Das Beste aus der digitalen Welt: Wir suchen für Sie die wichtigsten, interessantesten, spannendsten Online-Beiträge, Studien, Filme und Applikationen. Jeden Tag. Damit Sie sofort wissen, was in der Finanzwelt Sache ist.

Auslese: Das Beste im Web — September 2016

Kahlschlag bei der Commerzbank

Rund 50'000 Mitarbeiter beschäftigt die angeschlagene Commerzbank. Nun sollen 9'000 Arbeitsplätze wegfallen. – 27. September / «Süddeutsche»

Deutsche Bank am Abgrund

So wenig war Deutschlands grösstes Geldhaus noch nie wert. Die Angst vor einer Kapitalerhöhung verschreckt die Anleger, aber es gibt noch andere Gründe für den tiefen Sturz der mächtigen Bank. Eine Analyse. – 26. September / «Handelsblatt»

Absturz des Hedgefonds-Stars

Ein neuer Insiderskandal erschreckt an der New Yorker Börse. Im Fokus steht jedoch kein obskurer Wertpapierhändler, sondern eine schillernde Figur der Wall Street. – 26. September / «Faz.net»

1MDB-Skandal: Nach DiCaprio auch Robert de Niro im Visier

Neben Hollywood-Filmstar Leonardo DiCaprio soll nun offenbar auch der zweifache Oscarpreis-Träger Robert de Niro Gelder aus dem malaysischen 1MDB-Staatsfonds erhalten haben. – 23. September / «hollywoodreporter»

Wird die Webseite Ihrer Firma gerade gehackt?

Diese Plattform gibt an zu wissen, welche Unternehmen jüngst Ziel von Cyberattacken geworden sind. – 22. September / «swisshacked.com»

Von der Edelboutique zur Schnäppchenbude

Sie galten einst als Stars der Finanzwelt. Doch nun läuft es für Hedgefonds alles andere als glänzend. Die Kunden sehen die hohen Manager-Gehälter nicht als gerechtfertigt an. – 22. September / «Handelsblatt»

So will George Soros die Flüchtlingskrise bekämpfen

Der Hedgefonds-Guru und Multimilliardär folgt dem Ruf von US-Präsident Barack Obama und nimmt sich der Flüchtlingskrise an. Sein Plan: Investitionen von einer halben Milliarde Dollar. 21. September / «manager magazin».

Der naive Rettungsplan der «Euro-Freunde»

Prominente Ökonomen und Politiker haben ein Manifest zur Rettung des Kontinents und seiner Währung verfasst. Sie fordern mehr Macht für die EU. Doch damit spielen sie den Populisten in die Hände. – 20. September / «Welt»

Die Deutsche Bank steckt in der Falle

Eine Milliardenstrafe aus den USA könnte existenzgefährdend für die Deutsche Bank werden, aber die Bundesregierung will nicht so recht helfen. Das ist verständlich. Aber falsch. – 20. September / «Süddeutsche»

Starökonom fordert noch schärfere Negativzinsen

Kenneth Rogoff sind die Strafzinsen der Zentralbanken noch nicht drastisch genug. Was der Weltwährungsfonds-Chefökonom jetzt fordert. 19. September / «Welt am Sonntag»

VW – auf Crashkurs mit Fondsriesen

Der weltgrösste Vermögensverwalter Blackrock und andere US-Fondsriesen wollen den Autokonzern offenbar auf Schadensersatz verklagen. Sie verlangen mehr als zwei Milliarden Euro wegen des Abgas-Skandals. – 16. September / «Spiegel»

Acht Jahre nach dem Kollaps: Deutsche Bank wie Lehman Brothers?

Zum Jubiläum der Finanzkrise bringen deren Spätfolgen die Deutsche Bank gehörig unter Druck. Und schon werden Parallelen zur 2008 kollabierten Lehman Brothers gezogen. – 16. September / «CNBC»

Club of Rome ruft zu Bestechung von Frauen auf

Der Club of Rome fordert eine Prämie für Frauen, die nur ein Kind gross ziehen. Damit will der Elite-Club das Wachstum regulieren – sinnvoll oder einfach nur Blödsinn? – 15. September / «Spiegel»

Die Schwellenländer sind zurück

Investoren kaufen wieder Anleihen aus wachstumsstarken Ländern. Auch die Krisenstaaten Brasilien und Russland rücken in den Blickpunkt – die Gründe. – 15. September / «FAZ.net»

