70 Franken.

Zurich

Mario Greco, der künftige Zurich-Konzernchef, wurde von seinem aktuellen Arbeitgeber Generali per sofort freigestellt. Spätestens per Anfang Mai wird Greco seinen neuen Posten beim Schweizer Versicherer antreten.

UBS

Die UBS nimmt zwei Tranchen von insgesamt 450 Millionen Franken auf. Die Laufzeiten betragen sechs beziehungsweise zehn Jahre und werden zu 0,75 und 1,25 Prozent verzinst.

Twint

Im Kampf um das digitale Bezahlen per Mobiltelefon hat die Postfinance einen weiteren Etappensieg errungen. Nach Coop setzt jetzt auch die Migros auf Twint. Spätestens ab 2017 können Migros-Kunden an der Kasse mit Twint bezahlen.

Automatischer Informationsaustausch

Die Schweiz hat mit Kanada eine gemeinsame Erklärung zur Einführung des gegenseitigen automatischen Informationsaustauschs (AIA) in Steuersachen unterzeichnet. Geplant ist, dass die beiden Länder die Daten gemäss AIA ab 2017 erheben und dann ab 2018 austauschen.

Banque Edmond de Rothschild

Die Genfer Privatbank baut ihr Angebot in der beruflichen Vorsorge aus. Gemeinsam mit der Tellco Vorsorge lanciert sie in der Schweiz eine kollektive Vorsorgelösung für Grossunternehmen und KMU. Dabei übernimmt die Bank die Verwaltung der Vorsorge-Vermögen, Tellco die Administration.

UBS

Der viel beachtete Immobilienblasen Index der Grossbank ist im letzten Jahresviertel 2015 noch tiefer in den Risikobereich vorgestossen. Das Wachstum der Hypothekar-Verschuldung übertraf die Einkommens-Entwicklung in der Schweiz so stark wie seit 2010 nicht mehr, so die Experten der UBS.

weitere News