Der Mond als Werbeträger

Der Technologiekonzern Google finanziert eine Mondmission. Diese soll durch die Vermarktung von Flächen für Unternehmenslogos refinanziert werden. Auch zweifelhafte Firmen wollen das gern nutzen. – 14. September / «Welt»

G20: 20 Mächte sind 15 zu viel

Die G20 schaffen es nicht, die Probleme der Welt zu lösen. Zeit für neues Denken: Fünf Grossmächte sollten das Schicksal des Planeten in die Hand nehmen - darunter ein starkes Europa. – 14. September / «Spiegel» 

Warum die USA Flieger voller Franken in den Iran schickten

Ein ungewöhlicher Auftrag für die Schweizer Banken: Auf Geheiss der USA wechselten sie Hunderte Millionen Dollar in Franken und packten die Scheine am Flughafen Genf in Flieger – mit Destination Iran. Was hinter der Aktion steckt. – 13. September / «Manager Magazin»

Millionen-Klage gegen die Basler Kantonalbank

Mehrere hundert geprellte Anleger fordern Geld von der Basler Kantonalbank. Das Finanzinstitut habe sich «bewusst blind» gestellt, als das Schneeballsystem des Vermögensverwalters ASE ins Rollen kam. – 13. September / «Tagesanzeiger»

Wo Mark Zuckerbergs Geld jetzt angelegt wird

Iconiq Capital, der in San Francisco basierte Vermögensverwalter von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und anderen IT-Entrepreneuren, hat einen neuen Trend entdeckt. – 12. September / «Bloomberg»

An diesen Events wimmelt es von Superreichen

Auch Private Banker sollten sich diese zwölf Top-Anlässe im Jetset-Kalender in die Agenda schreiben. – 12. September / «Business Insider»

Zombie-Warnung für Europas Banken

Japans Finanzinstitute gelten als die Untoten der Finanzwelt. Laut einer Analyse der amerikanischen Grossbank J.P. Morgan sind nun auch Europas Geldhäuser auf dem besten Weg Zombies zu werden. – 9. September / «Welt»

Die 100 Top-Banker der Schweiz

Im diesjährigen Banker-Ranking der «Bilanz» wurde Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam durch einen Vontobel-Banker vom Podest gestossen. Von den insgesamt 22 Neuzugängen dominieren aber Banker von der Credit Suisse. – 8. September / «Bilanz»

Jedem Banker seine Tastatur

Die Tastatur ist eines der wichtigsten Gebrauchsgegenstände eines jeden Bankers. Die Auswahl an Geräten ist riesig. Nutzer sollten sich deshalb vor dem Kauf die richtigen Fragen stellen. – 8. September / «Welt»

Xing – so hartnäckig wie Herpes

Einmal im Business-Netzwerk Xing, hat man es ein Leben lang an der Backe oder besser an der Lippe – eine Kündigung ist offenbar unmöglich. Ein Erfahrungsbericht eines Nutzers. – 7. September / «Spiegel»

Es geht: Halbtags arbeiten bei vollem Lohn

Für viele Arbeitnehmer klingt das wie ein Traum: Eine US-Firma lässt seine Mitarbeiter nur noch von 8 bis 13 Uhr arbeiten und dies bei vollem Lohn. Doch für diesen Luxus müssen sie eine wichtige Bedingung erfüllen. – 7. September / «Fastcompany»

Frankfurt: Wo Banker nicht viel zum Feiern haben

Frankfurt will nach dem Brexit-Entscheid Londoner Banker in Scharen anlocken. Dazu werben die Standortförderer auch mit dem örtlichen Nachtleben: mit insgesamt sieben (7!) In-Clubs will «Mainhattan» die Party-Metropole London ausstechen. An Selbstbewusstsein mangelt es schon mal nicht. – 6. September / «FRM»

Das sind die reichsten Bischöfe Deutschlands

Im Jahr 2013 geriet der ehemalige Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst in einen Finanzskandal. Als Reaktion haben seitdem mehrere deutsche Bistümer ihre Vermögensverhältnisse offen gelegt. Ein Augenschein. – 6. September / «Private Banking Magazin»

Die neuen Tricks der Geldautomaten-Hacker

In jedem Geldautomaten steckt ein Computer. Und wie bei anderen PCs gibt es dort Schwachstellen. Hacker haben ein leichtes Spiel. Vor allem, weil viele Banken noch auf veraltete Technik setzen. – 6. September / «Welt»

Forscher widerlegen Gordon Gekko

Gier ist gut - so lautet eine zweifelhafte Erkenntnis aus dem Kanon der Geldanlage. In der breiten Öffentlichkeit ist sie spätestens bekannt, seit Hollywood-Star Michael Douglas alias Hedgefonds-Hai Gordon Gekko im Streifen «Wall Street» 1987 seine Eloge auf die Habsucht hielt. Doch nun kommt heraus: Gier ist als Eigenschaft für Kapitalanleger ist alles andere als gut. – 6. September / «manager magazin»

Das Apple-Paradox

Die EU-Kommission verdonnert Apple dazu, 13 Milliarden Euro Steuern an Irland zu zahlen. Doch das Land will das Geld gar nicht. Der Fall Apple taugt so zu einem Grundsatzstreit. – 5. September / «FAZ.net»

Matteo Renzi: «Banken müssen fusionieren»

Italiens Ministerpräsident fordert Fusionen in der heimischen Bankenbranche. Der Regierungschef gab sich zugleich optimistisch, dass eine Lösung für das kriselnde Bankhaus Monte dei Paschi di Siena gefunden werde. – 5. September / «Reuters»

1MDB: Ein paar verschwundene Milliarden unter Freunden

Die US-Strafbehörden verfolgen den Korruptionsfall um den malaysischen Staatsfonds 1MDB hartnäckig. Im Visier des Justizdepartements ist auch Premier Najib Razak. Der ist im Kampf gegen den Terrorismus aber ein US-Verbündeter. – 2. September /«CNBC»

Diese Krisenherde umzingeln Europas Banken

Die neue Finanzkrise, von der immer wieder gewarnt wird, ist längst im Gang. Zahlreiche grosse Krisenherde üben ihre zerstörerische Wirkung bereits aus. Es kann jederzeit zur Explosion kommen. – 2. September / «Deutsche Wirtschafts Nachrichten»

Aus Vladivostok soll Las Vegas werden

Jedenfalls, wenn es nach den Plänen von Russlands Präsidenten Vladimir Putin für die Hafenstadt am Pazifik geht. – 1. September / «Bloomberg»

Das absurde Geschäft der EZB mit den Banken

Die Europäische Zentralbank (EZB) kauft seit letztem Juni für Milliarden Euro Unternehmensanleihen. Investmentbanken verdienen kräftig mit. Das Risiko tragen die Steuerzahler. – 1. September / «Welt»

Das sind die reichsten Familien Deutschlands

Niedrigzinsen auf dem Sparbuch können ihnen egal sein: Der Wohlstand der Superreichen in Deutschland ist im vergangenen Jahr erheblich angestiegen. Die vermögendste Familie des Landes kennt kaum jemand. – 1. September / «Welt»

Die Angst vor der US-Autoblase

Selbst den ärmsten Amerikanern bieten immer mehr Unternehmen günstige Kredite für einen Autokauf an. Doch die Jagd nach Rendite und der Konsum auf Pump ist riskant. – 1. September / «Zeit»

FINANZWELT IM VIDEO

Koffein 300

Investmentbanker lieben diesen Kaffee

zu den Videos

DOSSIER 1MDB

Dossier 1MDB

Im Skandal um den malaysischen Staatfonds 1MDB spielen Schweizer Banken eine Schlüsselrolle. Hier lesen Sie die Entwicklung der Ereignisse um Korruption, Geldwäscherei und Hintermänner.

mehr

J.P. Morgan Emerging Markets Corner
  • Autobranche zieht es nach Mexiko
  • Philippinen mit starkem Wachstum
  • Schwellenländer-Aktien mit guter Rendite
  • Konjunktur in Mittel- und Osteuropa bleibt dynamisch
  • Indonesiens Wirtschaft zeigt Stärke
  • China setzt auf Roboter

Beiträge lesen

J.P. Morgan

JOKE(R)

Banker gegen Politiker – 6:5

weiterlesen

Follow us

Follow finews.ch on Twitter Follow finews.ch on Facebook Follow finews.ch on Google+ Follow finews.ch on LinkedIn Follow finews.ch on Xing Follow finews.ch on Youtube Follow finews.ch on Instagram

Guide to the Markets: Ihr Navigator durch die Finanzmärkte

Zürcher Bankenverband

Führende Vertreter der Schweizer Finanzbranche zum Thema Regulierung.

Beiträge lesen

Lohnvergleich

Lohnvergleich

Verdienen Sie genug? Vergleichen Sie doch mal Ihren Lohn.

zum Lohnvergleich

Newsletter

Newsletter-SymbolKostenlos abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den finews.ch-Newsletter und Sie erhalten kostenlos 2x wöchentlich die wichtigsten News aus der Schweizer Finanzwelt per E-Mail.

UMFRAGE

Umfrage

Berufsaussichten in der Finanzbranche

Der Finanzsektor ist in Bewegung wie noch nie. finews.ch und die PR-Agentur Communicators führen deshalb zum 5. Mal eine Online-Umfrage zu den beruflichen Aussichten durch. Machen auch Sie mit, es lohnt sich auf jeden Fall!

Jetzt teilnehmen

 

GETWITTER

FOTOGALERIE

Branchentalk «Regionalbanken» in Zürich

Eindrücke vom 3. Branchentalk «Regionalbanken», 31. Mai 2016

Bilder zeigen

BLOG-HUB

Die neusten Ideen von Marc Faber, Jim Rogers, Paul Krugman, Nouriel Roubini, und anderen mehr.

Beiträge lesen

finews.ch-TV

finews.ch TV 302

finews.ch bietet im eigenen Web-TV-Kanal regelmässig Beiträge und Interviews mit Persönlichkeiten aus der Schweizer Finanzbranche.

Videos zeigen

SELECTION

Wo die grossen Vermögen lagern

Hier liegt das Geld

Ein virtueller Rundgang durch die Tresore der Schweizer Banken.

Selection

«Die Quartalsergebnisse verfehlten die Erwartungen»

«Wegen der zunehmenden Regulierung»

Es gibt Finanz-Sprüche, die wir dauernd hören ? obwohl sie nichts sagen. Hier einige Highlights.

Selection

NEWS GANZ KURZ

Schwyzer Kantonalbank

Die Schwyzer Kantonalbank will mit neuen Fonds-Produkten finanzielle und ethische Ansprüche vereinen. Bis Ende 2016 erhebt die Bank auf die sogenannten Ethikfonds keinen Ausgabeaufschlag.

Crealogix

Das Bankensoftwareunternehmen Crealogix hat für das Verwaltungsrechenzentrum St.Gallen (VRSG) ein Bankingportal für den Government-Bereich entwickelt. Die Zahlungsverkehrslösung deckt die neusten Anforderungen des Schweizer Zahlungsverkehrs ab. Sie lässt sich unabhängig von einem Online-Banking-Tool einsetzen.

Valartis

Die Valartis Gruppe hat den Vollzug der Übernahme der Liechtensteiner Tochter an die Citychamp Watch & Jewellery Group aus Hongkong abgeschlossen. Damit ist die letzte Voraussetzung für die Umsetzung der Sanierungspläne erfüllt.

Aargauer Kantonalbank

Die Aargauische Kantonalbank (AKB) hat in Eigenregie eine neue Anleihe in der Höhe von 200 Millionen Franken aufgelegt. Die Laufzeit beträgt 8 Jahre, der Coupon 0,02 Prozent.

digitalswitzerland

DigitalZurich2025, die Standortinitiative für digitale Innovation, wird zu «digitalswitzerland» umbenannt und damit auf die ganze Schweiz ausgeweitet. Zudem lanciert sie mit «Education Digital» eine Webplattform zu relevanten Aus- und Weiterbildungen rund um das Thema Digital.

Fondsmarkt

Die Schweizer Fondbranche kratzt an der Billionen-Grenze. Wie der Branchendienst Swiss Fund Data vermeldete, erreichte das Vermögen der in der Schweiz gehandelten Anlagefonds letzten August rund 914 Milliarden Franken.

EIB

Die Europäische Investitionsbank finanziert die Forschung am Genfer CERN. Dies, indem sie dem Teilchenbeschleuniger eine Kreditfazilität von 250 Millionen Franken leistet. Das Geld wird zum Bau des nächsten CERN-Grossprojekts benötigt, dem High Luminosity Large Hadron Collider.

Finma

Die Eidgenössische Finanzmarkt-Aufsicht Finma nimmt ihre digitale Zustellplattform in Betrieb. Diese ermöglicht es den Beaufsichtigten und Prüfgesellschaften, Jahresberichte und weitere Dokumente elektronisch einzureichen. Mit SuisseID lassen sich die Dokumente zudem elektronisch signieren.

UBS

Mit einer Performance von durchschnittlich 0,5 Prozent schnitten die Pensionskassen im August leicht besser ab als im Monats-Durchschnitt seit Jahresbeginn. Das stellte der «Pensionskassen-Barometer» der Grossbank fest.

weitere News